17. Januar 2018

[Rezension] - His Dark Materials 0: Über den wilden Fluss (Philip Pullman)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: Antoinette Gittinger
Reihe: Trilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 560
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 24.00 € [D]
ISBN: 978-3-551-58393-2
Bildquelle: © Carlsen Verlag






Klappentext
"Der 11-jährige Malcolm lebt mit seinen Eltern und seinem Dæmon Asta in Oxford und geht in dem Kloster auf der anderen Seite der Themse aus und ein. Als die Nonnen ein Baby aufnehmen, von dem keiner wissen darf, ist es mit der Ruhe in dem alten Gemäuer vorbei. Auch Malcolm schließt das kleine Wesen, das in großer Gefahr zu sein scheint, sofort in sein Herz und setzt alles daran, es zu schützen. Es heißt: Lyra Belacqua.“ (Quelle: www.carlsen.de)

Gestaltung
Mir gefällt das Cover sehr, da die grünlich-blauen Farben mich an einen Fluss erinnern und das Kanu auch auf einem solchen schwimmt. Dieser Fluss sieht dabei sehr reißend aus, eben geradezu wild – passend zum Titel! Auch mag ich es, dass der Stil des Covers dem der Neuauflage der „His Dark Materials“-Trilogie angepasst ist, da die Bücher zusammenhängen.

Meine Meinung
Als Fan der „His Dark Materials“-Trilogie habe ich mich riesig gefreut, als ich erfahren habe, dass es eine Vorgeschichte zu der Reihe gibt und dass diese auch auf Deutsch erscheint. Ich mag die Idee von Philip Pullman und finde das Oxford und die Welt, welche er erschaffen hat unvergleichlich. Direkt als ich mit dem Lesen von „Über den wilden Fluss“ begonnen habe, spürte ich wieder diese unverwechselbare Atmosphäre. Das viktorianisch angehauchte Setting überzeugt mich einfach immer wieder und dieses Mal versetzte mich das Buch geradezu in die Welt des Autors. Ich hatte den Eindruck mitten in den Straßen Oxfords zu stehen!

Dass Herr Pullman es geschafft hat bei mir auch nach so vielen Jahren dasselbe Feeling beim Lesen hervorzurufen, wie er es schon mit seiner „His Dark Materials“-Trilogie erzeugt hat, fand ich große Klasse. Sowieso gefällt mir der Schreibstil des Autors sehr, denn er schreibt sehr detailliert und schafft es selbst leblosen Gebäuden oder Gegenständen eine Seele einzuhauchen, wodurch seine Welt einfach so real erscheint. Gleichzeitig beschreibt Philip Pullman alles so anschaulich und bildlich, dass ich mehr das Gefühl hatte einen Film zu schauen statt ein Buch zu lesen. Grandios!

In „Über den wilden Fluss“ dreht sich dabei alles um den jungen Malcolm, denn dieses Buch erzählt die Vorgeschichte zur Trilogie, in welcher Lyra die Protagonistin war. Diese Vorgeschichte erzählt uns wie es an Malcom ist, ein kleines Baby (nämlich Lyra) zu beschützen. Richtig gut gefallen hat mir hierbei, dass dem Leser auch aus der Trilogie bekannte Figuren über den Weg laufen. Ich habe mich hierüber jedes Mal sehr gefreut und konnte mir ein kleines Grinsen nicht verkneifen. Auch konnte mich das Buch wieder mit den Dæmon und dem Staub in ihren Bann ziehen, da dies einfach der Trilogie ähnelte und mein Fanherz höher schlagen ließ.

Bei „Über den wilden Fluss“ muss man auch keine Angst haben, dass es eine bloße Reproduktion oder eine Nachahmung der Trilogie ist, denn es ist vielmehr eine grandiose Ergänzung, die das Universum der Dæmon, des Staubs und der Parallelwelten noch detaillierter werden lässt. Durch die Vorgeschichte erfährt man einiges neues und gleichzeitig passiert auch einiges spannendes und rasantes. Diesbezüglich muss ich aber auch sagen, dass ich manchmal gedacht habe, dass dem Buch ein paar Seiten weniger vielleicht gut getan hätten, da ich ab und an doch den Eindruck hatte, als würde sich die Handlung etwas in die Länge ziehen. Hierzu muss ich allerdings auch sagen, dass ich dieses Gefühl ab und an auch schon bei der „His Dark Materials“-Trilogie hatte, die ich dennoch sehr geliebt habe. Daher bin ich mir sicher, dass „Über den wilden Fluss“ jedem Fan der Trilogie auf jeden Fall gefallen wird und jeden, der die Trilogie noch nicht kennt, zum Fan werden lässt.

Fazit
Mit „Über den wilden Fluss“ hat mich Philip Pullman wieder in die Welt der Dæmon, des Staubs und des viktorianisch angehauchten Oxfords entführt. Ich fand es einmalig, wie der Autor es geschafft hat, bei mir wieder die Gefühle zu wecken, die ich bereits beim Lesen seiner “His Dark Materials“-Trilogie empfunden habe. Wieder in die Atmosphäre eintauchen zu können hat mir großen Spaß gemacht und mir trotz mancher Längen in der Handlung ein unvergleichliches Leseerlebnis beschert. Ich freue mich schon auf die nächste Geschichte aus dem grandiosen, unvergleichlichen „His Dark Materials“-Universum!
Gute 4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Über den wilden Fluss (Vorgeschichte zur His Dark Materials-Trilogie)
2. The Secret Commonwealth (noch nicht auf Englisch erschienen)
3. ?

Kommentare:

  1. Hey Lauralein,

    mir hat das Buch (zumindest der erste Teil) auch richtig gut gefallen. Im zweiten hat sich für mich einfach zu viel im Kreis gedreht und die Geschichte ging nicht wirklich voran.
    Nun bin ich aber MEGA gespannt auf den nächsten Band der ja dann in der Zukunft spielen wird. <3<3<3

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra!

      Auf den nächsten Band freue ich mich auch schon wahnsinnig und ich habe wieder richtig hohe Erwartungen, muss ich sagen! Ich hoffe, wir werden da nicht enttäuscht, aber ich bin echt sooo gespannt, wie es mit all den Figuren weitergegangen sein mag :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Hach, ich freue mich, dass dir dieses Sequell so gut gefallen hat! Ich habe die His Dark Materials Reihe zwar noch nicht gelesen, aber damals bei der Blogtour Glück, deshalb steht sie nun vollständig in meinem Regal und freut sich hoffentlich, 2018 von mir gelesen zu werden! :D Ich bin schon total gespannt, nachdem alle so von dieser Reihe schwärmen. Den Film habe ich damals gesehen und ich weiß noch, dass er mir gefallen hat, allerdings ist das schon so lange her, dass ich (zum Glück) keine Ahnung habe, worum es eigentlich genau ging. So bin ich quasie kaum "vorbelastet" vor dem Lesen und kann mich überraschen lassen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina!

      Wie schön, dass du die Reihe bei der Blogtour gewonnen hast! Ich wünsche dir ganz, ganz viel Freude damit! Hach was würde ich dafür geben, diese Bücher nochmal ganz von vorne lesen zu können ohne sie schon zu kennen! Alles nochmal aufs Neue entdecken und genießen..<3 Ich hoffe sehr, dass du genauso viel Freude beim Lesen dieser Bücher haben wirst wie ich!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.