29. Mai 2016

[Rezension] - Opposition - Schattenblitz (Jennifer L. Armentrout)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: Anja Malich
Reihe: Pentalogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 19.99 € [D]
ISBN:978-3-551-58344-4
Bildquelle: © Carlsen Verlag






Klappentext
"Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.“ (Quelle: www.carlsen.de)

Gestaltung
Die Gestaltung der gesamten Lux-Reihe ist wirklich eine meiner absoluten Lieblingsdesigns. Alle Cover passen vom Stil super zueinander und sind einfach nur wunderschön. An dem Cover von „Opposition“ gefällt mir vor allem, dass das Paar der beiden Schattengestalten so dicht beieinander steht. Das zeigt optisch sehr schön, dass die beiden Figuren zueinander gefunden haben und dass die Geschichte nun ein Ende gefunden hat.

Meine Meinung
Mit der Lux-Reihe habe ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebt. Diese Geschichte hat so viele emotionale Höhen und Tiefen, von denen ich immer mitgerissen wurde. Ich kann es noch gar nicht glauben, dass die Geschichte nun zu Ende sein soll. Diese Reihe gehört eindeutig zu meinen Liebsten und nun verabschiede ich mich mit einem lachendem und einem weinendem Auge. Lachend, weil mir das Ende gut gefallen hat. Weinend, weil ich nun nichts Neues mehr aus der Welt von Katy und Daemon erfahren werde.

Was diese Reihe wohl ausmacht und sie gleichzeitig auch zu etwas Besonderem macht, ist für mich eindeutig die Verbindung aus Liebesgeschichte und Actionszenen. Dabei ist es vor allem Daemon mit seinen sarkastischen, bissigen Kommentaren, der mich immer wieder zum Lachen gebracht hat und durch den ich auch über zu kitschige Liebesszenen hinwegsehen kann. Er ist ein typischer Badboy, hat aber einen weichen Kern, durch den ich ihn über die gesamte Reihe hinweg kennen und lieben gelernt habe. Auch in „Opposition“ hat er sich wieder so vielschichtig gezeigt, wie ich ihn bereits aus den Vorbänden kannte.

Hinsichtlich der Handlung ist es vor allem der Science Fiction Aspekt, der mich über die gesamte Reihe hinweg gefesselt hat. In „Opposition – Schattenblitz“ steigert sich dies sogar noch einmal und erklimmt ein episches Level! Hier haben wir es mit einem richtigen Krieg und einer Invasion zu tun. Was genau den Leser erwartet, möchte ich an dieser Stelle gar nicht verraten, denn jeder sollte dieses Buch (und die gesamte Reihe) unbedingt selber lesen. Aber soviel sei dennoch verraten: es wird wieder dramatisch. Ein Herzschlagmoment jagt den anderen! Manchmal ist mein Herz wirklich vor Überraschung stehen geblieben, nur um danach doppelt so schnell weiter zu schlagen, weil die Geschichte so aufregend war.

Was mir an diesem Band auch sehr gut gefallen hat, war das Spiel zwischen Gut und Böse. Die Grenzen verschwimmen hier und es ist nicht mehr eindeutig, wer nun als gut oder böse zu bezeichnen ist. Die Lux, die Amrun oder die Origin? Als Leser konnte ich mir selber eine Meinung bilden, wodurch ich noch mehr an die Geschichte gefesselt wurde. Zudem wurden in diesem Abschlussband auch alle offenen Fragen geklärt. Als ich am Ende von „Opposition“ angelangt war, war ich mit allen Wendungen und Geschehnissen, die ich erlebt hatte, vollkommen zufrieden. Für mich ist auch nichts ungeklärt geblieben, weswegen ich zum Schluss wunschlos glücklich war.

Besonders ins Auge gestochen sind mir bei diesem Band auch oftmals die Enden der jeweiligen Kapitel. Autorin Jennifer L. Armentrout hat die Kapitelenden oft so gestaltet, dass sie mit einem kleinen Cliffhanger endeten, so war der Lesesog garantiert! Ich musste einfach direkt weiterlesen, weil ich es nicht ausgehalten hätte, das Buch einfach zuzuklappen und an einem anderen Tag weiterzulesen. Durch diese Cliffhanger in den Kapiteln und auch durch den jugendlich-leichten Schreibstil hat die Autorin mich an die Seiten gefesselt. So wurde es an keiner Stelle langweilig und ich hatte stets den Eindruck, als hätte ich das Buch gerade erst zur Hand genommen. Beim Lesen ist mir überhaupt nicht aufgefallen, wie schnell die Zeit vergangen ist, während ich in Katys und Daemons Welt eingetaucht war.

