10. Juni 2016

[Rezension] - Darkmouth 03 - Die Legenden schlagen zurück (Shane Hegarty)






Verlag: Oetinger Verlag
Übersetzt von: Birgit Salzmann
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 400
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 16.99 € [D]
ISBN: 978-3-7891-3727-3
Bildquelle: © Oetinger Verlag






Klappentext
"Eigentlich könnte Finns Leben ganz normal sein: Sein Vater ist von der verseuchten Seite zurückgekehrt und Darkmouth ist zum ersten Mal seit 1.000 Jahren legendenfrei. Unglücklicherweise steht aber Finns 13. Geburtstag kurz bevor, an dem er offiziell zum Legendenjäger wird. Zu allem Überfluss strömen außerdem allerlei sensationsgierige Halbjäger und drei Mitglieder des Rats der Zwölf nach Darkmouth, um Finn beim Training zu begutachten. Und natürlich lauern dicht hinter den Toren der Stadt bereits die nächsten Legenden, um Finns Traum von einem ruhigen Leben mal wieder gehörig durcheinander zu bringen.“ (Quelle: www.oetinger.de)

Gestaltung
Ich kann einfach nicht umhin, diese Gestaltung gleichzeitig unheimlich und toll zu finden. Unheimlich, weil das Monstergesicht, vor allem die Augenpartie, wirklich gruselig aussieht und toll gerade, weil das Cover so unheimlich ist, dass es mir Angst einjagt! Dem Buch würde ich nicht im Dunkel begegnen wollen. Ich finde es auch immer noch sehr kreativ, dass aus dem Monsterschlund verschiedene Dinge herauskommen. Dieses Mal (passend zum blauen Monster) sieht es aus wie ein Wasserstrudel mitten im Monster. Die Kisten, die auf kleinen Flutwellen aus dem Maul kommen, sind auch wirklich cool gestaltet. Alles in allem: zusammen mit dem schwarzen Papierschnitt eine von vorne bis hinten durchdachte Gestaltung, die Kinderherzen höher schlagen lassen wird!

Meine Meinung
Dass ich die Vorgängerbände zu „Darkmouth – Die Legenden schlagen zurück“ gelesen hatte, war schon etwas her, aber ich habe dennoch gespannt auf diese Fortsetzung gewartet. Ein Glück, dass das Buch mit einem kurzen Rückblick bzw. Überblick startete und noch einmal die bisherigen Geschehnisse zusammenfasste, so erinnerte ich mich schnell wieder an den Inhalt von „Darkmouth – Der Legendenjäger“ (Band 1) und „Darkmouth – Die andere Seite“. Nachdem ich also wieder voll in der Geschichte drin war, konnte ich mich ganz auf die weitere Reise an der Seite von Finn einlassen.

Dieses Mal startete die Geschichte etwas ruhiger und die Handlung konzentrierte sich ein wenig mehr auf Finn und dessen Entwicklung zum Legendenjäger, denn Finn wird 13. In diesem Alter wird er offiziell ein Legendenjäger. Zu diesem Zweck kommen die verschiedensten Leute in die Stadt und es ist ein wenig chaotisch, aber gerade als ich dachte „Hach, jetzt könnte doch mal wieder etwas passieren“ überschlugen sich die Ereignisse. Finns Wunsch nach einem ruhigen Leben konnte er sich jedenfalls abschreiben, denn nach der anfänglichen Ruhe kam ein wahrer Sturm. Wie schon aus den beiden Vorgängerbänden gewohnt, war die Handlung spannungsreich und sehr unterhaltsam. Die Handlung von „Darkmouth“ ist eine Mischung aus Action, Grusel und Humor!

Mich hat aber vor allem Finns Entwicklung überrascht und überzeugt. Finn war im ersten Band noch eher schüchtern und unsicher. Nun konnte man ihm wirklich ansehen, dass er an Mut dazu gewonnen hat und auch seine Fähigkeiten immer weiter ausgefeilt hat. Er kann kämpfen, ist klug und durchdenkt seine Aktionen. So stelle ich mir einen echten Legendenjäger vor! Auch die Vater-Sohn-Beziehung fand ich sehr dynamisch und spannend, denn Finns Vater Hugo ist seinem Sohn manchmal wirklich unterlegen, was das Legenden jagen angeht…

Der Schreibstil von Shane Hegarty ist sehr packend, denn der Autor schafft es durch seine Worte die Bilder der Legenden direkt vor meinem inneren Auge entstehen zu lassen. Er beschreibt die Szenen, in denen Dinge vorkommen, die es in unserer Welt nicht gibt, sehr detailliert, sodass ich mir immer gut vorstellen konnte, wie diese Dinge aussehen sollten. Gleichzeitig gibt es aber auch Szenen, in denen gar nicht so viele Worte von Nöten sind, um alles vor sich zu sehen. Shane Hegarty hat hier wirklich ein gutes, ausgewogenes Maß gefunden, die Geschichten von Finn zu erzählen!

Etwas schade fand ich, dass am Ende eine Bombe platzen gelassen wird, die dann aber nicht weiter erklärt wird. Da ich direkt nach dem Lesen dachte, dass dieser Band der letzte der Reihe ist, war ich etwas enttäuscht. Wie ich allerdings feststellen durfte, werden Finns Abenteuer weiter gehen, sodass ich gespannt bin, ob und wie die Fäden von diesem Ende noch einmal aufgegriffen werden. Ich hätte es jedoch schöner gefunden, hier noch ein paar Infos diesbezüglich zu erhalten, damit ich nicht so lange warten muss, bis Licht ins Dunkel kommt (denn der nächste Band erscheint erst 2017 auf Englisch!).

Fazit
Wieder einmal konnte mich die Welt von „Darkmouth“ überzeugen, unterhalten und mitreißen. Action, Grusel und Humor. Das ist die Formel, die Shane Hegartys Bücher zu einem Spaß für Groß und Klein werden lassen. Etwas schade fand ich, dass es am Ende eine Information gab, die dann etwas in der Luft stehen gelassen wurde, denn bis es mit dem nächsten Band weiter geht, dauert es leider noch etwas.
4 von 5 Sternen!


Reihen-Infos
1. Darkmouth 01 – Der Legendenjäger
2. Darkmouth 02 – Die andere Seite (meine Rezension >> hier <<)
3. Darkmouth 03 – Die Legenden schlagen zurück
4. ??? (erscheint auf Englisch am 2. Februar 2017)

Kommentare:

  1. Huhu Laura,

    die Reihe möchte ich auch irgendwann noch mal lesen. Ich glaube aber, dass sie etwas länger werden soll, oder? Von daher wollte ich noch ein wenig mit Band 1 warten.

    Liebe Grüße und dicke Umarmung
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandralein!

      Ohh diese Reihe wird dir sicherlich gefallen! :) (Die kannst du auch später gut mit dem Knirps lesen :) ). Ja, wie lang genau sie werden soll, weiß ich nicht, dazu konnte ich keine Infos finden. Eigentlich war ich der Überzeugung, dass dies der Abschluss ist, aber dann hab ich bei Goodreads den 4. Band entdeckt... :D Ich mag es ja eigentlich lieber, wenn man vorher weiß, wie viele Bände eine Reihe hat/bekommt.

      Liebe Grüße und Küsschen <3
      Laura

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!