26. September 2018

[Rezension-Laura] - Warcross - Das Spiel ist eröffnet (Marie Lu)






Verlag: Loewe Verlag
Übersetzt von: Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Reihe: Dilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 18.95 € [D]
ISBN: 978-3-7855-8772-0
Bildquelle: © Loewe Verlag (Hier geht's zum Buch "Warcross")







Klappentext
"Die Welt ist verrückt nach Warcross, dem gigantischsten Videospiel aller Zeiten! Erfinder Hideo Tanaka wird wie ein Gott verehrt, eSport-Turniere füllen ganze Stadien und die Meisterschaft ist das größte Event der Welt. Kopfgeldjägerin Emika Chen erhält zu Beginn der Warcross-WM ein verlockendes Jobangebot von Hideo Tanaka: Undercover soll sie an dem Wettkampf teilnehmen und einen Hacker aufspüren, der Warcross sabotiert. Eine waghalsige Jagd beginnt, bei der Emika nicht nur ihr Leben aufs Spiel setzt, sondern auch ihr Herz …“ (Quelle: https://www.loewe-verlag.de)

Gestaltung
Mir gefällt das Cover sehr gut, denn es wirkt durch den Titel, der aussieht wie ein Schriftzug von einer Lechtreklametafel, und die schwarze Landschaft, in die sich alles einfügt, absolut stimmig. Man schaut geradezu durch einen Tunnel auf den schattenhaften Umriss eines Mädchens, das auf die Lichter einer Stadt zu blicken scheint und schaut mit ihr dorthin. Die schwarze Umrahmung sieht dabei aus wie alte Metallreste an Gebäuden, was irgendwie gut zum Buchinhalt mit den technischen Gegebenheiten passt. Mir gefallen vor allem die hellen Lichtreflexe in der Covermitte und der Sternenhimmel, da sie einen schönen Kontrast zum schwarzen Rand bilden.

Meine Meinung
Marie Lu ist sicher vielen, wenn nicht sogar fast jedem, ein Begriff. Ihr neues Buch „Warcross“ war mir schon im Englischen mehrfach begegnet, sodass ich mich riesig gefreut habe, dass das Buch nun auch zu uns nach Deutschland kommt. Aus diesem Grund konnte ich auch nicht lange die Finger von der Geschichte lassen. In „Warcross“ dreht sich alles um das gleichnamige Videospiel, welches die Welt in Atem hält, denn jeder liebt Warcross! Es gibt sogar eine Warcross-Weltmeisterschaft. Bei eben dieser bekommt Kopfgeldjägerin Emika vom Warcross-Erfinder Hideo Tanaka den Auftrag, einen Hacker ausfindig zu machen. Besagter Hacker soll nämlich Warcross sabotieren…auf der Jagd wird Emika dann jedoch nicht nur mit einigen Gefahren konfrontiert, sondern auch mit ihren eigenen Gefühlen…

Mir hat an „Warcross“ besonders die moderne Welt gefallen mit ihrer virtuellen Realität, den technischen Zügen und der Bedeutsamkeit des Videospiels Warcross. Ich bin immer wieder fasziniert von Welten, die so modern und technisch sind, dass sie mir fremd erscheinen und gleichzeitig vertraut sind. Ich habe manchmal zwar gedacht, dass ich gerne noch ein paar mehr Ausführungen gelesen hätte, um das Videospiel und die Faszination für dieses besser verstehen zu können, aber ich konnte mich dennoch sehr gut in das Setting des Buches einfühlen und mir oftmals sogar bildlich vorstellen, dass ich mitten im Buch neben Emika stehe.

Dies liegt nicht zuletzt auch an dem grandiosen Schreibstil von Marie Lu. Die Autorin ist einfach eine Meisterin im rasanten Erzählen und Schreiben von Actionszenen. Ich kann mir jedes Mal alles so gut vorstellen, egal wie hoch das Tempo ist, da Marie Lu die Szenen so klar und einfach beschreibt, dass ich jedes Detail in mir aufnehme. Zudem hat die Autorin es super hinbekommen, dass ich auch technische Begriffe gut verstanden habe! Auch gefiel mir die Ich-Perspektive von Emika, die ihre Erlebnisse erzählt. Hier war ich hautnah dran an allen Geschehnissen, Erlebnissen und Emotionen.

Emotionen sind es auch, die in der wirklich rasanten Handlung nicht zu kurz kommen, denn Emika entwickelt Gefühle für jemanden. Diese Entwicklung konnte ich dabei sehr gut nachvollziehen und mir auch plausibel erklären, sodass in „Warcross“ die emotionale Seite definitiv nicht zu kurz kommt! Was mir persönlich aber am allerbesten gefallen hat, war der hohe Actionanteil und das rasante Tempo der Handlung! Es gibt so viele bedrohliche Gefahren, viele Überraschungen und einiges zu entdecken. Besonders gefallen hat mir auch die Weltmeisterschaft, aber auch das Leben von Emika in Japan. Diesen Handlungsort fand ich sehr faszinierend.

Die Handlung war für mich total atemberaubend, sodass ich fast dauerhaft Herzklopfen hatte. Das Ende des Buches hat dies jedoch nochmal um einiges gesteigert, denn es überschlägt sich alles nochmals, sodass das Ende unheimliche Lust auf die Fortsetzung macht. Interessant waren auch die Figuren, denn Emika ist nicht nur taff und klug, sondern auch gefühlvoll. Sie ist eine Heldin, mit der ich mich gut identifizieren konnte. Ihr Auftraggeber Hideo war für mich recht distanziert und oftmals geheimnisvoll, was ich sehr spannend fand, da ich oftmals gerätselt habe, was seine Intentionen angeht.

Fazit
Mir hat „Warcross – Das Spiel ist eröffnet“ unglaublich gut gefallen. Marie Lu hat hier ein Buch erschaffen, das mit seiner rasanten, actionreichen Handlung für Atemlosigkeit und dauerhaftes Herzrasen sorgt. Das leicht futuristische Setting des Buches mit seinem Videospiel, der Weltmeisterschaft und dem Leben in Japan hat mir auch sehr gefallen. Ich kann „Warcross“ absolut weiterempfehlen und warte nun nach dem Ende gebannt auf die Fortsetzung!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Warcross – Das Spiel ist eröffnet
2. Wildcard (bereits auf Englisch erschienen)

Kommentare:

  1. Hallo Larua,

    mich hat War Cross auch total begeistert und deine Formulierung, dass es "dauerhaft Herzklopfen gab", trifft es perfekt. Emika war auch super sympathisch und nicht so glatt gebügelt, wie manch anderer Charakter :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Desiree!

      Larua klingt auch interessant, fast wie ein Name in einer Fantasygeschichte :D
      Das stimmt, Emika war wirklich alles anere als glatt gebügelt :D Das ist eine gute Umschreibung!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  2. Hallo Laura,

    da ich das Buch bald lesen möchte, habe ich nur dein Fazit gelesen, aber das macht mich nun umso neugieriger *grins*.

    Danke dafür *lach* und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Uwe!

      :D Na dann bin ich ja mal gespannt, wie dein Fazit zu dem Buch ausfallen wird! Ich hoffe, du wirst genauso begeistert sein ;) Ich freue mich schon soooooooo sehr auf die Fortsetzung! <3

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.