12. Februar 2016

[Boo-k-ollatio] - Vorherbestimmung, Schicksal und freier Wille? // Bestimmen unsere Gene unser Leben vorher?

Hallo meine Lieben!

Schon der vorletzte Tag des Loewe Boo-k-ollatios! Bald beginnt das Gewinnspiel! :)


Ich wünsche euch ganz viel Spaß!

Heute befassen wir uns wieder mit Sophie Jordans "Infernale". Wir werfen einen Blick auf das Thema der Gene und der DNA. Davy, die ihr schon vorgestern bei Natascha kennen gelernt habt, wird positiv auf ein sogenanntes Mördergen getestet. Wird dies ihr Schicksal vorherbestimmen? Und...ist das wirklich so, dass unsere DNA unseren freien Willen überschattet? Werden wir immer automatisch so, wie es unsere Gene uns vorschreiben?

Gene, Vorherbestimmung und Schicksal

DNA ist die englische Abkürzung für Desoxyribonukleinsäure. Sie ist ein Biomolekül, das in jedem Lebewesen enthalten ist und auf dem unsere Gene enthalten sowie "gespeichert" sind. In unserer DNA findet sich also unsere Erbinformation. Die Gene in der DNA enthalten alle Informationen über unseren Stoffwechsel, unsere biologische Entwicklung und stellen somit eine Art "Bauplan" für jeden Menschen dar. Dabei sind sie individuell unterschiedlich, sodass jedes Lebewesen einzigartig ist und sich ,ähnlich unseren Fingerabdrücken, nichts gleicht. Selbst bei Zwillingen finden sich Unterschiede in der DNA. Gene können auch allgemeiner als Erbanlage bezeichnet werden, denn in ihnen ist alles enthalten, was an Erbinformationen durch Reproduktion an unsere Nachfahren weitergegeben wird.

Durch unsere DNA und unsere Gene scheint uns also eine bestimmte Entwicklung vorherbestimmt zu sein. Vorherbestimmung bedeutet, dass uns ein bestimmter Weg unabwendbar vorgegeben zu sein scheint. Damit ist gemeint, dass sich ein Mensch in eine Richtung entwickelt, weil es so (eventuell von höheren Mächten) für ihn vorgesehen ist. Dies kann man sich ein wenig so vorstellen, als sei die Geschichte des Lebewesens in einem Buch vorgeschrieben und daher entwickelt sich das Lebewesen, welcher dann als Protagonist des Buches verstanden werden kann, in eben diese Richtung. Selbst kleinere Abweichungen von dem vorgeschriebenen Weg führen dennoch zu ein und demselben Ergebnis. Es ist vorherbestimmt, welche Beziehungen eine Bedeutung im eigenen Leben spielen werden, wie man sich charakterlich entwickelt und welchen Verlauf das eigene Schicksal nehmen wird.

Selbstbestimmung scheint in diesem Zusammenhang keinerlei Bedeutung zu haben. Durch die Vorherbestimmung ist das eigene Schicksal unweigerlich in Stein gemeißelt und der eigene freie Wille oder selbstbestimmtes Handeln können darauf keinen Einfluss nehmen. Einen freien Willen zu besitzen bedeutet, dass man in Entscheidungssituationen frei wählen kann und sich bewusst, aus freien Stücken und ohne Beeinflussung für einen Weg oder eine Lösung entscheidet.

Die Zukunft und unser Schicksal scheint somit bereits geschrieben zu sein. Bereits mit dem Begriff Schicksal ist aber auch eine bestimmte Art von Vorhersehung verbunden, denn Schicksal bedeutet, dass es eine höhere Macht gibt, die unser Leben beeinflusst, sodass in unserem Leben Ereignisse eintreten, die wir selber nicht beeinflussen und an denen wir nichts ändern können.


Doch wie sieht es nun aus, wenn in unserer DNA wirklich festgehalten wird, wie wir uns entwickeln? Ist damit dann auch unser Schicksal bereits geschrieben, bevor wir selber überhaupt eine Ahnung haben, was genau uns eigentlich wichtig ist und wohin wir in unserem Leben möchten? Ist Selbstbestimmung und freier Wille dann überhaupt noch möglich, wenn doch Schicksal und Vorherbestimmung anscheinend alles für uns entscheiden?

"Infernale" und der Gen-Test

Protagonistin Davy muss sich einem DNA-Test unterziehen. Dabei wird sie positiv auf das Gen HTS getestet. HTS ist die Abkürzung für Homicidal Tendency Syndrome, das Mördergen. In ihrer DNA ist also festgeschrieben, dass sie töten wird, dass sie zu einer Mörderin wird. Die Gesellschaft, in der Davy lebt, ist so ausgerichtet, dass Menschen mit diesem Gen anders angesehen werden. Sie werden gefürchtet, ausgestoßen, anders behandelt...aber...führt nicht gerade solch ein Verhalten dazu, dass die Menschen mit dem Mördergen sich charakterlich verändern? Führt nicht das Verhalten der Mitmenschen dazu, dass die Menschen mit Mördergen zu veränderten Verhaltensweisen befähigt werden?

