24. März 2021

[Rezension-Laura] - Der Schlüssel aller Seelen (Jeremy Lachlan)






Verlag: Loewe Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Dilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 400
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 17.95 € [D]
ISBN: 978-3-7432-0308-2
Bildquelle: © Loewe Verlag







Klappentext
"Nimm dich in Acht, wenn du die Schwelle zur Anderwelt überschreitest!

Jane ist in größerer Gefahr denn je. Ihr Vater ist immer noch gefangen. Das Schloss – die Welt zwischen allen Welten – liegt im Sterben und ihr großer Widersacher Roth sucht immer noch nach dem Wiegenmeer. Nur Jane kann ihn stoppen und die Anderwelten retten. Das Problem ist nur: Sie ist in Arakaan gestrandet. Ausgerechnet Roths Heimatwelt! Und die Bewohner haben einige überraschende Geheimnisse parat.“ (Quelle: https://www.loewe-verlag.de)

Gestaltung
Ich finde, dass das Cover schon nach „Abenteuer“ schreit, denn das Flugzeug unter dem Titel, das auf den Betrachter zuzufliegen scheint, liefert hierfür einige Hinweise. Auch die dargestellte Landschaft aus Bergen, Hügeln und Steintürmen passt dazu. Der gelbe Hintergrund mit den verschiedenen Brauntönen untermalt die gezeigte Landschaft meiner Meinung nach passend. Der blaue Titelschriftzug mit dem Schattenumriss eines Mädchens hebt sich durch die Farbgebung auch schön hervor. Hübsch finde ich die Details aus blauen „Tropfen“ mit kleinen Sonnenstrahlen, die in verschiedenen Größen das Cover zieren.

Meine Meinung
Nach „Die Wiege aller Welten“ war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung von Jeremy Lachlan. Mit „Der Schlüssel aller Seelen“ war es nun endlich soweit. Ich konnte Jane auf ihrem Abenteuer, die Andernwelten zu retten, begleiten. In diesem Band befindet sich Protagonistin Jane in der Heimatwelt ihres größten Feindes Roth. Hier stehen ihr einige Überraschungen bevor, während Jane zugleich ihren gefangenen Vater und die Rettung der Anderwelten im Kopf hat…

Mir gefällt die Idee dieser Dilogie nach wie vor sehr gut, denn mit dem Schloss als Tor zwischen vielen, vielen Welten hat Autor Jeremy Lachlan ein Konzept erschaffen, das unendlich viele Möglichkeiten und Abenteuer in anderen Welten bereithält. All diese Welten bedroht der böse Roth, den Jane aufhalten möchte. Die Frage, ob ihr dies gelingen wird, hat mich beim Lesen sehr neugierig gemacht und mich die Geschichte gebannt verfolgen lassen.

Janes Erlebnisse sind aufregend und spannend, sodass man nicht nur durch die Frage, ob sie siegreich sein wird, unbedingt weiterlesen möchte, sondern auch dadurch, dass die Handlung an sich auch sehr fesselnd ist. Es begegnen Jane überraschende Gefahren und schwierige Herausforderungen. Das Ende empfand ich dabei als stimmig und zufriedenstellend, wobei es durchaus Andeutungen auf weitere mögliche Abenteuer gibt, die mich hoffen lassen, dass „Der Schlüssel aller Seelen“ vielleicht doch noch nicht das Ende ist…

Besonders gut gefallen hat mir Jane. Sie ist total taff und untypisch im Vergleich zu anderen Kinder- und Jugendbüchern mit weiblichen Protagonistinnen. Ich würde sie als Wildfang beschreiben, was ich ungemein erfrischend fand. Jane ist nicht auf den Mund gefallen, weiß sich selber zu verteidigen und sie ist frech. Sehr gut finde ich auch ihre witzige Art. So hat „Der Schlüssel aller Seelen“ eine gute Portion Humor zu bieten, die mich immer wieder zum Lachen gebracht hat.

Fazit
Mit „Der Schlüssel aller Seelen“ endet Janes Abenteuer und ihr Kampf gegen Roth. Die Frage, ob sie ihn besiegen können würde, war sehr fesselnd und hat meine Neugierde bis zum Schluss aufrechterhalten. Aber auch die packende Handlung trägt dazu bei, dass das Buch zu einem Pageturner wird. Außerdem ist Jane eine Protagonistin, die unvergleichlich ist, da sie durch ihre freche Art mädchenuntypisch wirkt und so total erfrischend ist.
5 von 5 Sternen!
Reihen-Infos
1. Die Wiege aller Welten
2. Der Schlüssel aller Seelen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.