19. Februar 2018

[Rezension] - Timeless - Retter der verlorenen Zeit (Armand Baltazar)






Verlag: cbj Verlag
Übersetzt von: Tanja Ohlsen
Reihe: Dilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 624
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 19.99 € [D]
ISBN: 978-3-570-17447-0
Bildquelle: © cbj Verlag






Klappentext
"Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera.

Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten …“ (Quelle: www.randomhouse.de)

Gestaltung
Das Cover gibt schon einen sehr guten Eindruck auf das Innere des Buches, denn dieses ist voll von eindrucksvollen Illustrationen im Stil des Covermotivs. Ich finde vor allem den Hintergrund sehr gelungen, da dieser unglaublich realistisch aussieht. Nicht ganz so gut gefällt mir der Junge auf dem Hoverboard, der in der Mitte des Covers zu sehen ist, da er für meinen Geschmack vor dem eher blassen Hintergrund zu Farbintensiv ist. Die kleinen Zahnräder am Rand finde ich sehr schön, da sie voller Details stecken.

Meine Meinung
Meine Meinung
Durch die Frankfurter Buchmesse bin ich auf „Timeless – Retter der verlorenen Zeit“ aufmerksam geworden. Schon dort konnte mir ein erstes Durchblättern des Buches wahre Begeisterungsstürme entlocken. Das große Aushängeschild dieser Geschichte sind wohl die einzigartigen, farbigen Illustrationen. Für gerade Mal 20 Euro erhält der Leser hier ein sehr hochwertiges Werk, das farbig illustriert ist und so auch ein bisschen Gewicht mitbringt. Die Bilder waren dabei sehr detailliert, sodass ich in jeder Ecke irgendwelche Besonderheiten oder Überraschungen entdecken konnte. Das hat mir wirklich Spaß gemacht. Zudem wirkten die Zeichnungen super real, wodurch ich mich nicht fühlte, als würde ich eine Geschichte lesen, sondern einen Film schauen. Armand Baltazar hat hier wirklich einmalige, unvergleichliche Arbeit geleistet!

Die Idee hinter dem Buch konnte mich auch sehr begeistern, denn durch eine Zeitkollision gibt es die Welt, wie wir sie kennen nicht mehr. Vielmehr wurden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander vermischt, wodurch Menschen, Tiere und Gegenstände aus verschiedenen Epochen nebeneinander existieren. Diese Idee hat der Autor auch gut umgesetzt, da man den verschiedenen Figuren auch anmerken konnte, aus welcher Zeit sie stammen. Die Verbindung von Dinos, Robotern und Menschen unterschiedlicher Zeitalter hat so auch verschiedene Genres vermischt, denn auf diese Weise findet sich in „Timeless“ eine Art abenteuer-fantasy-Science-Fiction Geschichte. Dies hat wirklich Spaß gemacht beim Lesen, da es stets etwas zu entdecken gab!

Gleichzeitig muss ich aber auch anmerken, dass mir – so gut mir auch die bebilderte Umsetzung gefiel – die sprachliche etwas zu sehr auf der Strecke blieb. So habe ich die Geschichte beim Lesen doch manchmal als etwas gedehnt empfunden und einige Längen entdeckt, in denen ich der nächsten Illustration entgegenfieberte. Trotz der Kombination der verschiedenen Genres fehlte mir einfach etwas die Rasanz. Auch konnte ich nicht so wirklich eine Bindung zu den Figuren aufbauen. Sie blieben mir fern und distanziert, da kaum genauer auf sie eingegangen wurde und sie mehr als Handelnde (bzw. Zweck zum Mittel, um die Handlung voranzutreiben) genutzt wurden statt als Identifikationsfiguren.

Fazit
Gerade die realistischen, unvergleichlich einzigartigen Illustrationen in „Timeless – Retter der verlorenen Zeit“ haben mir unheimlich gut gefallen, da sie mich in die grandiose Welt des Buches hineingezogen haben und dafür gesorgt haben, dass ich den Eindruck hatte, einen Film zu schauen. Neben diesen tollen Illustrationen blieben die Handlung und der Text meiner Meinung nach allerdings etwas auf der Strecke, da sie doch einige Längen aufwiesen.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Timeless – Retter der verlorenen Zeit
2. ???

Kommentare:

  1. Hallo Laura,

    auf deine Rezi zu "Timeless" habe ich schon gewartet und es freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat wie mir. Gerade die Illustrationen machen die Story zu etwas besonderem.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe!

      Ja, ich hab ein paar Rezensionen vor diese geschoben, darum ist sie erst jetzt online gegangen :) Die Illustrationen sind so atemberaubend! Ich bin total verliebt in sie :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  2. Hi Lauri, :)

    von den Illustrationen bin ich auch schwer angetan, diese machen das Buch wirklich sehr besonders und hochwertig. Die Idee an sich mochte ich auch absolut, die Umsetzung hat mich aber nicht immer begeistert. Ersten sind mir die Jugendlichen zu zu großen Helden geworden und zweitens hatte ich immer das Gefühl, dass der Autor zu viel auf einmal gewollt hat und sich so eine Szene und ein Drama an das nächste gereiht hat.

    Auf den zweiten Band bin ich aber dennoch gespannt.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ally!

      ich hab mir oft gedacht, dass er ja irgendwie aus der Filmbranche kommt (wenn ich das gerade noch richtig im Kopf hab) und da ist ja meist mehr mehr (statt weniger ist mehr) und darum hat er viel reingepackt, um viel zu erreichen. Von daher kann man da vielleicht ein Auge zudrücken.

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  3. Huhu liebe Laura,

    ach ja, Timeless. Zu den Bildern kann man glaube ich nichts mehr hinzufügen, als dass die echt stark sind. Mir hat das Buch im großen und ganzen auch gefallen, auch wenn ich manchmal die Bilder kritisieren musste. Nicht weil sie schlecht waren, definitiv nicht. Nur manchmal untermauerten diese die Geschichte, was ich echt klasse fand, aber manchmal erzählten sie die Geschichte selbst weiter, was ich auch gut fand, mich aber dann doch etwas verwirrt zurückließ. Aber ansonsten gefiel mir gerade die Grundstory total. Mal sehen, was uns in der Fortsetzung erwartetn, gerade nach dem Ende bin ich schon sehr neugierig.

    Loebe Grüße,
    Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cata!

      Das Buch hat zum Mitdenken angeregt, was ich nicht schlecht fand :) Und ja, diese Bilder, wow oh mein Gott...;) Auf die Fortsetzung bin ich auch neugierig, da ist einiges Potenzial vorhanden!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.