8. August 2014

[Rezension] - Skinned (Robin Wasserman)






Verlag: Script5 Verlag
Übersetzt von:Claudia Max
Reihe: Band 1 (Trilogie)
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 376
Altersempfehlung: ab 16
Preis: 16.90 € [D]
ISBN: 978-3-8390-0106-6
Bildquelle: © Script5 Verlag






Klappentext
„Lia Kahn ist reich, schön und beliebt – bis ein Unfall sie beinahe tötet. Im Krankenhaus wacht sie in einem perfekten, künstlichen Körper auf. Lia wird nie wieder Schmerz empfinden, sie wird nicht altern und nicht sterben. Doch der Preis dafür ist hoch: Ihre Freunde misstrauen ihr, ihr Freund betrügt sie und alles, was ihr wichtig war, wandelt sich in einen Albtraum.
Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie einmal kannte, und einer neuen, aufregenden Existenz, lernt Lia bald die bitterste Lektion: Niemand kann ihr die Entscheidung abnehmen, die sie treffen muss, um ihre Liebsten zu schützen." (Quelle: www.script5.de)

Gestaltung
Das Cover finde ich etwas nichtssagend. Vor allem ist mir überhaupt nicht klar geworden, was dieses Symbol in der Mitte bedeuten soll und inwieweit das mit der Handlung zusammen hängt. Ich konnte da nämlich keine Verbindungen zu Lias Geschichte ziehen… Die Handlung von „Skinned“ bietet doch so viel Potenzial für eine schöne Covergestaltung, schade, dass hier so ein schlichtes Cover gewählt wurde…

Meine Meinung
„Skinned“ ist eine wirklich andersartige Dystopie auf dem Jugendbuchmarkt. Die Progtagonistin Lia ist ein MechHead, eine menschliche Seele/Gehirn im Körper einer Maschine. Ihre Geschichte geht beim Lesen wirklich unter die Haut, nicht nur, da der Leser alles in der Ich-Perspektive aus ihrer Sicht erfährt, sondern vor allem auch, weil man zu ihr eine emotionale Bindung aufbauen kann. Man spürt ihre Gefühle geradezu und kann sie nachvollziehen.

Besonders aufrührend fand ich, dass Lia durch ihr „neues Äußeres“ von ihren alten Freunden verstoßen wird. Sie war beliebt und hatte alles, was beim Beliebtsein dazugehört. Und mit einem Schlag ändert sich ihr ganzes Leben, alles was sie kannte und woran sie gewöhnt war, existiert auf einen Schlag nicht mehr. Hinzukommt, dass ihre Mitschüler nun anfangen, sie zu ärgern, auszugrenzen und zu mobben. In ihrer Isolation findet sie jedoch einen guten Freund, der den MechHeads gegenüber nicht abgeneigt zu sein scheint und sie nicht zu hassen scheint.

Sie findet auch „Freunde“, die so sind wie sie und die sich den Namen, MechHeads, ausgedacht haben. Lia jedoch ist diesen Jugendlichen gegenüber skeptisch, was für den Leser sehr nachvollziehbar ist, da die MechHeads lebensgefährliche Aktionen(unter anderem springen sie einen Wasserfall hinunter) durchziehen. Ihr Anführer, Jude, hat mir dabei besonders gut gefallen, da er so undurchschaubar ist. Man kann ihn nur ganz schwer einschätzen. Erst scheint er nett, doch im nächsten Moment ist er richtig gemein. Man kann sich auch nie sicher sein, wie er genau zu Lia steht, da es manchmal den Anschein hat, dass er sie mehr als nur mag… So ist man als Leser wirklich gespannt, wie sich die Beziehung dieser beiden weiter entwickelt.

Auch spannend gestaltet sind neben diesen ganzen zwischenmenschlichen Beziehungen, die Handlung und Lias Gedankenwelt. „Skinned“ ist keine leichte Kost, sondern wirft tiefgründige Fragen des Lebens auf. So wird der Leser dazu angeregt, über sein eigenes Leben und sein Verhalten anderen gegenüber nachzudenken. Auf diese Weise gelingt es dem Roman, dem Leser eine wichtige Botschaft zu vermitteln, man soll andere nicht, nur weil sie anders sind, verurteilen und zudem hat jedes Leben eine Bedeutung.

Fazit
„Skinned“ ist ein tiefgründiger, spannender und aufwühlender Roman, der interessante Charaktere, dramatische Wendungen der Handlung und eine wichtige Botschaft aufweist. Jedoch gibt es nicht viel Action. Der Fokus wird wirklich auf die tiefgründigen Fragen, die Reflexionen und den gesellschaftlichen Umgang mit dem Anderssein gelegt.
4 von 5 Sternen!
Reihen-Infos
1. Skinned
2. Crashed
3. Wired

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!