30. September 2018

[Rezension-Laura] - Ein Schatz aus Papier und Magie (Traci Chee)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: Sylke Hachmeister
Reihe: Trilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 544
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 18.99 € [D]
ISBN: 978-3-551-58355-0
Bildquelle: © Carlsen Verlag







Klappentext
"Nach der schmerzhaften Begegnung mit der Wache flüchten Sefia und Archer sich in den Schutz der Wälder. Doch vor den qualvollen Bildern der Vergangenheit gibt es kein Entkommen. Um diese zu vertreiben, beschließen sie, die Organisation der Impressoren zu zerschlagen und die gefangenen Jungen zu befreien. Doch jeder Kampf macht Archer mehr und mehr zu dem unerbittlichen Krieger, der er früher war. Sefia will ihm beistehen und sucht in ihrem Buch nach Antworten. Denn Archers Schicksal stellt nicht nur ihre Freundschaft auf die Probe – auch die Sicherheit Kelannas steht auf dem Spiel.“ (Quelle: https://www.carlsen.de)

Gestaltung
Das Cover gefällt mit total gut, denn das silberne Schimmern zieht nicht nur alle Blicke auf sich, sondern es passt auch zum goldenen ersten Band. Die vielen filigranen Federn, die aufgezeichnet sind, verleihen dem Hintergrund dabei eine schöne Struktur. Ich mag es zudem, dass es wie beim Vorgänger ein aufgeklapptes Buch in der Covermitte zu sehen ist, das sich nicht nur toll in die Federn einfügt, sondern auch zum Buchinhalt passt!

Meine Meinung
Nachdem mich „Ein Meer aus Tinte und Gold“ gebannt auf die Fortsetzung zurückgelassen hat, habe ich mich sehr gefreut, als ich endlich „Ein Schatz aus Papier und Magie“ in den Händen halten konnte. Und ich muss sagen, dass meine kleinen Kritikpunkte, die ich noch am ersten Band hatte, hier ausgemerzt wurden! „Ein Schatz aus Papier und Magie“ schließt direkt an die Geschehnisse des ersten Bandes an und beschriebt die Flucht von Sefia und Archer. Die beiden treffen auf die Impressoren, die einige Jungen gefangen halten und befreien diese. Sefia und Archer möchten weitere Jungen befreien, doch Archer macht sein Schicksal zu schaffen und dies belastet nicht nur seine Beziehung zu Sefia, sondern auch die Sicherheit Kelannas…

Obwohl es schon etwas her ist, dass ich den ersten Band gelesen hatte und diese Fortsetzung nahtlos an seinen Vorgänger anschließt, gelang mit der Einstieg mit kleineren Erinnerungspausen doch recht gut, denn Traci Chee wiederholt ab und an wichtiges aus dem Vorgängerband. Was ich dieses Mal richtig klasse fand war, dass wir mehr Informationen über Kelanna und die Figuren erhalten. Es gibt einige Antworten auf Fragen, die ich mir im ersten Band gestellt habe und diese Antworten haben mich richtig begeistert. Es wird vieles, was unklar war, aufgeklärt und so machte das Lesen richtig Spaß.

Was ich beim ersten Band vor allem verwirrend fand, war dass der Mittelteil etwas schwer überschaubar war, da für mich nicht klar wurde, worauf die verschiedenen Handlungsstränge hinauslaufen sollten. Dies ist in Band zwei nun komplett anders, denn die Handlung erhält hier eine klare Linie und Richtung. Auch gefiel es mir, dass wir hier mehr über die Charaktere erfahren. Von Hintergrundinformationen zu ihrer Vergangenheit über ihre Familien bis hin zu ihren Motiven und Beweggründen gibt es hier viel mehr Tiefe. Die Handlung empfand ich dabei als sehr fesselnd, denn auf spannende Geschehnisse folgen mitreißende Enthüllungen oder tiefergehende Informationen, die dafür sorgen, dass man bei der Geschichte am Ball bleibt.

