6. Februar 2016

[Rezension] - Talon 02 - Drachenherz (Julie Kagawa)






Verlag: Heyne fliegt Verlag
Übersetzt von: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Reihe: Pentalogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 544
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 16.99 € [D]
ISBN: 978-3-453-26971-2
Bildquelle: © Heyne fliegt Verlag






Klappentext
„Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert.

Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?“ (Quelle: http://www.randomhouse.de/index.rhd)

Gestaltung
Die Farbkombination gefällt mir dieses Mal auch wieder sehr gut, vor allem, da die Lilafarbtöne neben dem sanften Grün des ersten Bandes im Regal sehr toll aussehen. Das für Julie Kagawa-Bücher typische Auge wurde wieder gespiegelt und ein wenig verändert. Ich finde es klasse, dass der Verlag sich hier für alle Bücher der Autorin ein einheitliches Design hat einfallen lassen und dies konsequent durchzieht. Das hat Wiedererkennungswert!

Meine Meinung
Nachdem mir bereits „Talon – Drachenzeit“ so gut gefallen hatte und mich die Idee und vor allem auch die Drachen überzeugen konnten, musste ich natürlich sofort zur Fortsetzung greifen, nachdem diese erschienen war. Nach dem grandiosen Einstiegsband der neuen fünfteiligen Reihe von Erfolgsautorin Julie Kagawa, waren meine Erwartungen natürlich, wie immer, hoch. Und auch dieses Mal schafft es meine Lieblingsautorin wieder, mich zu begeistern und mir wunderschöne Lesestunden zu bereiten.

„Drachenzeit“ beginnt sehr rasant und ich hätte es kaum für möglich gehalten, aber meiner Meinung nach schafft Julie Kagawa es, sich mit diesem Band sogar noch zu steigern! Dramatisch waren die Ereignisse in „Drachenzeit“. Garret hat Ember geholfen und sitzt nun, zum Tode verurteilt, im Gefängnis. Doch Ember beschließt, ihn zu befreien. Verstrickt sind sie dabei zum einen in die Organisation der St. Georgs Ritter und zum anderen mit den Talon-Drachen, denn sowohl die „Ritter“ als auch die Drachen sind den beiden Figuren auf den Fersen.

Nachdem mir die Figuren der „Plötzlich Fee“-Welt so ans Herz gewachsen waren, finde ich es besonders außergewöhnlich, dass Frau Kagawa es nun mit „Talon“ wieder schafft, Figuren zu kreieren, die mir unter die Haut gehen und die ich so lieb gewinne, dass ich gar nicht mehr aus ihrer Welt auftauchen möchte. Ich hätte nicht gedacht, dass die Autorin es wieder schaffen würde, Charaktere zu erschaffen, die so unterschiedlich sind und mir so gut gefallen (allen voran Garret und Ember).

Dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven berichtet wird, gibt ihr meiner Ansicht nach, das gewisse Extra. So habe ich mich in den unterschiedlichsten Situationen und Gefahren wiedergefunden, denn nicht nur Ember und Garret erzählen die Geschehnisse, sondern auch Riley und Embers Zwillingsbruder Dante. Diese Sichtwechsel haben die verschiedenen Szenen hervorragend betont und zur Geltung gebracht. Zudem wird an ihnen auch das Schreibtalent der Autorin deutlich, da sie unterschiedliche Stimmungen, Gefühle und Charaktere super einzufangen vermag.

Julie Kagawa hat zudem ein Gespür dafür, Actionszenen ausgewogen mit der gewissen Portion Liebe zu verbinden, sodass auch für das Herz genügend „Schmachtstoff“ dabei ist. Also werden auch Romantiker auf ihre Kosten kommen. „Talon“ ist somit perfekt geeignet für jene, die Liebesromane mögen, aber auch für Leser, die eine spannungsreiche Handlung bevorzugen. Was mir immer noch am meisten Freude an dieser Geschichte bereitet ist, dass ich bisher jedes Mal nach dem Zuklappen der Buchdeckel darauf gewartet habe, einem Drachen zu begegnen, weil die Welt von „Talon“ so real wirkte und mich so verzaubert hat.

Fazit
Julie Kagawa – Ein Name, der als Garant für unglaublich gute Geschichten gesehen werden kann! Ein Gütesiegel der Extraklasse, da jede ihrer Geschichten mich bisher überzeugen konnte. Tolle Charaktere, die mir mein Herz stehlen, gepaart mit actionreichen, spannenden und auch witzigen Momenten, die mich in einer sehr realerscheinenden Fantasywelt mitreißen und nicht loslassen wollen. „Talon – Drachenherz“ beweist wieder einmal, warum Julie Kagawa eine meiner Lieblingsautorinnen ist!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Talon - Drachenzeit (meine Rezension >> hier <<)
2. Talon - Drachenherz
3. Soldier
4. ?
5. ?

Kommentare:

  1. Hallihallo!

    Bei mir liegt der erste Teil der Reihe noch auf dem SuB, aber ich freu mich schon jetzt wie Bolle darauf, es endlich zu lesen :) Und der zweite Teil führt schon jetzt die Wunschliste an, weil die positiven Rezensionen derzeit ja wie Pilze aus dem Boden sprießen xD

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa!

      Ohhh liiiies "Talon" so schnell es geht! Du wirst es lieben! <3 Diese Reihe ist so toll, ich liebe sie einfach! (Und wenn du schon dabei bist, kauf dir gleich schon Band 2, damit du in einem Rutsch weiterlesen kannst ;)).

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen

Ich freue mich, dass du einen Kommentar hinterlassen willst! Vielen Dank dafür! :)
Meine Antwort findest du, nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, direkt darunter! =)
Und weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!