Jennifer L. Armentrout hat alles aus der Reihe rausgeholt hat, was rauszuholen war und sie zu einem angenehmen Abschluss gebracht, der den Leser vollkommen zufrieden zurücklässt. Sie hat mit „Obsidian“, „Onyx“, „Opal“, „Origin“ und „Opposition“ eine Reihe erschaffen, die immer einen festen Platz in meinem Herzen einnehmen wird. Im Dezember werde ich noch einmal in die Anfänge der epischen Geschichte um Katy und Daemon eintauchen, wenn ich mit „Oblivion“ den ersten Band noch einmal aus Daemons Perspektive erlebe. Aber danach wird es dann leider ein Abschied für immer sein.

Fazit
Jennifer L. Armentrouts Lux-Reihe findet in „Opposition – Schattenblitz“ ein rundum zufriedenstellendes, gelungenes Ende, das den Leser erneut auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle schickt und actionreiche Szenen mit der richtigen Portion Emotion verbindet. Durch die kleinen Cliffhanger an den Kapitelenden kann man das Buch zudem nur schwer aus der Hand legen, weil man in den Sog der Geschichte gezogen wird und förmlich an den Seiten klebt. Dieses Buch bringt die Lux-Reihe zu einem krönenden Abschluss, der alles in sich vereint, was ein Leserherz sich wünscht!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Obsidian - Schattendunkel (meine Rezension >> hier <<)
2. Onyx - Schattenschimmer (meine Rezension >> hier <<)
3. Opal - Schattenglanz (meine Rezension >> hier <<)
4. Origin - Schattenfunke (meine Rezension >> hier <<)
5. Opposition - Schattenblitz

Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat :) Ich bin noch am Schwanken, ob ich die Reihe beenden möchte, weil mir der vierte Band nicht so zugesagt hat mit der übertriebenen Liebesgeschichte.

    Liebe Grüße
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu May!

      Also ich persönlich fand "Opposition" noch besser als "Origin". Die Mischung aus Liebe und Action ist hier sehr angenehm und balanciert, fand ich. Sonst hatte ich auch schon manchmal bei den anderen Bänden anzumerken, dass die Liebesszenen etwas kitschig waren, aber hier kam mir das gar nicht so vor :) Ich kann dir also den Abschlussband sehr empfehlen! ;)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  2. Hallöchen,

    du hast es auf den Punkt gebracht! Nur wegen dem Ende hab ich leider einen Stern abgezogen, das war mir irgendwie zu schnell ...
    Aber sonst kann ich dir einfach nur rund um zustimmen. Die Lux-Reihe ist wirklich ganz besonders.

    Alles Liebe
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nele,

      dankeschön :) Das Ende war für mich insgesamt stimmig, weil nichts offen geblieben ist, aber ein paar mehr Seiten, wären natürlich auch in Ordnung gewesen ;) Da hätte ich nichts gegen einzuwenden gehabt *g*

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
    2. Ich fand das Ende so vom Sinn her auch wirklich gut und so, aber es war halt irgendwie ... zu schnell und irgendwie doch lang und aah, keine Ahnung wie ich das beschreiben soll, haha :D
      Also es ist jedenfalls ein gelungener Abschluss der Reihe. ;)

      Liebst
      Nele

      Löschen
    3. Schnell und lang gleichzeitig? :D Okay! Manchmal ist es ja schwer, seine Empfindungen in Worte zu fassen ;) Damit dass es ein gelungener Abschluss ist, hast du auf jeden Fall recht ;)

      Löschen
  3. Ich lese es gerade und bisher find ich es auch wieder große Klasse :D :D :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Yay, das klingt doch sehr gut! "Opposition" ist einfach nur toll! Ich hoffe, dass es dir insgesamt auch so gut gefallen wird wie mir :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
  4. Ich bin gerade dabei Opposition zu lesen und finde es bisher genauso gut wie alle anderen (also seeehr gut xD). Wenn dir die Lux Reihe gefällt kann ich dir Jennifer L. Armentrouts neue Reihe "Dark Elements" nur ans Herz legen. Die beiden bisher erschienenen Bände sind einfach der Hammer!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!

      Die Lux-Reihe ist einfach toll! :) Die "Dark Elements"-Trilogie kenne ich (ich hab Band 1 und 2 schon gelesen ;)), aber mir gefällt die Lux-Reihe einfach besser. Da kommt "Dark Elements" nicht ran :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!