31. August 2016

[Rezension] - Bellas zauberhafte Glücksmomente (Angie Westhoff)






Verlag: cbj Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 256
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 12.99 € [D]
ISBN: 978-3-570-17342-8
Bildquelle: © cbj Verlag






Klappentext
"Die dreizehnjährige Bella liebt nichts mehr, als in den Ferien nach Hause zu kommen: zurück nach Sunderby. Der schönste Ort der Welt! Sechs köstliche Wochen lang mit ihren besten Freunden in den großen See springen, abends am Steg Fruchtcocktails schlürfen, bis spät in die Nacht hinein quatschen und morgens schon mit dem Duft aus der Chocolaterie ihrer Mutter aufwachen: Wie im Himmel ist das! Doch dieses Jahr ist alles anders. Nicht nur, weil ihr bester Freund Justin sie auf einmal ganz anders anschaut, sondern auch, weil ihre Grandma ihr einen magischen Ring hinterlassen hat. Einen Ring, der nicht nur Bellas Leben verändern wird, sondern auch das aller anderen in Sunderby, wenn sie nicht rechtzeitig hinter sein Geheimnis kommt ...“ (Quelle: www.randomhouse.de)

Gestaltung
Ich finde das Format des Buches sehr niedlich, da es kleiner ist als die Standardbuchgrößen. Auch das süße Cover mit den pastelligen Rosatönen auf dem weißen Hintergrund finde ich sehr süß. Ebenfalls passt das Cafe gut zur Geschichte, da die Mutter der Protagonistin eine Chocolaterie besitzt. Dazu passend ist an jedem Kapitelanfang ein kleiner Ast mit einem Vogel abgebildet, die das Buch auch von innen verschönern. Mir gefällt das Cover sehr, auch wenn ich normalerweise nicht der größte Fan von Mädchenrosa bin.

Meine Meinung
Der Klappentext deutet auf eine Mischung aus süßer, leichter Sommerlektüre mit einem Hauch Fantasy bzw. Magie hin und genau das ist es auch, was „Bellas zauberhafte Glücksmomente“ ausmachen. Das Buch beginnt zwar etwas traurig, denn Protagonistin Bella kommt aus dem Internat nach Hause und muss direkt an der Beerdigung ihrer Großmutter teilnehmen. Diese hat ihr jedoch einen Ring vererbt, einen ganz besonderen, denn er ist magisch. So wird Bellas Sommer zu einem wahrlich zauberhaften Sommer, der voller Entdeckungen ist. Was hat es mit dem Ring auf sich? Wie hängt dieser mit Bellas Heimat Sunderby zusammen? Und was für eine große Aufgabe steht dem jungen Mädchen bevor?

Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch zunächst durch das wirklich süße Cover, doch der Klappentext war es, der mich schlussendlich überzeugt hat und mich zum Lesen dieses Buches gebracht hat. Darüber bin ich wirklich froh, denn „Bellas zauberhafte Glücksmomente“ hat auch bei mir für Glücksmomente gesorgt! Dieses Buch verfügt über eine lockere Geschichte, die auf der einen Seite eine süße Liebesgeschichte aufweist und so die erste große Liebe thematisiert. Auf der anderen Seite ist da das Rätsel um den magischen Ring, welches Spannung und Dynamik in die Geschehnisse auf Sunderby reinbringt. So weist dieses Buch auch keine großen dramatischen oder actionreichen Momente auf, aber dennoch hat es einen Spannungsbogen, der hier vor allem an die Enthüllungen und Rätsel um den magischen Ring gekoppelt ist.

Protagonistin Bella war mir dabei von der ersten Seite an sehr sympathisch. Bella ist ein ganz normales Mädchen, das durch die Erbschaft des Rings in ein ziemliches Abenteuer geworfen wird. An ihr hat mir besonders ihre tiefe Verbundenheit zu ihrer Heimat gefallen. Sie besucht ein Internat und freut sich sehr auf die Ferien zu Hause, das hat sie unglaublich sympathisch gemacht, da ich meine Heimat auch sehr gerne mag und mich so mit ihr identifizieren konnte. Auch Bellas Freunde zu Hause und der Zusammenhalt der kleinen Gruppe haben mir sehr gut gefallen, da ich gespürt habe, wie innig sie war und da Autorin Angie Westhoff diese Freundschaftsbeziehung sehr authentisch dargestellt hat.

