4. Mai 2018

[Rezension] - Das Reich der sieben Höfe 03 - Sterne und Schwerter (Sarah J. Maas)






Verlag: dtvVerlag
Übersetzt von:Alexandra Ernst
Reihe: Hexalogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 752
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 21.95 € [D]
ISBN: 978-3-423-76206-9
Bildquelle: © dtv Verlag






Klappentext
"»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.« Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?“ (Quelle: www.dtv.de)

Gestaltung
Nach wie vor bin ich großer Fan der Aufmachung dieser Reihe, den ich liebe die Idee des transparenten Schutzumschlages, auf den wenige Elemente draufgedruckt sind, die dann das restliche, auf das Buch gedruckte Motiv umgeben. Das Kleid sieht dieses Mal auch atemberaubend aus, wie es weht und aufgebauscht ist. Die Schwarztöne, die Feyre trägt, passen auch gut zu den Raben und dem wunderschönen Sternenhimmel, der über ihrem Kopf schwebt.

Meine Meinung
Als riesiger Fan der „Reich der sieben Höfe“-Reihe und vor allem nachdem Band zwei mich so begeistert zurückgelassen hatte, war es für mich ein absolutes Muss, zu lesen, wie es mit Feyre und Co weitergeht. Es hat nur wenige Seiten gedauert und schon war ich wieder mitten im Geschehen, mitten in Prythian an der Seite von Feyre. Nun nach dem Lesen fällt es mir jedoch richtig schwer, diese Rezension zu schreiben, denn das Buch war wieder so gut, dass ich gar nicht weiß, wie ich meine Begeisterung angemessen in Worte fassen soll.

Meine Erwartungen an dieses Buch waren sehr hoch und gleichzeitig hatte ich auch etwas Angst angesichts der hohen Seitenzahl und damit eventuell einhergehenden Längen. Ich muss zwar leider sagen, dass es für mich durchaus Passagen gab, die mir recht langwierig vorkamen, aber nichtsdestotrotz konnte mich die Handlung auch wieder mit überraschenden Wendungen fesseln und mich begeistern. Hier gibt es epische Schlachten, Intrigen, Allianzen und so vieles mehr! Ich war mir oftmals unsicher, wem ich trauen konnte und meine Gefühlswelt war das reinste Chaos! Die Handlung ist zwar durchaus auch blutig und brutal, aber hiermit kam ich gut klar. Zumal die Geschichte sehr temporeich ist und vieles passiert.

Die Welt, in der das Buch spielt, mag ich einfach unheimlich gerne, da sie so atmosphärisch ist und perfekt zum Inhalt des Buches passt. Zudem war es klasse, dass wir in „Sterne und Schwerter“ endlich nähere Einblicke in die anderen Höfe bekommen haben! Ich kann gar nicht genau sagen, was es bei diesem Buch bzw. dieser Reihe ist, dass diesen gewissen Sog ausübt, denn ich denke es ist ein komplexes Zusammenspiel von allem: ein grandioses Setting trifft auf tiefgründig ausgearbeitete Charaktere und eine gefühlvolle, actionreiche Handlung.

Mir gefiel an diesem Band besonders das Spiel bzw. die Gegensätzlichkeit von Macht und Verletzlichkeit, von Allianzen und Intrigen, von Sicherheit und Unsicherheit. So wurde ich als Leser in eine Achterbahnfahrt der Gefühle gestürzt, die von einem Höhepunkt zum nächsten raste und dabei super vielfältig und verschieden war! Das Grundthema des Buches ist die Bereitschaft, alles für diejenigen, die wir lieben, zu tun und die emotionale Aufarbeitung hiervon ist Sarah J. Maas wirklich gelungen.

Auch fand ich es klasse, dass wir in diesem Band noch genauer hinter die Kulissen der verschiedenen Charaktere blicken konnten und so auch einige Figuren näher beleuchtet wurden. Meiner Meinung nach ist es bewundernswert, wie Sarah J. Maas es schafft trotz der vielen verschiedenen Figuren, jede einzelne einzigartig wirken zu lassen und jedem Charakter genügend Raum zu geben, damit wir Leser sie alle entdecken und vor allem auch verstehen können. Dabei empfand ich es auch als sehr beeindruckend, wie sich die Beziehungen zwischen den Figuren entfaltet haben und wie intensiv sie waren. Ich konnte die Emotionen wie Freundschaft, Liebe oder Vertrauen zwischen bestimmten Charakteren geradezu spüren!

Fazit
Auch im dritten Band der „Das Reich der sieben Höfe“-Reihe begegnet dem Leser wieder ein Wettlauf gegen die Zeit, da die Handlung voller überraschender Wendungen, Gefechte und Gefühle ist. Gerade die Gefühlsachterbahn, die der Leser in diesem Buch fährt, hat mir sehr gefallen, da Sarah J. Maas mit verschiedenen Emotionen und Gegensätzen spielt. Die Tiefe der Figuren und ihrer Beziehungen zueinander kann ich nur immer wieder bestaunen! Für mich gehört diese Reihe in die oberste Spitzenklasse der aktuellen Jugendbuchliteratur!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Das Reich der sieben Höfe 01 – Dornen und Rosen (meine Rezension >> hier <<)
2. Das Reich der sieben Höfe 02 – Flammen und Finsternis (meine Rezension >> hier <<)
3. Das Reich der sieben Höfe 03 – Sterne und Schwerter
4. ???
5. ???
6. ???

Kommentare:

  1. Hey Laura,

    schön das dir Band 3 genauso gut gefallen hat wie mir, aber bei Sarah J. Maas kann man auch fast nichts anderes erwarten. <3 Ich habe auch ein paar Stellen als etwas langatmig empfunden und kann dir daher zustimmen. Bei der dicke des Buches ist das aber wirklich meckern auf hohem Niveau.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra!

      Stimmt, darum will ich auch endlich in den Sommerferien (hoffentlich! Daumen drück) Throne of Glass lesen und mit der Reihe beginnen. Ich hoffe, dass ich das schaffe und dass meine Erwartungen nicht zu hoch sind :) Aber bei Frau Maas macht das bestimmt nichts.
      Ja, zumal es bewundernswert ist, dass die Autorin bei so vielen Seiten selber den Überblick über alles behalten hat und dass es dann wirklich nur die paar Längen geworden sind.

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
    2. Mir hat das Reich der sieben Höfe etwas besser gefallen als ToG, aber auch die Reihe ist absolut genial!

      Löschen
    3. Bei Frau Maas ist vermutlich sogar eine simple Bauanleitung oder eine Einkaufsliste mega spannend und genial! :D Ich stell mir das gerade vor "Einkaufsliste: To buy: eine Tomatenpflanze, mit deren Ranken ein Abstieg in andere Welten oder andernfalls die notgedrungene Ermordung von eventuellen Feinden möglich ist..." :D

      Löschen
  2. Hallo Laura <3,

    sehr schön, dass dir der 3. Band ebenfalls so gut gefallen hat. Etwas anderes habe ich auch nicht erwartet :) Die ganze Welt, die Charaktere und Botschaften sind sehr schön und ich liebe das Ganze <3 <3 <3

    Mit "Throne of Glass" möchte ich auch bald starten, sobald ich meine RE-Bücher abgearbeitet habe :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Uwe! <3

      Ich hoffe ja wirklich sehr auf die Sommerferien und dass ich "Throne of Glass" da dann lesen kann, wobei ich in den Sommerferien auch die "Chroniken der Unterwelt" und "Helden des Olymps" lesen wollte :D Also wer weiß, wie ich zeitlich alles hinbekomme.

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.