21. November 2014

[Follow Friday] - Ich hätte gerne mehr Bücher von...

Hallo da draußen!

Bevor ich gleich in die Uni entschwinde, gibt es noch schnell für euch den


Viel Spaß!

Organisiert wird der Deutsche Follow Friday von Sonja von A Bookshelf Full of Sunshine! Ein Klick auf den Link führt euch zum letzten Beitrag, den Regeln, vielen weiteren Infos und den anderen Teilnehmern! :)

Sonja: "Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!"

Die Frage (bzw. Aufgabe) für heute lautet:
Gibt ein Genre, das ihr gerne lest, seid aber der Meinung, es ist nicht oft genug vertreten? Wovon würdet ihr euch mehr Bücher wünschen?

Öhm, ich denke, dass ich wunschlos glücklich bin, so wie es ist :D Ich lese einfach das, was mir grad in die Finger kommt. Wobei ich sagen muss, dass Sonja recht hat. Sie fragt nach Büchern mit Mitte 20jährigen Protagonisten. Es gibt Jugendbücher und Erwachsenenliteratur, aber dazwischen...dieser Übergang, der fehlt. Da habe ich so bisher noch gar nicht drüber nachgedacht.

Aber es stimmt schon. Entweder man liest mit Mitte 20 Jugendbücher oder aber man liest schon Erwachsenenliteratur. Aber eine Verbindung von beiden Bereichen, gibt es nicht. Und wenn, dann gibt es nur Liebesromane/New Adult Romane für Menschen im Studentenalter. Aber was ist dann mit anderen Genres wie Fantasy, Dystopie und und und? Sowas sollte es doch auch für diese Altersklasse geben.

Dann fiel mir die Trilogie rund um "Die Verratenen" von Ursula Poznanski ein. Die Protagonistin ist im Studentenalter und dennoch wird das Buch zu den Jugendbüchern gezählt. Also kann man pauschal sagen, dass Menschen im Studentenalter noch zu dieser "Kategorie" dazugehören? Aber warum wird man dann von manchen so komisch angeschaut, wenn man noch Jugendbücher kauft/liest? (zumindest von einigen, die meinen "gebildet" zu sein, weil sie "schon Erwachsenenliteratur" lesen (nicht meine Worte und Erfahrungen! Hat mir mal eine Bekannte erzählt, dass ihr sowas in der Buchhandlung passiert ist :D)). Das ist irgendwie eine Zwickmühle!

Was denkt ihr darüber?
Eure Skyline

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Ich habe heute das erste Mal am FF teilgenommen und muss sagen: Interessante Frage. Bei näherer Betrachtung fällt einem schnell auf, dass es wirklich kaum ein Buch gibt, welches im Phantastischen Bereich von einer 20-25 jährigen erzählt, die ihren Weg gehen muss... Es sind alles Teenies, bzw 1000 jährige die aussehen und handeln wie Teenies... Sich verlieben, leiden etc.
    Aber: Können nicht 20-25 jährige genauso leiden, sich verlieben? Ich selbst (seit gestern 27), denke durchaus, dass es machbar ist, auch in diesem Alter Aufgaben zu meistern.
    Vielleicht lesen aber dann die Teenies (in der Realen Welt) diese Bücher nicht - man weiß nicht, wieso die Verlagswelt bzw die Autoren die Protas nicht älter machen...

    Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny!
      Zum ersten Mal? Wie toll! Dann muss ich ja gleich mal bei dir vorbeischauen ;)
      Hey, dann noch meinen herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag! Alles alles Liebe und Gute wünsch ich dir!
      Ich denke auch, dass es durchaus möglich ist, Protagonisten im alter um die 25 bei unterschiedlichen Genres auftreten zu lassen (und nicht nur beim New Adult). Wieso kann nicht jemand der 25 ist in einer dystopischen Welt der Held sein? Im Film "Die Bestimmung" waren Tris und Four ja auch älter und es hat geklappt ;)
      Den Teenies ist es doch glaub ich eigentlich egal, wie alt die Protas sind und was sie lesen, denn wenn sie lesen, dann lesen sie (aber das tun ja nicht ganz soooo viele, leider und die, die es tun, sind eh buchaffin, sodass die sich sowieso mit den Themen beschäftigen).
      Grüße zurück!

      Löschen
  2. Hey,
    ich finde es auch nervig, wenn Leute denken, dass Jugendliteratur minderwertig ist. Ich erinnere diese Menschen dann immer daran, dass Harry Potter und Herr der Ringe auch zur Jugendliteratur zählen. Dann sind sie erstmal ruhig :D
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin,
      hach jaaa, dieses Thema, da stellen sich bei mir schon die Nackenhaare auf. Wenn ich schon jemanden sagen höre (z.B. als Begründung dafür, dass etwas unlogisch war) "Naja, es ist eben ein Jugendbuch, da ist sowas schon in Ordnung.", dann kann ich immer nur meinen Kopf schütteln. Nur weil es ein Jugendbuch ist, soll es ok sein, dass eine Handlung unlogisch ist?? Nein. Bei einem Roman darf man, egal bei welchem Genre, doch Ansprüche haben und sei es nun ein Bilderbuch! Ich finde sogar, dass gerade bei Kinder- und Jugendbüchern die Handlungen etc. logisch oder nachvollziehbar sein müssen, denn in gewisser Weise können ja auch Bücher und deren Protagonisten als Vorbilder dienen.
      GLG :)

      Löschen
  3. Hey,

    das mit den Mittzwanzigern geht mir auch so. Ich würde mir da auch mehr Bücher in den verschiedenen Genres wünschen die mal einen Protagonisten haben der jenseits der magischen Altersgrenze von 16 Jahren (anscheinend offenbart sich da immer die jeweilige Gabe) liegt. Mit den New Adult Büchern kann ich nicht allzu viel anfangen, da es meistens um ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit geht oder man möchte aus dieser entfliehen. Können sich die Autoren da nicht mal etwas anderes einfallen lassen? Die Klappentexte klingen doch da alle gleich.
    Im Fantasy-Bereich dessen Protagonistin älter ist, fällt mir noch Grischa ein...da ist das Altern gar kein Thema, aber ich würde sie auf Anfang 20 schätzen. Auch dieses Buch zählt zur Sparte Jugendbücher.

    LG und ein schönes Wochenende!
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chrissi!
      :D Ja Sweet Sixteen scheint eben in Mode zu sein, warum auch immer. Gerade bei den weiblichen Protas. Die männlichen hingegen sind dann immer so ungefähr 18. (Man(n) muss ja ein wenig älter sein aber nicht zu viel :D).
      Die Grischa Reihe hab ich noch gar nicht gelesen, aber ich dachte bisher immer, die Protagonisten dort wären auch irgendwo im Jugendalter. Ist ja interessant, dass sie auch älter sind, dann freu ich mich jetzt noch mehr auf die Bücher ;)
      Dir auch ein tolles Weekend!

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!