14. Oktober 2016

[Rezension] - Eine Woche voller Montage (Jessica Brody)






Verlag: Magellan Verlag
Übersetzt von: Lara Tunnat
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 448
Altersempfehlung: ab 13
Preis: 17.95 € [D]
ISBN: 978-3-7348-5022-6
Bildquelle: © Magellan Verlag






Klappentext
"Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance. Die kriegt sie – am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann?“ (Quelle: www.magellanverlag.de)

Gestaltung
Dieses Cover wirkt sehr erwachsen und gerade die Farbkombinationen sind super ausgewählt. Das Hellblau passt sehr gut zu dem hellen Rotton des Riesenrades. Mit gefällt dieses Cover sehr, da es sofort hervorsticht und über ein Motiv verfügt (das Riesenrad), das man nicht alle Tage auf einem Buchdeckel sieht. Auch die Schriftart des Titels sagt mir sehr zu. Für mich ist dieses Cover mit eins der schönsten auf dem aktuellen Buchmarkt!

Meine Meinung
Mich hat an „Eine Woche voller Montage“, neben dem sehr ansprechenden Cover, vor allem der Klappentext angesprochen, denn seien wir mal ehrlich, wer wünscht sich manchmal nicht auch, einen bestimmten Tag nochmals zu wiederholen, um ihn besser zu machen? Genau diesen Gedanken thematisiert das Buch von Jessica Brody. Die Idee eines sich immer erneut wiederholenden Tages bis die Person mit dem Tag zufrieden ist, ist sicherlich nicht neu, aber die Autorin schafft es der Geschichte eine gute Portion Humor zu verpassen und sie zudem sehr unterhaltsam zu gestalten. Außerdem hält das Buch auch eine kleine Botschaft an seine Leser parat, was ich mir bereits vor dem Lesen erhofft und zum Glück auch bekommen habe!

Der Schreibstil von Jessica Brody ist sehr jugendlich und der Roman ist auch sehr modern. So finden sich heute gängige Begriffe wie „tweeten“ oder andere typische Jugendfloskeln in dem Roman. Das hat ihn sehr authentisch gemacht und gleichzeitig auch zeitgemäß. Zudem hat die Autorin Stellen, die sich durch das immer wieder neu Erleben desselben Tages wiederholen, durch Zusammenfassungen oder andere Beschreibungen immer variiert, sodass meine Befürchtung, dass das Buch stellenweise langatmig sein könnte, komplett weggewischt wurde.

Da die Tage doch in gewissen Grundzügen gleich ablaufen, hätte man denken können, dass die Geschichte langweilig wird, doch Jessica Brody hat genau das richtige Maß an gleichbleibender Tagesstruktur und neuen Geschehnissen gefunden. So habe ich mich auf keiner einzigen Seite gelangweilt, sondern wurde stets von den Veränderungen der wiederholten Montage überrascht. Wer also Angst hat, dass die Handlung durch das Wiederholen ein und desselben Tages eintönig oder langweilig sein könnte, dem kann ich diese Angst nehmen: Nein, „Eine Woche voller Montage“ bietet mit jedem wiederholten Montag andere Geschehnisse und sorgt so für Spannung! Zwar ist es vorhersehbar, wie sich die Handlung entwickeln wird, aber mich hat das nicht gestört, da die Tage abwechslungsreich waren und es verschiedene Themen gab, die angesprochen wurden.

Zudem ist das Buch sehr humorvoll. Nicht nur, dass die Montage nicht so verlaufen, wie Protagonistin Ellie es sich wünscht und sie immer wieder vor einem neuen Dilemma steht, auch die trockenen Kommentare und teilweise sarkastischen Bemerkungen haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. Zudem fand ich es toll, dass Ellie mit jedem weiteren Montag immer näher an die Erkenntnis heranrückt, was ihr eigentlich wichtig im Leben ist. So hält das Buch für den Leser auch eine schöne Botschaft parat.

Die Figuren waren alle sehr verschieden und vielfältig. Ellie lernte ich als Leserin eindeutig am besten kennen, manche andere Figuren blieben dafür etwas blasser, da der Fokus auf den Gedanken und Emotionen der Protagonistin lag. An Ellie hat mich besonders ihre Entwicklung beeindruckt, da sie im Handlungsverlauf einen Erkenntnisprozess durchläuft, durch den sich ihre Einstellungen und Gedanken verändern. Dabei war sie aufgrund ihrer anfänglichen Wünsche, den Montag so zu verändern, dass er in ihrem Sinne ist, sehr menschlich. Daher bietet sie auch ein großes Identifikationspotenzial. Zudem übt ihr Charakter eine Sogwirkung aus, denn ich wollte ihr stets Tipps geben und habe mich von ihren Gefühlen mitreißen lassen.

Fazit
„Eine Woche voller Montage“ ist eine schöne Geschichte, die mit viel Humor und einem rührenden Ende überzeugen kann. Wer sich sorgt, dass die Handlung zu eintönig sein könnte, der braucht keine Angst haben: Jessica Brody hat trotz der sich wiederholenden Tage genügend Abwechslung in die Geschichte eingebaut! Auch wenn es vorhersehbar ist, wie die Handlung sich entwickeln wird, so gibt es trotzdem noch Überraschungen. Das Buch ist modern, super unterhaltsam und alles andere als langweilig!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
Einzelband

Kommentare:

  1. Huhu Laura,

    das Buch möchte ich auch noch gerne lesen :)
    Eine schöne Rezi :)

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonja!

      Dankeschön :) Ich hoffe, das Buch zieht bald bei dir ein, denn es ist einfach nur genial! ;)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  2. Hallo Laura!

    Das ist ja eine tolle Rezi!
    Ich hätte jetzt auch gedacht, dass sich Teile der Geschichte oft wiederholen und es dadurch langweilig oder eintönig wird. Aber da dies anscheinend nicht der Fall ist werde ich das Buch früher oder später auch lesen! Es klingt wirklich ganz interessant.
    ...davor warten allerdings erst noch andere Bücher. ;-)

    Liebe Grüße,
    Vic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vicky!

      Dankeschön! :) Freut mich sehr, dass ich dein Interesse an dem Buch wecken konnte! Das "Problem", dass erst noch andere Bücher warten, kenne ich zu gut :D Aber irgendwann hat man dann ja doch Zeit.. ;)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  3. Huhu mein Lauraleinchen ;)

    eine wie immer wundervolle Rezension :-* ich freue mich schon sehr auf´s Lesen und bin extrem auf Ellies Montage gespannt. Dass Die Geschichte niemals langweilig ist, hatte ich gehofft und ehrlich gesagt auch erwartet, schließlich sprechen wir hier ja von einem Magellan Buch <3

    Drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine Liebe :)

      Merci <3 Ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird! Aber eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass du es lieben wirst ;) Genauso wie die (beinahe) größte Liebesgeschichte ;)

      Drück dich auch
      Laura

      Löschen
  4. Hey (:
    Tolle Rezension, die mich neugierig gemacht hat (: Kommt direkt auf meine Wunschliste!

    Liebe Grüße,

    Benni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Benni!

      Danke für deinen Kommentar! Das freut mich sehr, dass meine Rezension dich neugierig auf das Buch machen konnte :) Ich hoffe, dass es bald bei dir einzieht, es ist so ein schönes Buch!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!