3. August 2018

[Rezension] - Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren (Ali Benjamin)






Verlag: Hanser Verlag
Übersetzt von: Petra Koob-Pawis, Violeta Topalova
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 240
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 17.00 € [D]
ISBN: 978-3-446-26049-8
Bildquelle: © Hanser Verlag






Klappentext
"Dass Dinge einfach passieren, kann Suzy nicht akzeptieren. Sie macht sich über vieles Gedanken: den Schlafrhythmus von Schnecken, die jährliche Zahl der Quallenstiche oder wie alt man ist, wenn das Herz 412 Millionen Mal geschlagen hat – gerade mal 12 Jahre. In dem Alter ist Suzys Freundin Franny im Sommer ertrunken, obwohl sie eine gute Schwimmerin war. Suzy muss herausfinden, wie das geschehen konnte. Es ist ein weiter, erkenntnisreicher Weg in einer Welt voller Wunder, bis sie begreift, dass der einzige Trost manchmal ist, Dinge anzunehmen, die man nicht ändern kann. Eine ergreifende Geschichte der Selbstfindung und ein großer Blick auf unsere Existenz.“ (Quelle: https://www.hanser-literaturverlage.de)

Gestaltung
„Traumhaft!“ war das Erste, das ich gedacht habe, als ich das Cover zum ersten Mal sah. Das Motiv mit dem Mädchen, das eine Qualle an ihren Tentakeln wie einen Luftballon hält, finde ich total schön. Die gesamte Farbgebung ist in unterschiedlichen Blautönen gehalten, was sehr gut zum Covermotiv und auch zum Buchinhalt passt. Auch mag ich die Details, die sich auf dem Cover verbergen, denn im Himmel schwimmen viele kleine Fische. Der in Gelb geschriebene Titel fügt sich schön vor diesem Hintergrund ein und sticht gleichzeitig auch ein wenig hervor, was mir gut gefällt.

Meine Meinung
Als mir dieses Buch zum ersten Mal in der Verlagsvorschau begegnete, wusste ich sofort, dass es eine Geschichte für mich ist. Nicht nur das schöne Cover hat mich auf Anhieb verzaubert, sondern auch der Klappentext. Beim Lesen merkte ich dann schnell, wie zauberhaft die Geschichte ist, denn Protagonistin Suzy konnte mich sofort für sich einnehmen und die Handlung mich emotional überzeugen.

Auch wenn Suzy erst 12 Jahre alt ist, so denke ich, dass ihre Geschichte nicht nur etwas für jüngere Leser ist, sondern auch Erwachsene für sich einnehmen kann, denn „Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren“ ist ein sehr tiefgründiges, bewegendes und nachdenklich stimmendes Buch der leisen Töne. Suzy konnte mich sofort verzaubern, da sie für ihr Alter schon sehr erwachsen und reif wirkt. Sie denkt über Dinge nach, über die nicht jeder nachdenkt – schon gar nicht andere Kinder in ihrem Alter. So interessiert es sie beispielsweise wie alt man ist, wenn das Herz 412 Millionen mal geschlagen hat.

Gleichzeitig ist Suzy manchmal aber auch noch kindlich und naiv. Genau diese Mischung aus Reife und Naivität hat Suzy nicht nur sympathisch, sondern auch sehr reizvoll gemacht. Was ich besonders niedlich fand, war Suzys Forschung über Quallen, auf die sie sich nach dem Tod ihrer Freundin fokussiert, um mit dem Verlust fertig zu werden. Durch diese Quallenforschung erfährt der Leser auch einiges über diese Tiere, was ich sehr interessant fand, da ich so einiges gelernt habe, was ich noch nicht über Quallen wusste. Dabei wirkte das Buch jedoch nicht belehrend, da die Informationen gut in den Handlungsverlauf eingewoben wurden und zur Geschichte gehörten.

Die Handlung ist dabei eher ruhig und setzt auf Gefühle. Es gibt zwei Zeitschienen: die Gegenwart, in welcher Suzy versucht, den Tod ihrer Freundin Franny zu verarbeiten und die Vergangenheit, in welcher berichtet wird, wie die beiden sich kennen gelernt haben und Freunde wurden. Dieses Zusammenspiel der Zeiten hat eine angenehme Sogwirkung entfaltet, die in Kombination mit den kurzen Kapiteln dazu geführt hat, dass ich das Buch innerhalb eines Nachmittages verschlungen habe. Die Handlung ist einfach nur liebenswert, herzerwärmend und absolut berührend!

Fazit
Mir hat „Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren“ unheimlich gut gefallen, da sie sehr gefühlvoll erzählt ist und Suzy eine unheimlich liebenswerte, außergewöhnliche Protagonistin ist, die man sofort in sein Herz schließt. Ihre Quallenforschung fand ich sehr interessant, da mir diese Tiere in einem Buch noch nicht begegnet sind und ich hier einiges über sie erfahren habe, ohne dass das Buch belehrend wirkt. Die Handlung ist voller Gefühle und Gedanken über Verlust, Trauer und Freundschaft, was sehr berührend und einfühlsam erzählt wird.
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
Einzelband

Kommentare:

  1. Hallo Laura,
    mir war das Cover vor kurzem schonmal begegnet und den Titel fand ich niedlich. Aber erst hier bei dir habe ich nun gelesen, worum es eigentlich geht und deine Rezension sorgt dafür, dass das Buch nun auf der Merkliste landet - die Geschichte klingt bewegend und von Quallen weiß ich bisher nur, dass ich sie eklig-glibbering finde ;)
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja!

      Ohh wie schön, das freut mich total zu hören! Ich finde das Cover auch total süß und richtig passend zur Geschichte. Ich freue mich, dass sie nun auf deiner Merkliste steht! Mit Quallen hab ich bisher auch nur eine Gänsehaut verbunden, wenn sie en Masse im Meer schwammen und ich durchschwimmen musste :D

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  2. Hallo liebe Laura,

    huch, viel zu lange habe ich nicht mehr bei Dir kommentiert. Nun bin ich aus Frankreich zurück – und auch back in der Blogosphäre. :)

    Deine Rezi hat mir – wie immer! – sehr gut gefallen! Das Buch klingt sehr bewegend. Ebenfalls interessant, dass es aus der Sicht einer 12-jährigen geschrieben wurde. Du hast mich auf jeden Fall sehr neugierig gemacht!

    Ganz liebe Grüße aus Holland und Dir wünsche ich noch einen schönen Abend,
    Deine Hannah <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannah,

      wie schön, dass du mal wieder vorbeischaust (aber schade, dass dein Nantes-Abenteuer schon rum ist...wobei nun beginnt das Studenten/Arbeitsleben, das ist auch ein Abenteuer! ;) ).
      Es freut mich, dass dir meine Rezi gefallen hat und dass ich dich neugierig machen konnte! Ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch etwas für dich sein könnte :)

      Liebe Grüße und viel Spaß in Holland!
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.