2. Dezember 2017

[Rezension] - These Broken Stars 03 - Sofia und Gideon (Amie Kaufman, Meagan Spooner)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: Stefanie Frida Lemke
Reihe: Trilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 528
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 19.99 € [D]
ISBN: 978-3-551-58371-0
Bildquelle: © Carlsen Verlag






Klappentext
"Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Flynn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.“ (Quelle: www.carlsen.de)

Gestaltung
Gut gefällt mir, dass der Stil des Covers mit den beiden Gesichtshälften der Protagonisten dieses Bandes zu dem seiner Vorgänger passt. Nicht so schön finde ich allerdings die blonde Locke, die so zentral in der Bildmitte direkt unter dem Cover zu sehen ist. Sie wirkt irgendwie Fehl am Platz. Die Haare des Mädchens bringen so auch optisch zu viel Distanz zwischen die beiden Köpfe. Dafür mag ich mit dem warmen, rötlichen Ton die Farbe dieses Covers sehr gerne und die Gestaltung unter dem Schutzumschlag ist einmalig! Ich liebe die Galaxien, die es dort bei jedem Band zu entdecken gibt!

Meine Meinung
Nachdem ich von den ersten beiden Bänden der „These Broken Stars“-Trilogie sehr überzeugt worden bin, war ich vor allem auf den Reihenabschluss gespannt. Würde es den verschiedenen Protagonisten gelingen LaRouxIndustries zu Fall zu bringen? Würden alle überleben? Vor allem habe ich mich auf die beiden Namensgeber dieses Bandes gefreut: Sofia und Gideon, denn diese beiden Charaktere lernte ich schon kurz in Band zwei kennen. Ich mochte sie dort bereits auf Anhieb (im Fall von Sofia) und war gespannt auf Gideon (da er nur einen sehr kurzen, eher unpersönlicheren Auftritt in Band zwei hatte, mir aber dennoch sympathisch war).

Meine Erwartungen an diese beiden Figuren waren dementsprechend hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Sofia ist ganz anders als Lilac oder Jubilee, was mir gut gefallen hat, denn so sind die Charaktere sehr vielfältig und verschieden. Ich muss sagen, dass ich Sofia von allen drei weiblichen Hauptfiguren sogar am liebsten mag, denn sie ist ein normales Mädchen wie du und ich, hat jedoch super viel auf dem Kasten. So ist sie freundlich, nett und gleichzeitig ist sie gewitzt und schafft es, die Menschen um sie herum mit Kostümen oder eloquent erzählten Geschichten zu täuschen. Dabei ist sie super sympathisch und charmant. Ich mag sie einfach richtig gern!

Auch Gideon konnte mich schnell von sich überzeugen, denn er war um einiges geheimnisvoller als Tarver und Flynn. Diese beiden waren in den Vorgängerbänden schon meine Favoriten und Gideon gesellt sich problemlos zu ihnen dazu, denn er ist frech, cool und ich fand ihn sehr liebenswürdig. Dass auch dieser Band wieder abwechselnd aus den Ich-Perspektiven der beiden Hauptfiguren erzählt wird, trägt ebenso dazu bei, dass ich Gideon besser kennen lernen konnte. Mir gefiel dabei besonders, dass er mir aber trotz der Einsicht in seine Gedanken dennoch längere Zeit Rätsel aufgab. So gab es bei seinem Charakter noch immer etwas zu entdecken.

Die Handlung empfand ich dieses Mal als sehr spannend, weil sie sehr dramatisch und brisant war. Die „Stimmen“, die schon in den Vorgängern von Bedeutung waren, haben einen Wandel durchlaufen und sich entwickelt. Wie schon vor allem aus dem zweiten Band bekannt, streut das Autorinnenduo hier wieder einige Rätsel und Geheimnisse ein, die der Leser gemeinsam mit den Charakteren lösen muss. Dabei hat sich dieser Rätselspaß meiner Meinung nach im Verlauf der Reihe konstant gesteigert, denn in Band drei wurde ich vollkommen gefesselt von all den Mysterien um die Stimmen, LRI und die Entwicklungen der Handlung. So gab es für mich viele Überraschungen, die mich trotz aufgestellter Vermutungen, eiskalt erwischt haben. Ich konnte zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise erahnen, wie sich die Handlung entwickeln würde und musste meine Vermutungen stets revidieren. Das hat das Lesen ungemein spannend gemacht!

