21. Juni 2016

[Buchvorstellung] - Die Käfer kommen! Kinderbuch-Freunde aufgepasst!

Hallöchen!

Dieses Mal möchte ich euch im Rahmen der...


wieder ein Buch vorstellen :)
Viel Spaß!

Dieses Mal habe ich mir ein Kinderbuch aus dem Chickenhouse Verlag ausgesucht, das ich jetzt als nächstes beginnen werde!

Chickenhouse Verlag

Buchinfos
Autorin: M.G. Leonard (Debütroman)
Seiten: 336
Preis: 14.99 €
Altersempfehlung: ab 10 Jahre
ISBN: 978-3-551-52084-5
Reihen-Infos: Serie ("Käferkumpel" ist der erste Band)
Übersetzer: Britt Somann-Jung

Buch kaufen? >> hier << geht es zur Verlagshomepage

Klappentext

"Eigentlich will Darkus Cuttle nur herausfinden, wieso sein Vater auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Doch plötzlich steckt er mitten in einem wahnwitzigen Abenteuer: Er wird von seinen (überaus seltsamen) Nachbarn eingesperrt und von einer Horde Käfer befreit – angeführt von Baxter, dem riesigen Nashornkäfer. Er entdeckt, dass er seine neuen krabbelnden Freunde unbedingt vor Lucretia Cutter beschützen muss. Und dass die gemeine und exzentrische Modedesignerin vor vielen Jahren mit seinem Vater an einem geheimen Projekt gearbeitet hat. Aber wie das alles zusammenhängt, kann Darkus nur mit Baxters Hilfe enträtseln."  
(Quelle: Chickenhouse Verlag)

Meine Gedanken

Das Cover dieses Buches war für mich ein Blickfang. Hätte die quirlig bunte Gestaltung nicht meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, hätte ich mir das Buch vermutlich nicht näher angeschaut, denn mit Käfern habe ich normalerweise nichts am Hut. Ich bin eigentlich auch immer die Erste, die schreiend wegrennt, wenn ich draußen bin und es in meiner Nähe auch nur ansatzweise summt oder brummt. Aber "Käferkumpel" hat mich irgendwie magisch angezogen, denn schon allein der Titel "KäferKUMPEL" deutet ja auf die gute Seite der kleinen Krabbeltierchen hin.

Richtig cool finde ich aber vor allem das Cover, da der dunkle Vordergrund, kombiniert mit dem quietsch-grünen Hintergrund irgendwie auf eine Mischung aus Grusel und Unterhaltung hindeutet. Außerdem bekommt der Hintergrund durch die Häuser in den verschiedenen Farben Tiefe, was mir auch gut gefällt. Aber was an diesem Buch doch am spannendsten war und was auch gleichzeitig der Hauptgrund dafür war, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte, ist, dass ich bei einer Vorab-Besprechung gelesen habe, dass M.G. Leonard mit J.K. Rowling verglichen wurde. Wenn das mal nicht neugierig macht! :)

Mittlerweile habe ich auch schon begonnen zu lesen (klammheimlich in der Buchhandlung, als ich auf jemanden warten musste *hust* das mache ich normalerweise nicht :D) und ich muss sagen, dass schon die ersten Seiten mich gefangen genommen haben. Wenn ich Kinderbücher lese, dann möchte ich mich immer in besondere, zauberhafte oder ungewöhnliche Welten versetzt fühlen. Der Erzählstil der Bücher muss für mich auch immer ein gewisses Flair verkörpern und genau das hat M.G. Leonard auf den ersten Seiten geschafft. Sie erzählt die Geschichte aus der Perspektive des Protagonisten Darkus. Jedoch begegnet dem Leser hier nicht die Ich-Perspektive, sondern ein dritte Person Erzähler, durch den die Geschichte etwas Märchenhaftes, Atmosphärisches bekommt.

Dabei beginnt die Geschichte sehr mysteriös, denn der Vater von Darkus, der Wissenschaftler Batholomew Cuttle, ist spurlos verschwunden! Und niemand kennt den Grund dafür. Während die Öffentlichkeit verrückte Theorien um das geheimnisvolle Verschwinden aufstellt, ist Darkus sich sicher, dass seinem Vater etwas schlimmes passiert war. Nur...was? Darkus kommt bei seinem Onkel Max unter und muss auch auf eine neue Schule gehen. Dort trifft er Bertolt und Virginia, die ihm dabei helfen wollen, seinen Vater zu finden. So nimmt das Abenteuer seinen Lauf...

Bisher gefallen mir die Figuren sehr gut, vor allem Virginia fand ich sehr cool, da sie ziemlich untypisch ist für ein Mädchen. Sie prügelt sich mit Jungs und findet Spione super. Bertolt ist sehr nett und schlau. Er hat Darkus sofort mit einem Handschlag begrüßt und ein Auge auf ihn gehabt, damit er an seinem ersten Tag nicht in eine Prügelei gerät. Darkus ist zunächst etwas schüchtern und ruhiger, aber er blüht in der Gegenwart von Bertolt und Virginia etwas auf. Ich bin gespannt, ob er noch ein paar Charaktereigenschaften hinzubekommt, denn bisher ist er mir noch etwas zu blass, im Vergleich zu den anderen beiden Figuren.

Ich fand jedenfalls schon den Einstieg in die Geschichte sehr abenteuerlich und spannend. Vor allem die Kinderbuch-Atmosphäre, die sich bereits in den ersten Zeilen breit macht, hat es mir angetan. Darum: jeder der Kinderbücher mag, sollte mal einen Blick auf "Käferkumpel" werfen!

Wäre das ein Buch für euch?
Eure Laura

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!