5. Dezember 2018

[Rezension] - Der Weltenexpress (Anca Sturm)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Trilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 384
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 14.99 € [D]
ISBN: 978-3-551-65411-3
Bildquelle: © Carlsen Verlag







Klappentext
"Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn ... ... stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen ...“ (Quelle: https://www.carlsen.de)

Gestaltung
Das Cover lädt meiner Meinung nach zum Träumen ein! Nicht nur wegen dem Nachtmotiv und dem Sternenhimmel, sondern vielmehr weil es so viel zu entdecken gibt und alles so harmonisch zueinander passt. Besonders cool finde ich, dass die Tierskizzen durch Spotlack hervorgehoben werden. Die Bildkomposition gefällt mir auch richtig gut, vor allem da der Zug auf der Brücke vor dem Mond richtig gut zur Geltung kommt. Aber auch die Figuren, die von allen anderen Bildelementen umrahmt werden, finde ich schön illustriert.

Meine Meinung
Als ich überraschend ein Exemplar von „Der Welten-Express“ in der Post vorfand war ich riesig erfreut, denn das Buch wollte ich unbedingt lesen! Als großer Harry Potter- und His Dark Materials-Fan hatte mich der Verlag schon damit, als „Der Welten-Express“ als besonders geeignet für Fans dieser Buchreihen beworben wurde. In dem Buch geht es um Flinn, deren Bruder vor zwei Jahren verschwand und die blinde Passagierin auf dem Welten-Express ist – ein Internat voller Geheimnisse, Magie und Abenteuer…

Bereits die ersten Seiten hatten mir gut gefallen, denn der Schreibstil hat mir sehr zugesagt. Er war nicht zu kindlich, aber auch nicht zu erwachsen. Autorin Anca Sturm hat hier genau die richtige Mischung gefunden und durch ihre Beschreibungen den Welten-Express lebendig werden lassen. Die Atmosphäre im Zug hat mir auch sehr gut gefallen, da sie etwas heimelig-abenteuerliches an sich hatte und die Geschichte so zu etwas Besonderem gemacht hat.

Protagonistin Flinn mochte ich gerne. Sie wirkte sehr cool und trotzdem verletzlich. Für meinen Geschmack hätte sie noch ein wenig detaillierter beschrieben werden können, da ich doch manchmal das Gefühl hatte, sie noch nicht wirklich zu kennen. Da dies jedoch ein erster Band ist, bin ich gespannt, in welche Richtig Flinn sich entwickeln wird. Was mich ein klein wenig gestört hat, waren manche Wiederholungen im Buch. So wurde Flinn beispielsweise nicht müde, immer wieder zu sagen, dass sie ein Mädchen ist. Ihre Freunde haben mir sehr gut gefallen, da sie sehr verschieden und teilweise schon schräg waren und einiges an spannenden Möglichkeiten bereithalten.

Die Idee des Buches fand ich richtig klasse! Ein Zug, der durch die Welt fährt und ein Internat für außergewöhnliche Kinder ist…wer würde diese Schule nicht gerne besuchen? Also ich würde sofort in den Welten-Express einsteigen! Mir gefiel, wie der Zug beschrieben wurde, denn ich konnte ihn mir super vorstellen und hatte direkt ein Bild im Kopf. Auch mochte ich die Schulfächer wie z.B. Heldentum, da sie das Besondere des Zuges untermalen. Der Ideenreichtum der Autorin hat mich sehr beeindruckt und mir beim Lesen viel Spaß bereitet!

Die Handlung fand ich insgesamt gut, wobei ich zwischendurch das Gefühl hatte, als wäre die Geschichte phasenweise zu ruhig und gediegen. Ich hatte hier mehr Abenteuer und Tempo erwartet, sodass ich an manchen, seichteren Stellen ein wenig ungeduldig wurde. Nichtdestotrotz gibt es interessante Entdeckungen, Geheimnisse und Verwicklungen, die für allerlei Rätsel und Spannung sorgen und die mich so immer wieder aus den kleinen „Löchern“ herausreißen konnten.

Fazit
Mir hat „Der Welten-Express“ eine fantasievolle und kreative Grundidee eröffnet, die ich einfach großartig fand! Ein Internat mit außergewöhnlichen Kindern auf einem Zug fand ich phantastisch und super unterhaltsam. Die Atmosphäre hat mir zudem sehr gefallen, da ich mich direkt heimelig gefühlt habe. Die Handlung empfand ich zwischendurch immer mal wieder als zu ruhig, da ich mir hier mehr abenteuerliches Tempo erwartet hätte, aber nichtdestotrotz würde ich jederzeit wieder in den Welten-Express einsteigen! Ich kann dieses Buch Jung und Alt empfehlen, die auf der Suche sind nach fantasiereichen Ideen mit einer wunderschönen Atmosphäre im Stil von Harry Potter! Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Der Welten-Express
2. ???
3. ???

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.