14. Januar 2017

[Rezension] - Talon 03 - Drachennacht (Julie Kagawa)






Verlag: Heyne fliegt Verlag
Übersetzt von: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Reihe: Pentalogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 480
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 16.99 € [D]
ISBN: 978-3-453-26972-9
Bildquelle: © Heyne fliegt Verlag






Klappentext
"Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …“ (Quelle: www.randomhouse.de)

Gestaltung
Das Covermotiv ist – wie bei allen deutschen Büchern von Julie Kagawa – wieder dasselbe, nur mit dem Unterschied, dass die Farbe geändert wurde und dass das Cover erneut gespiegelt wurde. Ich mag die Idee, dass die Bücher der Autorin einheitlich gestaltet wurden, denn so erkennt man im Regal direkt, dass die Bücher von derselben Person verfasst wurden. Dieses Mal ist das Cover blau, was für mich gut zum Untertitel des Buches passt: Drachennacht. Ich verbinde die Nacht mit Blautönen, sodass das Cover farblich gut gewählt ist.

Meine Meinung
„Talon – Drachennacht“ ist der dritte Teil der fünfbändigen „Talon“-Reihe von Julie Kagawa. Bereits die ersten beiden Bände dieser packenden Drachensaga konnten mich überzeugen und ich kann sagen, dass der dritte Band seinen Vorgängern in nichts nachsteht! Auch in „Drachennacht“ kommen Action, Kampf und Gefühl nicht zu kurz!

Besonders überzeugend finde ich immer wieder wie Julie Kagawa es schafft, die perfekte Balance zwischen ruhigeren und temporeichen Szenen zu finden. Die Autorin hat einfach ein Gefühl für die perfekten Momente, denn sie setzt die Tempowechsel genau an die passenden Stellen. Immer dann, wenn ich denke „Hach, jetzt könnte mal wieder was passieren“, scheint die Autorin meinen Wunsch zu hören, indem sie mit neuen Actionszenen, packenden Wendungen oder Überraschungen aufwartet.

Allerdings hat mich dieser Band nicht ganz so mitgerissen wie seine beiden Vorgänger, denn ich habe die Geschichte an manchen Stellen als etwas langwierig empfunden. So habe ich mich dabei erwischt, wie ich das Buch des Öfteren aus den Händen gelegt habe, um Lesepausen einzulegen. Dementsprechend habe ich das Buch leider auch nicht in einem Rutsch verschlungen wie zuvor „Drachenzeit“ und „Drachenherz“.

Auch in diesem Band befindet sich Protagonistin Ember noch immer im Chaos der Gefühle um Garret und Riley. Normalerweise bin ich schnell genervt von zu viel Hin und Her zwischen verschiedenen Männern, doch bei „Talon“ ist dies nicht der Fall! Julie Kagawa hat diese Liebeszwickmühle sehr schön in die Geschichte eingewoben, sodass sie sich neben der rasanten Action sehr schön in die Handlung eingliedert. Daher wird Embers Zerrissenheit auch nicht anstrengend oder gar nervig, denn die Geschichte fokussiert sich auch auf andere Dinge.

Julie Kagwas Schreibstil hat mir hier wieder sehr gut gefallen. Die Autorin sorgt mit dem ein oder anderen Spruch auch immer wieder für ein Grinsen im Gesicht, sodass die Geschichte auch etwas aufgelockert wird. Zudem schafft Frau Kagawa es, den unterschiedlichen Perspektiven Leben einzuhauchen. „Talon“ ist aus mehreren Sichtweisen erzählt und dabei ist für den Leser meist sofort am Schreibstil der Autorin zu erkennen, welche Figur gerade erzählt. Das hat mir sehr gut gefallen, da sich die Erzählweisen so unterschieden haben und ich daran den Erzähler direkt ausmachen konnte.
Fazit
Mit „Talon – Drachennacht“ hat Julie Kagawa ihre große Drachensaga packend und spannend weitergeführt. Die Geschichte geht spannend weiter und überzeugt vor allem durch die schöne Balance von actionreichen und ruhigen Szenen, in die die Liebesgeschichte wunderbar eingewoben worden ist. Manchmal kam mir die Geschichte zwar etwas in die Länge gezogen vor, aber durch die rasanten Actionszenen wurde dies definitiv wieder wett gemacht.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Talon – Drachenzeit
2. Talon – Drachenherz
3. Talon – Drachennacht
4. Legion (erscheint am 25.04.17 auf Englisch)
5. ?

Kommentare:

  1. Hi Lauralein <3,

    da ich den 3. Band noch lesen muss/möchte, habe ich jetzt nur dein Fazit gelesen. Du hast mich alleine damit schon wieder sehr neugierig auf die Geschichte gemacht :)

    Dein aktuelles Buch "Aschenkindel" habe ich gerade als Hörbuch beendet und bin gespannt, wie es dir gefällt. Sandra fand es ja richtig gut.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwi!

      Schön, dass dich nur mein Fazit neugierig machen konnte! Dafür ist es ja auch gedacht ;D Hast du diese Reihe überhaupt schon bei dir zu Hause?
      Ja, Sandra war absolut begeistert (was ich aber vergessen sollte, weil meine Erwartungen sonst zu hoch sind :D)). Wie gefiel dir das Hörbuch?

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
    2. Hi Laura,

      ich habe die Teile 1 und 2 via Skoobe gelesen und den 3. möchte ich bald ebenfalls darüber lesen :)

      Mir gefiel die Geschichte so mittelprächtig (3 N. G.) und bin gespannt auf deine Meinung.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!