16. Oktober 2020

[Rezension-Laura] - Stolen 01 - Verwoben in Liebe (Emily Bold)






Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Trilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 432
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 18.00 € [D]
ISBN: 978-3-522-50659-5
Bildquelle: © Thienemann-Esslinger Verlag







Klappentext
"Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht.“ (Quelle: https://www.thienemann-esslinger.de)

Gestaltung
Ich finde vor allem die blaue Maserung unglaublich schön, weil der Farbverlauf von Dunkelblau nach Hellblau aussieht, als würde er über das Covermotiv verlaufen. Auch mag ich, dass das Motiv ein wenig aussieht wie eine Marmormusterung und dass sich dieses Muster auf den Papierschnitt überträgt. Dass der Titel „Stolen“ schräg über das Muster und gesamte Cover verläuft gefällt mir auch, weil er sich gut einfügt und trotzdem hervorsticht. Einzig die Augen und das Gesicht im Titel hätte ich weggelassen.

Meine Meinung
Der neue Reihenauftakt von Emily Bold hat mich nicht nur mit seinem wunderschönen Äußeren total neugierig gemacht. Auch der Inhalt klang ganz nach meinem Geschmack! In „Stolen – Verwoben in Liebe“ geht es um Abby, die in London eine Schule besucht, die angeblich selbst aus den schlimmsten Schülern zahme Lämmchen macht. Dort begegnet sie Tristan und Bastian Tremblay und stiehlt kurzerhand erstmal Bastians Ring. Dass dieser Ring jedoch kein gewöhnlicher ist und die Brüder genauso wenig, zeigt sich erst kurze Zeit später…

Den Anfang des Buches fand ich leider etwas schleppend, da sich die Protagonistin Abby meiner Meinung nach in ihren Erzählpassagen recht oft wiederholt und in ihren Gedanken verrennt. Ich reagiere beim Lesen recht empfindlich auf zu intensive und häufige Wiederholungen der immer selben Gedanken und war deswegen froh, als dann nach gut einem Viertel die Handlung für mich „so richtig los ging“. Ab diesem Zeitpunkt gab es nämlich mehr als nur Andeutungen bezüglich der Tremblay-Bürder.

Diese beiden Charaktere haben besondere Kräfte, auf die es einige Andeutungen gab, die in mir eine brennende Neugierde geweckt haben. Sobald mehr Informationen eingestreut wurden, war ich dann richtig Feuer und Flamme für die Handlung und konnte das Buch nur ungerne aus der Hand legen. Vor allem hatte ich endlich das Gefühl, dass die Handlung sich voran bewegt und nicht nur auf dem Fleck tanzt. Die Begabungen der Brüder fand ich zudem sehr interessant und auch Abbys Rolle in dem Ganzen hat mich sehr gefesselt. Tristan und Bastian fand ich zudem durch ihre geheimnisvolle, schwer zu durchschauende Art ziemlich fesselnd. Wobei Bastian mir persönlich noch interessanter vorkam, was vermutlich daran liegt, dass er sehr mysteriös und düster wirkte.

Die Idee des Buches, die aus einer „normalen“ Schul-Liebes-Geschichte eine Romantasy-Geschichte macht, hat mir auch gut gefallen, denn die Menschen sind umgeben von einer Art Aura, die im Buch den Namen Weben tragen. Ein bisschen bekannt kam mir diese Idee zwar vor, aber im Endeffekt fand ich die Umsetzung in „Stolen“ gut und interessant. Zudem konnte die Handlung durch einige Wendungen und Gefahren überzeugen. Besonders gefallen hat mir auch, dass ich immer in Erfahrung bringen wollte, wie es weiter geht. Es war wie ein innerer Drang, dem ich einfach nachgeben musste.

Fazit
Mit „Stolen – Verwoben in Liebe“ legt Emily Bold einen neuen Romantasy-Titel im Jugendbuchbereich vor, der nach einem zähen Anfang aufgrund mancher gedanklicher Wiederholungen mit Spannung und geheimnisvollen Charakteren überzeugen kann. Ich wollte zu jeder Zeit wissen, wie die Handlung weiter geht und konnte daher nur schlecht aufhören zu lesen. Außerdem gefiel mir die Idee des Buches gut, da sie für einen übernatürlichen Touch in der Dreiecksliebesgeschichte sorgt.
4 von 5 Sternen!
Reihen-Infos
1. Stolen – Verwoben in Liebe
2. ???
3. ???


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.