Oder ist es doch das Gen, das die Befähigung zum Mord auslöst?

Davy selber kann zunächst nicht fassen und glauben, dass sie zum Morden fähig sein soll. Doch all ihre Beziehungen scheitern an ihrer neuen Wahrheit. Ihr Leben verändert sich auf einen Schlag. Ihre Freunde wenden sich von ihr ab. Die Beziehung zu ihrem Freund geht in die Brüche. Sie wird anders behandelt als zuvor.

Durch diese Veränderung ist Davy verunsichert. Sie findet zwar Halt bei Sean, einem Jungen, der von kleinauf wusste, dass er das Mördergen in sich trägt, doch sieht sich immer noch einigen Schwierigkeiten entgegen, die ihr das Leben schwer machen. Kann sie selber Einfluss auf das nehmen, was ihr vorherbestimmt scheint? Besitzt ein Gen wirklich so eine Macht über sie und ihr Leben? Oder ist es vielleicht nur der Glaube an das Mördergen, der zum Mord befähigt?
Ob Davy ihr Schicksal selber in die Hand nimmt oder doch zur Mörerin wird, das erfahrt ihr in "Infernale".

Doch was ist nun die Antwort auf die Frage?

Auch die Wissenschaft hat sich mit diesen Themen befasst und so hat jede Disziplin ihre ganz eigenen Ansichten. Die Physiker bestätigen (der Relativitätstheorie von Einstein folgend), dass die Zukunft feststeht und alle Ereignisse einer Kette gleichen, die aufeinander aufbauen und einander folgen. Auch die Neurobiologen unterstützen die Physiker in ihren Ansichten, da sie in Experimenten nachgewiesen haben wollen, dass wir keinen freien Willen besitzen und dieser nur eine Illusion sei.

Die Biologen kontrastieren in diesem Zusammenhang vermutlich nur eine biologisch vorherbestimmte Entwicklung. Die Weise wie der Körper sich entwickelt ist in den Genen festgehalten. Rein physiologisch gesehen bestimmen unsere Gene den Werdegang unseres Körpers. Wir erben durch unsere DNA die Informationen unserer Eltern und sehen ihnen oder unseren Großeltern darum ähnlich. Die weitergegebenen Erbinformationen sorgen dafür, dass wir uns körperlich so entwickeln, wie die Gene es vorschreiben. Inwieweit dies auch auf unseren Charakter oder unser Schicksal zutrifft, darüber sagt die Biologie nichts aus.


Generell scheint auch der Glaube einen starken Einfluss in diesem Bereich zu haben. Denn glaubt man fest an etwas, so wird es häufig doch auch wahr und tritt ein. Glaube ich nun also daran, dass min Leben vorher bestimmt ist, so glaube ich auch daran, dass ich nicht selbstbestimmt handeln kann und keinen freien Willen habe, da meine Entscheidungen auf gewisser Ebene ja bereits von höherer Hand getroffen wurden oder durch meine Erbanlagen bereits vorgeschrieben sind.

Wenn das nun aber bedeutet, dass ich selber keinen Einfluss auf den Verlauf meines Lebens nehmen kann, dass ich keinen freien Willen habe und mein Handeln eigentlich nicht selbstbestimmt ist, was kann ich dann noch tun? Verfällt man in die pessimistische Haltung des "Da alles vorherbestimmt ist, mache ich nun gar nichts mehr.", so kann man mit einiger Sicherheit sagen, dass auch dann alles seinen Weg nehmen wird. Nur ob dieser Weg am Ende den eigenen Wünschen und Träumen entspricht ist eher fraglich.

Wahrscheinlicher ist es eher, dass man alleine dasteht, ohne Beziehungen, ohne Arbeit. Denn auch das eigene Verhalten spielt eine große Rolle im Leben. Durch das eigene Verhalten wirkt man auf seine Umwelt ein, ebenso wie diese auf den Menschen zurückwirkt. Auch dies beeinflusst das eigene Leben. Diese Sichtweise ist eine erziehungswissenschaftliche bzw. eine sozialwissenschaftliche. Diese Wissenschaften befassen sich damit, dass ein Subjekt zu dem wird, was es ist, indem es durch unterschiedliche Instanzen beeinflusst wird, selber aber auch auf diese zurück wirkt.

