8. April 2021

[Rezension-Laura] - Malvina Moorwood 01 - Das Geheimnis von Moorwood Castle (Christian Loeffelbein)






Verlag: Coppenrath Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 320
Altersempfehlung: ab 9
Preis: 15.00 € [D]
ISBN: 978-3-649-63134-7
Bildquelle: © Coppenrath Verlag







Klappentext
"Malvina Moorwood ist clever, vorlaut und ziemlich fix – und das nicht nur, wenn es darum geht, den Nachtisch zu verputzen. Als ihre Eltern beschließen, das alte Familienschloss zu verkaufen, steht für Malvina sofort fest: Das kommt gar nicht in die Tüte! Mit Spürsinn, Geschick und einer gehörigen Portion Verwegenheit stürzt sie sich zusammen mit ihrem Freund Tom in ein haarsträubendes Abenteuer zur Rettung Moorwood Castles. Dabei stolpert sie nicht nur über einen waschechten Geist und einen alten Familienfluch, sondern auch über eine Karte, die einen vielversprechenden Schatz in Aussicht stellt …“ (Quelle: https://www.coppenrath.de)

Gestaltung
Das Covermotiv finde ich total süß, denn das kleine Mädchen und der Hund sind wirklich niedlich gezeichnet. Außerdem sehen sie abenteuerlustig und entdeckerfreudig aus! Die anderen Illustrationen wie das Schloss im Nebel, der Rabe oder der Totenkopf deuten auf eine leicht gruselige, aber spannende Kriminalgeschichte im Stile Sherlock Holmes hin. Mir gefallen diesbezüglich auch die gewählten Farben sehr gut, denn mit dem dunklen Blau und den Goldornamenten wird die Atmosphäre toll unterstrichen.

Meine Meinung
Nachdem mich das Cover von „Malvina Moorwood“ verzaubert hat, kam ich nicht um die Geschichte drum rum. In dem Buch geht es um Malvina, die in einem alten Schloss wohnt, Moorwood Castle. Als ihre Eltern beschließen, den Familienwohnsitz zu verkaufen, beschließt Malvina alles dagegen zu tun. Wird es ihr mit ihrer Cleverness und der Unterstützung ihres Freundes Tom gelingen, ihr Zuhause zu retten? Und was hat es mit dem alten Fluch, dem Geist und der mysteriösen Schatzkarte auf sich…?

Besonders überzeugen konnte mich die Handlung, denn wie erwartet eröffnete sich mir hier ein Detektivschmöker mit Rätseln und Geheimnissen vom Feinsten. Zusammen mit Malvina und ihrem Freund Tom entdeckte ich spannendes über Moorwood Castle und Malvinas Familie. Auch Spuk war hier zu finden, wobei ich diesen für ein Kinderbuch angemessen und nicht zu gruselig fand. Zudem gab es aber auch eine passende Portion Komik und Humor, die das Lösungen-Suchen aufgelockert haben.

Erzählt wird das Buch aus der Ich-Perspektive von Malvina, was ich passend fand, da man so in die Protagonistin hineinschlüpfen kann und die Zielgruppe des Buches sich noch besser mit dem Mädchen identifizieren kann. Den Satzbau und die Wortwahl fand ich manchmal etwas erwachsen, was mir persönlich gut gefallen hat, aber ich denke, dass jüngere Leser sich vielleicht schwer tun könnten mit langen Sätzen, die teilweise noch ineinandergeschoben waren.

Das Setting des Buches passte für mich auch wie die Faust aufs Auge zur Geschichte, denn Moorwood Castle ist ein Schloss, das wie gemacht ist für Detektiv-, Geister- und Abenteuergeschichten! Dabei wird das Schloss sehr anschaulich beschrieben, sodass ich es mir wunderbar vorstellen konnte. Aber auch die Handlung konnte ich mir wunderbar vorstellen, was nicht zuletzt an den schönen Illustrationen lag, die jedes Kapitel begleiten. Diese visualisieren die Geschehnisse sehr ansprechend.

Fazit
„Malvina Moorwood – Das Geheimnis von Moorwood Castle“ ist eine abwechslungsreiche Geschichte voller Humor, Spannung, Rätsel, Abenteuer und einer Prise Spuk. Die Geschichte kann super unterhalten und wird durch tolle Illustrationen visualisiert. Sprachlich ist sie meiner Meinung nach anspruchsvoll für jüngere Leser, aber für etwas ältere perfekt geeignet. Das Setting hat mir auch sehr gefallen, da es wie die Faust aufs Auge zur Handlung passte!
4 von 5 Sternen!
Reihen-Infos
1. Malvina Moorwood – Das Geheimnis von Moorwood Castle

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.