30. April 2018

[Rezension] - Nicu & Jess (Sarah Crossan, Brian Conaghan)






Verlag: Mixtvision Verlag
Übersetzt von: Cordula Setsman
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 330
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 16.90 € [D]
ISBN: 978-3-95854-106-1
Bildquelle: © Mixtvision Verlag






Klappentext
"Jess und Nicu lernen sich beim Müllaufsammeln im Park kennen. Auf den ersten Blick ein ungleiches Paar, entwickelt sich ihre Freundschaft bald zu einer zarten Liebe. Als die Situation bei Jess zu Hause immer schlimmer wird und auch Nicus Zukunft in England bedroht ist, laufen sie davon. Doch dann trifft Nicu eine folgenschwere Entscheidung …“ (Quelle: www.mixtvision.de)

Gestaltung
Mir gefällt das Cover, da ich es mag, wie der rote Faden sich um die beiden Menschen windet und hinter dem Titel zu einer Art Knäul zusammen gekräuselt wird. Es ist schlicht und doch muss man hinsehen, weil dieser Knoten irgendwie faszinierend ist. Auch mag ich den Zeichenstil der beiden Figuren, da es mich ein wenig an Comics oder Graphic Novels erinnert.

Meine Meinung
Bevor ich „Nicu & Jess“ gelesen habe, habe ich mir nur das Cover und den Klappentext angesehen, sodass ich beim Aufschlagen des Buches überrascht wurde: die Geschichte wird in ganz kurz gehaltenen Sätzen erzählt, die angeordnet sind wie Verse bei einem Gedicht. So wird das Buch zu einer sprachlichen Besonderheit, die mich sehr schnell überzeugt und für sich eingenommen hat, denn die Handlung wird aus der Sicht von Jess und Nicu erzählt. Dabei ist gerade Nicus Perspektive sehr besonders, da er gebrochenes Deutsch spricht. Dies wurde sprachlich hervorragend und realistisch umgesetzt, wobei ich auch sagen muss, dass ich zu Beginn leichtere Probleme hatte, da sich seine Parts aufgrund seiner Sprachschwierigkeiten etwas holprig lasen.

Aber mit der Zeit gewöhnte ich mich daran und erlag schnell dem Sog der Geschichte. Auch empfand ich Nicus Vergleiche, wenn ihm Worte für eine Beschreibung gefehlt haben, sehr poetisch und ansprechend. Durch die wirklich kurzen Sätze und ihre Anordnung, fliegt man geradezu durch das Buch, wodurch es schnell ausgelesen ist. Auch die Sogwirkung trägt ihr Übriges dazu bei, denn die Handlung ist super aktuell! So werden familiäre Probleme, Gewalt und Migration thematisiert. Mit Nicu bekommt der Leser eine Sichtweise auf die Schwierigkeiten, die Migranten mit einer fremden Sprache und ihnen fremden Kulturen haben. Der innere Konflikt, der dadurch entsteht, wird sehr stark deutlich in diesem Buch. Zudem spricht das Buch auch Vorurteile an und schwierige Lebenssituationen.

Jess hat auch mit einigen Bürden zu kämpfen, denn ihr Umfeld ist gezeichnet von Gewalt. Zudem hat sie nicht die richtigen Freunde, ist aber nicht imstande, sich so einfach aus ihrem Leben zu befreien. Diese beiden Figuren empfand ich als sehr authentisch und realistisch, da sie für mich sehr gut ihre schwierigen Verhältnisse verkörpern und verdeutlichen, wie schwer es eigentlich ist, damit umzugehen. Durch die eindringliche Sprache des Buches erhielt ich einen tiefen Einblick in das Innenleben der Figuren. So können wir, die vermutlich aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen ganz anders sind als Nicu und Jess, sehr schön sehen, wie es in den Charakteren aussieht. So trägt dieses Buch für mich sehr schön zu einem tieferen Verständnis anderer Menschen bei.

Die Handlung hielt zudem einige Überraschungen und viele dramatische Wendungen bereit, die mich sehr gefesselt haben. Gleichzeitig ließ mich das Ende aber etwas zwiegespalten zurück, da es wirklich sehr offen war. Einerseits passt dies gut zum Buch, da jeder Leser sich so seine eigenen Gedanken machen kann, andererseits sind bei mir aber noch einige Fragen offen geblieben, auf die ich sehr gerne Antworten erhalten hätte.

Meine Meinung
Für mich ist „Nicu & Jess“ ein super aktuelles Buch, das mit seinen Thematiken wie familiäre Probleme, Gewalt und Migration die Schwierigkeiten unserer Zeit aufgreift und sie dem Leser auf verständliche Weise aufbereitet. Für mich trägt diese Geschichte zum tieferen Verständnis anderer Menschen bei, da ich sie als sehr eindringlich und intensiv empfunden habe. Der besondere Sprach- und Erzählstil des Buches ist vielleicht nicht für jeden etwas, aber solche Leser, die literarische Besonderheiten gerne mögen, sollten unbedingt einen Blick hineinwagen. Für mich blieb das Ende etwas zu offen, wobei ich gleichzeitig denke, dass die dramatische, überraschende Geschichte von Nicu und Jess viele Leser in ihren Bann ziehen kann!
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
Einzelband

Kommentare:

  1. Hi Laura,

    dann hat das Ende bei dir zu Punktabzug geführt? Ich kann mir vorstellen, dass Leser, die gerne mit einer Geschichte abschließen mit dem Schluss nicht zufrieden sind. Ich hätte es mir auch so sehr anders gewünscht... gleichzeitig konnte ich das Ende aber trotzdem verstehen und akzeptieren.

    Alles Liebe
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alex!

      Die Kombination aus dem Ende und weil ich anfangs doch etwas gebraucht habe, in Nicus Parts hineinzufinden, da sie mir beim Lesen etwas holprig waren, hat zu dem einen Punkt abzug geführt. Ich bin bei dem Ende ein wenig zwiegespalten, da es mir da wie dir geht: ich kann es verstehen, aber irgendwie hätte ich mir auch ein wenig mehr gewünscht.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.