1. Februar 2018

[Rezension] - Fanatic (Anna Day)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: Britt Somann-Jung
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 496
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 19.99 € [D]
ISBN: 978-3-551-52100-2
Bildquelle: © Carlsen Verlag






Klappentext
"Nur weil du eine Geschichte liebst, musst du nicht für sie sterben! Violet liebt »Galgentanz«. Sie liebt das Buch, sie liebt den Film, sie wäre gerne wie Hauptfigur Rose und an Willow, den männlichen Hauptdarsteller, hat sie ihr Herz verloren. Und plötzlich steckt sie mittendrin. In ihrer Lieblingsgeschichte! Doch nicht nur das – hier ist nichts so, wie sie es zu kennen glaubt. Denn Rose ist tot und Willow ist zwar attraktiv, aber der geheimnisvolle Ash ist viel interessanter. Jetzt muss Violet alles daran setzen, dass »Galgentanz« das richtige Ende findet. Wie soll sie sonst jemals in die Realität zurückkehren?“ (Quelle: www.carlsen.de)

Gestaltung
Die Aufmachung von „Fanatic“ ist ganz besonders, denn um das Buch ist ein transparenter Schutzumschlag geschlagen, auf den der Titel farbig aufgedruckt ist. So steht dieser leicht von dem Hintergrund, welcher direkt auf das Buch aufgemalt ist. Zudem hebt sich der Titel durch die hellere Farbwahl des Hellgrüns von dem düsteren Hintergrundmotiv ab, welches aus sehr dunklen Grüntönen mit einer Mischung aus Schwarz besteht. Die Stadt, die dabei am unteren Bildrand zu sehen ist, wirkt unheimlich und unheilschwanger, was für mich gut zur Handlung des Buches passt.

Meine Meinung
Welcher Buch-, Film- und/oder Seriennerd hat sich nicht schon einmal gewünscht, ein Teil seines Lieblingsfandoms zu sein? In „Fanatic“ wird genau dieser Wunsch zur Realität, weswegen sich vermutlich jeder Fan eines bestimmten Fandoms gut in die Protagonistin Violet hineinversetzen kann. Ich zumindest konnte es gut, denn ich konnte Violets Wunsch sehr gut nachvollziehen und mich mit ihr identifizieren. Mir würden auf Anhieb auch mehrere Bücher, Filme oder Serien einfallen, in die ich gerne eintauchen würde und von denen ich gerne ein Teil wäre. Doch was ist, wenn sich dieser Wunschtraum als Albtraum herausstellt, weil nichts so ist, wie man es sich vorgestellt hat?

Genau damit muss Violet sich in „Fanatic“ auseinandersetzen, denn sie und ihre Freunde sind auf einmal Teil ihrer Lieblingsgeschichte „Galgentanz“. Anfangs können sie ihr Glück kaum fassen, doch nach und nach stellt Violet fest: es ist anders, als sie es sich ausgemalt hat, denn Hauptfigur Rose ist tot und statt Willow gewinnt Ash ihr Herz. Doch für all das ist gar keine Zeit, denn Violet muss das richtige Ende finden, damit sie und ihre Freunde wieder in die Realität zurückkehren können.

Mir hat besonders gefallen, dass sich das Buch nicht nur um Violet dreht, wie ich es erst aufgrund des Klappentextes vermutet habe. Vielmehr spielen auch ihre beiden Freundinnen Alice und Katie sowie Violets Bruder Nate eine Rolle. Dadurch, dass sie gemeinsam in die Welt von „Galgentanz“ gezogen werden, gibt es einige Entwicklungen, die beispielsweise die Beziehung der Freundinnen auf eine Probe stellt. So entwickeln sich die Charaktere weiter und die Dynamik, die zwischen ihnen entsteht, sorgt für interessanten Lesestoff, der mich wirklich begeistert hat, denn die Figurenkonstellationen waren unheimlich spannend!

Eine weitere positive Überraschung war die packende Handlung. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass es in dem Buch doch ab und an auch brutal zugehen würde. Dies hat mich wirklich überrascht und mich gut unterhalten, da ich die Handlung so als rasant und mitreißend erlebt habe. Gleichzeitig gab es zwischendurch auch kleinere Passagen, in denen mir manche Szenen etwas in die Länge gezogen vorkamen, aber ich wurde immer wieder mit Abwechslung und Spannung belohnt. Vor allem hätte ich nicht damit gerechnet, dass die Geschichte Züge einer Dystopie annehmen würde, was ich wirklich klasse fand, denn so wurde die Handlung sehr fesselnd! Dieses Buch ist wirklich voller Nervenkitzel und Momenten, die zum Mitfiebern anregen.