Zudem war das Erzähltempo dieser Geschichte sehr rasant. Kannte ich es aus den vorherigen Bänden noch, dass es auch immer wieder ruhigere Passagen gab, so sprüht „These Broken Stars – Sofia und Gideon“ geradezu vor Action und Rasanz! Genau so liebe ich das! Für mich ist dieser Abschlussband definitiv der Beste der gesamten Reihe, denn hier passiert so viel, dass mir mein Herz die ganze Zeit bis zum Hals schlug vor lauter Aufregung und Spannung. Zudem führt dieses Buch die Trilogie zu einem würdigen Abschluss, der alle Fragen klärt und nichts mehr offen lässt. Einerseits bin ich so ein wenig wehmütig, dass es nun vorbei ist und ich nicht mehr in die Sci-Fi-Geschichte rund um Lilac, LRI und Co eintauchen kann, andererseits bin ich nach diesem Band rundumzufrieden und habe ein seliges, glückliches Lächeln auf dem Gesicht. So wünscht man sich das doch von einem Abschlussband!

Fazit
„These Broken Stars – Sofia und Gideon“ war für mich eindeutig der beste Band der Trilogie, denn er ist der actionreichste von allen und Sofia und Gideon haben mein Herz im Sturm erobert. Auch werden hier wieder Rätsel gestreut, die mich zum Vermutungen aufstellen anregten und die mich doch immer wieder mit neuen Entwicklungen sowie Enthüllungen überraschten. Dieser Band bringt die Trilogie zu einem fulminanten Abschluss, der vor Spannung und Rasanz wie ein Feuerwerk explodiert und den Leser am Ende komplett glücklich, zufrieden und selig zurücklässt. So sieht ein idealer Abschluss aus!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. These Broken Stars – Lilac und Tarver (meine Rezension >> hier <<)
2. These Broken Stars – Jubilee und Flynn (meine Rezension >> hier <<)
3. These Broken Stars – Sofia und Gideon

Kommentare:

  1. Huhu liebste Laura, <3

    das hört sich ja richtig gut an. Und das es der actionsreichste Teil ist, macht mir ja wieder Mut. Aber die Reihe hat dennoch nicht die höchste Prio für mich. Schön aber, dass du so gut unterhalten wurdest :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra!

      Ich bin ja immer noch dafür, dass du den Büchern noch eine Chance gibst und sie weiter liest, sie werden echt immer besser und besser :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  2. Liebe Laura,

    sehr schöne Rezi :) Ich habe den ersten Teil damals auf Englisch gelesen, allerdings habe ich irgendwie mit der Reihe nicht mehr weitergemacht. Keine Ahnung wieso. Wahrscheinlich weil es einfach so viele Bücher gibt, die ich lesen möchte :)

    Schöne Grüße,

    Andreea
    https://andreealiest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andreea!

      Schade, dass du nicht mit der Reihe weiter gemacht hast, das solltest du unbedingt in Angriff nehmen, denn die Bücher sind total super! ;)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  3. Hallo Laura,
    ich habe jetzt nur auf dein Fazit geschaut. Band 1 und 2 stehen nämlich noch ungelesen im Regal, Band 3 fehlt noch. Ich möchte die Reihe unbedingt bald lesen, nur an der Zeit mangelt es noch.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja!

      Dann wünsche ich dir zu Weihnachten ganz ganz viel Lesezeit für diese supertolle Reihe ;)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  4. Hallo liebe Laura,

    ich fand den Abschluss auch sehr gelungen und mir hat auch gefallen, dass Sophie noch mal ein komplett anderer Charakter ist! Die Geschichte um die Stimmen hat sich toll zugespitzt, so dass die Spannung fast die ganze Zeit gegeben war! Ich bin gespannt, ob es bald mehr von der Autorin zu lesen gibt! :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Desiree!

      Ich mochte Sofia schon in Band 2 so gerne. Sie ist so nett und gleichzeitig taff/selbstbewusst und ihre Fähigkeiten zur Tarnung sind soo cool!
      Die Wendung mit den Stimmen in Band 2 fand ich schon so mitreißend und jetzt wurde nochmal eine Schippe drauf gelegt!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  5. Hi Ho Laura ^^

    wenn ich deine Meinung zu diesem Finale so lese, dann ärgere ich mich, dass ich die Reihe nach Band 1 abgehakt habe. Der Auftakt hatte mir zwar gefallen, aber dann hab ich die Reihe irgendwie aus den Augen verloren. Vielleicht pack ich sie nochmal auf die Wunschliste, aber ganz sicher bin ich noch nicht =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja!

      Oh jaaa tu das unbedingt! Ich finde, dass sich diese Reihe mit jedem Band steigert :) Es wird zudem immer actionreicher und die Geheimnisse um die Stimmen immer dramatischer und spannender :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.