Das Buch lässt sich dabei nicht nur aufgrund seiner recht geringen Seitenanzahl schnell verschlingen, sondern auch weil der Schreibstil der Autorin sehr locker ist und führt den Leser durch den klaren, einfach gehaltenen Satzbau durch die Seiten. Die Ich-Perspektive von Bella ermöglicht dabei viele Einsichten in die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonistin, sodass ich einen besseren Einblick in sie erhalten habe. Manchmal waren Bellas Gedanken zwar nicht sehr nachvollziehbar für mich, aber Mädchen in ihrem Alter und jüngere Leserinnen werden sich daran bestimmt nicht stören, sondern sich eher mit ihr identifizieren können.

Mich hat allerdings etwas gestört, dass manche Dinge nicht ganz ausgeführt wurden. Beispielsweise spielten Bellas Gefühle für ihre Großmutter nach der Beerdigung kaum noch eine Rolle, obwohl Bella stets mit ihrem Erbe zu tun hatte. Dafür, dass Bella jedoch sehr Familien- und Heimatverbunden ist, passte das für mich nicht in das Bild der Protagonistin, denn sie hatte ihre Oma sehr gern, da war es für mich eigentlich selbstverständlich, dass sie etwas länger an dem Verlust zu knabbern hätte…jedoch wurde ihre Großmutter bzw. die Trauer um diese nach den ersten paar Seiten kaum noch erwähnt, als wäre alle Traurigkeit einfach fortgewischt. Ebenso hätten für mich die aufkeimenden Liebesgefühle von Bella und ihrem ehemals besten Freund Justin stärker thematisiert bzw. ausgeführt werden können, damit sie nicht einfach so „aus dem Nichts“ kommen. Aber auch andere Dinge, nicht nur die Gefühlswelt der Protagonistin und anderen Figuren betreffend, hätten an manchen Stellen ruhig etwas detaillierter beschrieben werden können. Schade, weil ja durchaus noch Raum nach oben gewesen wäre was Seitenanzahl angeht.

Fazit
„Bellas zauberhafte Glücksmomente“ ist eine süße, zauberhafte Geschichte, die auch beim Leser für glückliche Momente sorgt und durch eine niedliche Liebesgeschichte gepaart mit magischen Enthüllungen hervorsticht. Die Geheimnisse um Bellas magischen Ring und das damit verbundene Erbe haben mir sehr gut gefallen. Auch war die Geschichte stringent und gut durchdacht, jedoch hätte sie für mich an manchen Stellen etwas mehr in die Tiefe gehen können, um bestimmte Gefühle und Geschehnisse genauer zu beleuchten.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
Einzelband

Kommentare:

  1. Huhu Lauralein, <3

    als ich das Cover gesehen habe viel mir gleich das Wort süß ein. Und so scheint ja das ganze Buch gewesen zu sein. Da wandert es doch glatt auf meine Wuli.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandrachen!

      Freut mich, dass das Buch auf deine Wunschliste wandern durfte! Es ist wirklich sehr niedlich, von außen wie von innen! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  2. Hi du
    ich hab das Buch ja auch gelesen, gab aber nur drei Bambis, weil es doch etwas naiv war, und es auch sehr starke Ähnlichkeiten zu der Rubinrot Saga haben. Aber ich freue mich, dass es dir gefallen hat :)

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole!

      Ich kann deine Anmerkung, dass das Buch naiv war, nachvollziehen. Ich habe mir immer das Alter der Protagonistin bzw. die Altersgruppe, auf die das Buch abzielt, vor Augen gehalten und dafür fand ich es genau richtig :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  3. Hi Laura,

    "Bellas zauberhafte Glücksmomente" scheint ein ganz süßes Buch zu sein. Für Ablenkung und Entspannung zu haben oder? Ich glaube, ich werde mir das Buch auf die Wunschliste setzen.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Cindy!

      Ich glaube, ich lasse deine Wunschliste explodieren :D Aber Wünsche kann man ja nie genug haben, nicht wahr? ;) Das Buch ist echt gut zum Entspannen, gerade weil es sich so leicht lesen lässt und eine lockere Geschichte aufweist

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  4. Hallo,
    Das Buch liegt hier schon bei mir und wartet darauf, gelesen zu werden. Das Cover finde ich ja total hübsch. Schau doch auch bei mir vorbei, ich würde mich sehr freuen, gerne auch bei Facebook oder Google +.
    Liebe Grüße, Anna
    http://kinderbuch-detektive.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!