25. September 2019

[Rezension-Laura] - Ophelia Scale 02 - Der Himmel wird beben (Lena Kiefer)






Verlag: cbj Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Trilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 496
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 18.00 € [D]
ISBN: 978-3-570-16543-0
Bildquelle: © cbj Verlag







Klappentext
"Die 18-jährige Ophelia ist zum Tode verurteilt. Im Auftrag des Widerstandes hat sie einen Anschlag auf den König verübt. Ihre Liebe zu dessen Bruder Lucien hat sie ebenso geopfert. Doch dann bietet ihr Phoenix, der Chef des Geheimdienstes, einen Handel an: Wenn sie bereit ist, sich bei ihren Freunden von ReVerse als Spionin der Regierung zu betätigen, kann sie ihr Leben und das ihres besten Freundes retten. Nun muss Ophelia sich entscheiden - zwischen ihren Gefühlen und dem Glauben, was sie für richtig hält.“ (Quelle: https://www.randomhouse.de)

Gestaltung
Ich finde es super, dass das Mädchengesicht des ersten Bandes beibehalten wurde, da so nicht nur die Zusammengehörigkeit der Bände visualisiert wird, sondern da man so das Mädchen auch mit der Buchreihe verbindet. Die Farbwahl aus verschiedenen Grün-Blau-Tönen gefällt mir richtig gut und auch die Lichteffekte vor dem dunklen Haar des Mädchens gefallen mir sehr, weil das Cover so aussieht als würde es leuchten.

Meine Meinung
Nachdem mich Band eins komplett überzeugt und mit dem dringenden Bedürfnis, endlich weiterzulesen zurückgelassen hat, konnte ich meine Finger nicht lange von „Der Himmel wird beben“ lassen. Endlich geht es weiter mit Ophelia, die zum Tode verurteilt ist aufgrund ihres Anschlags auf den König. Doch wenn sie einen Deal mit dem Chef des Geheimdienstes eingeht, kann sie nicht nur ihren Kopf aus der Schlinge ziehen. Welchen Weg wird Ophelia einschlagen?

Nach dem grandiosen Auftakt waren meine Erwartungen hoch und ich bin nach dem Lesen von Band zwei so glücklich, dass auch dieser bei mir eingeschlagen ist wie eine Bombe. Selten kann ein zweiter Band, der zudem der Mittelband einer Trilogie ist, mit dem Reihenauftakt mithalten, doch bei Lena Kiefer gelten diese ungeschriebenen Regeln nicht. Vielmehr hat mich auch „Der Himmel wird beben“ überrascht, erschüttert und mir den Atem genommen.

Neben Momenten für Herz und Seele gab es auch so viele Überraschungen und Wendungen, die mich eiskalt erwischt haben, einfach weil ich nicht damit gerechnet habe. Ich durchlebte beim Lesen für mein Empfinden eine komplette Emotionspalette, denn ich freute mich mit den Figuren, weinte mit ihnen, hatte Herzschmerz, war verzweifelt und so, so vieles mehr! Das Tempo war für mich genau richtig, denn ich hatte das Gefühl, dass dieses konstant auf einem sehr hohen Level schwebte und mich einfach mit sich riss. Beim Lesen war ich wirklich froh, dass ich mir vor langer Zeit das an den Fingernägeln-kauen abgewöhnt habe, denn ansonsten müsste ich nun wohl eine Maniküre aufsuchen.

Das Setting und Wortbuilding der Geschichte begeistert mich nach wie vor, denn Autorin Lena Kiefer zeichnet ein allzu realistisches Zukunftsbild, das mir teilweise Angst einjagte und mich vor allem zum Nachdenken anregte. Wie werden wir mit der Entwicklung der Technologien umgehen? Welche Folgen wird dies für uns haben? Zudem nahm mich der Schreibstil der Autorin sofort gefangen, sodass ich das Gefühl hatte, an Ophelias Seite zu stehen. Lena Kiefer schreibt klar und gradlinig, lebendig und vor allem mitreißend. Die Gefühle der Figuren wurden für mich transparent gemacht, sodass dies vermutlich dazu beigetragen hat, dass ich so mitgenommen war und alle Emotionen miterlebt habe.

Die Charaktere haben mir ja schon im ersten Band unglaublich gut gefallen, sodass ich nicht damit gerechnet habe, dass Band zwei diesbezüglich noch eine Schippe drauf legt. Doch es war so! Ophelias Entwicklung bezüglich ihrer Ansicht auf die Welt begeistert mich komplett, denn es ist einfach etwas Neues! Zudem empfand ich diese Wendung als komplett glaubwürdig und authentisch! Außerdem gefällt mir wie erwachsen sie handelt und wie gut ihre Entscheidungen nachzuvollziehen sind. Auch finde ich es super, dass einfach klar ist, für wen ihr Herz schlägt und dass es so kein hin und her in der Liebe gibt. Lucien hat mir in diesem Band auch komplett den Kopf verdreht, weil es so viel über ihn zu erfahren gibt und ich Einblicke in sein Innerstes erhalten habe. Aber auch die anderen Figuren erhalten in „Der Himmel wird beben“ noch so viel mehr an Tiefe und Individualität, dass ich einfach nur schwärmen kann!

Fazit
„Der Himmel wird beben“ ist alles andere als ein typischer Mittelband! Vielmehr hat mich diese Fortsetzung genauso mitgerissen und überwältigt wie schon der Auftaktband, da das Tempo der Geschichte von Anfang an sehr hoch gehalten wird und es so viele Spannungsmomente, Überraschungen und Szenen für das Herz gibt. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt, an noch mehr Tiefe dazugewonnen und sich noch tiefer in mein Herz geschlichen. Ophelia ist dabei die perfekte Protagonistin! Nach dem Ende freue ich mich nun, dass die Wartezeit bis zum dritten und letzten Band nicht so lange ist, denn ich wüsste nicht, wie ich es sonst aushalten sollte!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Ophelia Scale – Die Welt wird brennen (>> meine Rezension hier <<)
2. Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
3. Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.