Wie ich es bei einem Buch, in dem es um Nerds und verschiedene Fandoms geht, erwarte, gibt es auch hier einige Bezüge auf Bücher, die bei vielen sicher bekannt sind. So gibt es Anspielungen auf Katniss Everdeen, Tris oder auch Bella und Edward. Hier gibt es durchaus den ein oder anderen ironischen Kommentar, den ich wirklich unterhaltsam und auch etwas auflockernd empfunden habe.

Fazit
„Fanatic“ ist mehr als nur eine Geschichte über ein Mädchen, dessen sehnlichster Wunsch, in ihre Lieblingsserie einzutauchen, erfüllt wird. Vielmehr ist dieses Buch ein Überraschungspaket mit packendem Showdown inklusive! Die Beziehungen der Figuren untereinander sorgen für große Spannung und zudem überrascht die Handlung durch dystopische Elemente, die für einige Herzrasen-Momente sorgen. Die Geschichte ist stellenweise brutal, an manchen Szenen etwas langgezogen, aber insgesamt unheimlich fesselnd und mitreißend! Selten wurde ich von einem Buch so überrascht wie von diesem! Klare Leseempfehlung für alle Nerds und solche, die es werden wollen!
Sehr gute 4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
Einzelband

Kommentare:

  1. Hey Laura,

    schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich fand es stellenweise auch brutal und ein paar Passagen wirkten etwas lang gezogen. Kann dir also nur zustimmen. Bin schon gespannt auf den Folgeband.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra!

      Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass es so düster und brutal sein würde (gut, bei dem dunklen Cover hätte ich vielleicht drauf kommen können..) und war davon echt positiv überrascht. Mir macht sowas ja nichts aus und ich fand auch das Tempo der Geschichte klasse!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
    2. Ich hatte auch nicht damit gerechnet und fand es ebenfalls super. Obwohl ich es für den Jugendbereich schon etwas grenzwertig fand.

      Löschen
    3. Ach, ich glaube, die meisten Jugendlichen können das ab. Die Generationen heute sind ja abgehärteter, wenn man bedenkt, was so im TV läuft und was sie so schauen.

      Löschen
    4. Das sehe ich auch so, aber dennoch gibt es auch die Jugendlichen die es halt nicht abkönnen und für die sind die Altersangaben schon wichtig.

      Löschen
  2. Hallo Laura,

    ich fand das Buch auch richtig gut und mir hat ebenfalls gefallen, dass der Fokus nicht zu sehr auf Violet liegt. Ähm, die Anspielungen auf Katniss oder Bella habe ich wohl alle nicht verstanden :-D, auch wenn ich die Bücher und Filme kenne!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Desiree!

      Da kann ich dir nur zustimmen :) Ich war darüber vor allem auch überrascht...ach eigentlich war das ganze Buch das reinste Überraschungspaket für mich :) Ich hatte irgendwie ganz andere Vorstellungen und so war ich beim Lesen immer total erstaunt :) Die sind dir nicht aufgefallen? Es fallen doch schon mal die Namen Katniss o.ä. :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  3. Huhu Laurachen,

    ich werde mit den Chickenhouse-Büchern nie wirklich warm, allerdings dürfte das bei diesem definitiv anders aussehen. Die Mischung aus den unterschiedlichsten Genres die du beschreibst, klingt nämlich wirklich genial. Und natürlich schlägt hier auch mein Fandom-Herz höher :)

    Viele Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally!

      Ich mag die Bücher des Verlags ja gern, weil sie so verschieden sind und mich immer gut unterhalten. "Fanatic" könnte dir aber definitiv gefallen, so als eingefleischtes Fangirl ;)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  4. Hey Laura =)

    Das ist wirklich das richtige Buch für mich, ich fühle mich total angesprochen =). So ein Glück, dass es schon in meinem Regal auf mich wartet =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja!

      Das ist ja wirklich ein Glück! Dann nichts wie ran an das Buch ;) Ich wünsch dir ganz viel Freude beim Lesen!

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.