Die Antwort auf die Frage, ob unsere Gene unser Leben vorherbestimmen und ob sie unseren freien Willen beeinflussen, ist schwer zu beantworten. Ebenso schwer ist es, klar zu antworten, ob man sich der Vorherbestimmung entziehen kann. Generell sollte sich jeder Mensch selber Gedanken zu diesem Thema machen und eine Antwort für sich selber finden. Man kann den unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Disziplinen folgen, man kann es aber auch so sehen wie die Sozialwissenschaften. Oder man bleibt auf einer rein philosophischen Ebene und sinniert nur darüber.

Fest steht jedenfalls, dass man wenigstens versuchen sollte, seinen eigenen Weg zu beeinflussen und dass unsere Gene uns zumindest in unserer biologischen Entwicklung vorschreiben, wie wir aussehen werden. Wie wir uns charakterlich entwickeln kann dabei jedoch von uns selber, aber auch von unseren Mitmenschen, beeinflusst werden.



Hier nun also noch einmal der Ablauf im Überblick samt Blogreihenfolge und Themen:


Disziplin: Eintauchen in andere Orte
08.02. Reiseziel Texas: Was gibt es dort zu entdecken?
bei Ally
09.02. Reiseziel Bornheim: Eine abenteuerliche Stadt erwartet dich!
bei Laura

Disziplin: Die Protagonistinnen im Profil
10.02. Musikgenie Davy im Wechselbad der Gefühle
bei Natascha
11.02. Eisprinzessin Nina und ihr Leben
bei Ally

Disziplin: Vorherbestimmung, Schicksal und freier Wille?
12.02. Bestimmen unsere Gene unser Leben vorher?
bei Laura
13.02. Der Panther und das Schicksal
bei Natascha

Fazit
14.02. Bookdown (Fazit) + Gewinnspielstart
auf allen drei Blogs

Am 14.02. folgt dann das Fazit. Auf allen drei Blogs erscheint der BOOKdown, welcher auch gleichzeitig den Start des Gewinnspiels markiert!

Zu gewinnen gibt es ein Paket aus beiden Büchern!

Glaubt ihr, dass euer Schicksal vorherbestimmt ist?
Eure Laura

Kommentare:

  1. Hallo Lauralein <3,

    ein toller Beitrag und ich lese das Buch ja auch gerade und bin an der Stelle, wo Davy sich immer wieder die Frage stellt, warum ich? Das kann doch nur ein Fehler sein ...

    Deine gestellten Fragen

    ... führt nicht gerade solch ein Verhalten dazu, dass die Menschen mit dem Mördergen sich charakterlich verändern? Führt nicht das Verhalten der Mitmenschen dazu, dass die Menschen mit Mördergen zu veränderten Verhaltensweisen befähigt werden?

    wären eine Diskussion wert :)

    Liebe Grüße und Küsschen, Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu mein lieber Uwe!

      Danke <3 Bist du mittlerweile durch mit dem Buch?
      Na dann, lass uns diskutieren ;)

      Drück dich,
      Laura

      Löschen
  2. Hallo Laura ,

    Erst mal toller Beitrag ❤️


    Zu deiner Frage wegen dem Panther

    Also ich hätte schon etwas Angst weil ich ja nicht wüsste ob das Tier Menschen angreift und ob man sich überhaupt näher an das Tier nähern darf.

    Mich haben diese Tiere schon immer fasziniert und ich glaube wenn man sie reizt das dann eventuell etwas passieren könnte.

    Lg Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Laura,

    eine sehr schöne Zusammenfassung bezgülich der vorherberstimmung. Ich bin mir manchmal schon sehr unsicher. Es ist Tage und Taten die man macht, wo ich mir nicht ganz sicher bin ob es nicht von vorneherein geplant ist. Ich weiß dann selber nicht so genau, warum das so gelaufen ist.
    Aber prinzipiell denke ich, dass jeder selber entscheiden kann. Ich habe die Stricke selber in der Hand und kann sie nach eigenem Ermessen lenken und hoffe, dass ich tatsächlich alleine für mein Leben verantwortlich bin ;)

    LIebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby!

      Vielen Dank :) Ich verstehe was du meinst. Ich habe auch manchmal Momente, in denen ich das Gefühl habe, selber für mein Schicksal und meine Handlungen verantwortlich zu sein. Aber dann wiederum gibt es auch Momente, in denen ich mich frage, ob es wirklich durch mein Zutun so gekommen ist oder ob es nicht vielleicht Vorhersehung war, dass alles so gekommen ist wie es gekommen ist. Da frage ich mich dann echt, ob es irgendwo festgeschrieben stand, dass der Moment so eintreffen würde..

      Ganz liebe Grüße,
      Laura

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!