Gleichzeitig ist die Atmosphäre auch sehr einnehmend, denn mir kam die Geschichte nicht nur märchenhaft vor, sondern es gibt auch brutalere Szenen, die einem das Herz stehen bleiben lassen. Traci Chee webt in die Geschichte auch bedeutsame, geradezu philosophische Fragen ein, die zum Nachdenken anregen. Aber nicht nur dies verleitet dazu, das Buch kaum aus den Händen legen zu können, auch die innere Gestaltung bzw. die Rätsel der Geschichte tragen dazu bei. So sind verschiedene Botschaften in das Buch eingewoben, die sich durch verschiedene Schriftarten oder andere besondere Illustrationen hervorheben. Diese sorgen nicht nur für Abwechslung, sie faszinieren auch und stellen mal etwas anderes dar. Zudem fühlte ich mich durch diese Botschaften als Teil der Geschichte, da sie mich zum Überlegen anregten.

Ich fand es klasse, dass Archer in diesem Band mehr im Mittelpunkt stand, denn seine Geschichte fand ich sehr ergreifend. Sie hat mich nachdenklich gestimmt und berührt. Es ist nicht nur brutal aufgrund von Gewalt, sondern auch auf der Gefühlsebene litt ich mit ihm mit. Mir gefiel es dabei besonders, wie die Autorin es geschafft hat, dass mir sein Schicksal unter die Haut ging und ich so viele intensive Gefühle für ihn entwickelt habe.

Auch Sefia fand ich dieses Mal einfach nur super, denn sie hat sich total weiterentwickelt. Sie trägt aufgrund ihrer besonderen Gabe eine große Last, die sie verantwortungsvoll schultert. Ich fand es beeindruckend, wie sie stets versucht, alle zu retten und das Schicksal abzuwenden. Gleichzeitig bleibt sie sich aber auch selbst treu, sodass ihre Entwicklung vielleicht nicht sofort auffällt und sich eher schleichend vollzieht, aber gerade dies fand ich sehr realistisch und menschlich.

Fazit
Mir hat „Ein Schatz aus Papier und Magie“ unheimlich gut gefallen, denn meiner Meinung nach hat es seinen Vorgängerband übertroffen. Die Handlung hat eine klare Linie, die aufgrund vieler spannender Szenen und fesselnder Informationen zu einem großen Lesespaß wird. Durch viele in den Text eingebundene Botschaften wird dieser noch gesteigert, da der Leser so an der Geschichte teilnehmen kann. Die Figuren erhalten mehr Tiefe und vor allem ihre Geschichten und Schicksale bewegten und erschütterten mich.
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Ein Meer aus Tinte und Gold
2. Ein Schatz aus Papier und Magie
3. Die Schlacht um Wörter und Blut (erscheint am 25.04.2019 auf Deutsch)

Kommentare:

  1. Hiho :)

    Das freut mich, dass dir der zweite Band sogar noch besser gefallen hat als noch der erste. Vor allem wenn man dann auch noch über die Welt mehr erfährt. Mir hat Band 1 auch sehr angesprochen, ich verstehe überhaupt nicht, warum er auf vielen Blogs so schlecht abschneidet. Ich hab mich bestens unterhalten gefühlt, vor allem dank der vielen Hinweise und "Easter Eggs" die es auch für den echten Leser zu erleben gibt :D

    Jetzt freu ich mich auch richtig auf die Fortsetzung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Misty!

      Lange nichts mehr von dir gehört! :)
      Ich mochte den ersten Band auch gerne, vor allem weil er im Inneren ja auch so schön war :) Ich steh ja auf sowas. Und ich finde, alle Kritiker von Band 1 sollten sich auf jeden Fall an Band 2 versuchen ;)
      Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen der Fortsetzung und freu mich, dass ich bei dir die Vorfreude steigern konnte!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.