26. März 2021

[Rezension-Laura] - Love Show (Britta Sabbag)






Verlag: FJB Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 352
Altersempfehlung: ab 9
Preis: 18.99 € [D]
ISBN: 978-3-8414-4034-1
Bildquelle: © FJB Verlag







Klappentext
"Wenn dein ganzes Leben ein Fake ist, wer bist du dann überhaupt? Der neue große All-Age-Roman von Besteller-Autorin Britta Sabbag

Die siebzehnjährige Ray ist der größte Reality-TV-Star der Welt – ohne es zu wissen. Als sie sich nicht so verhält, wie die Macher der Show es wollen, wird ein junger Schauspieler in ihre vermeintliche Realität eingeschleust, der dafür sorgen soll, dass sie sich verliebt. Der Plan geht auf. Vielleicht ein bisschen zu gut. Doch kann ihre Liebe echt sein? Und was passiert, wenn rauskommt, dass Ray gar kein »echtes« Leben besitzt?“ (Quelle: https://www.fischerverlage.de)

Gestaltung
Das Cover finde ich unglaublich beeindruckend. Dies liegt vor allem an der Zeichnung der Schildkröte, die bei genauerem Hinsehen so viele Details beinhaltet und in der man viel mehr erkennen kann. Bei genauerem Hinsehen habe ich zum Beispiel erst das Mädchengesicht und dann die Köpfe zweier Männer im Schildkrötenpanzer entdeckt. Das fand ich so cool. Auch die Farbgebung aus blau-grün gefällt mir, da dies vor dem beigefarbenen Hintergrund gut zur Geltung kommt. Die die Schildkröte umgebenen Ranken und Schnörkel erinnern mich ein wenig an Hawaii, was ich auch gern mag.

Meine Meinung
Nicht nur das tolle Cover, sondern auch die Tatsache, dass dieses Buch von Britta Sabbag geschrieben wurde, haben dafür gesorgt, dass ich zu „Love Show“ gegriffen habe. In dem Buch geht es um Ray, die ohne ihr Wissen ein weltberühmter Reality-TV-Star ist. Sie lebt ihr Leben und weiß nichts von all dem Rummel, aber als sie sich nicht so verhält, wie es die Showmacher sich wünschen, schleusen sie einen Schauspieler in Rays Welt ein. Wie geplant, verliebt sie sich in ihn…doch kann das gut gehen? Ist dieses Leben wirklich ein echtes Leben?

Die Idee mit der Love Show fand ich total spannend. In dem gleichnamigen Buch ist Protagonistin Ray Teilnehmerin einer Reality Show. Allerdings weiß sie nichts davon. Sie denkt, dass das Leben auf der paradiesischen Insel mit den netten anderen Bewohnern ihr echtes Leben ist. Bis sie Ungereimtheiten entdeckt, die ihr allerdings plausibel erklärt werden können. Die Frage, ob Ray hinter die „Geheimnisse“ um ihr Leben kommen würde, fand ich spannend.

Diese Spannung wurde vor allem dadurch erzeugt, dass ich als Leserin von Anfang an wusste, was Sache war und mich somit als Teil der Schauspielergruppe fühlte. Ich hatte stellenweise sogar Gewissensbisse, dass Ray so hinter das Licht geführt wurde. Dieses Gefühl wurde bei mir auch durch die Perspektivwechsel verstärkt, denn neben den Kapiteln aus Rays Ich-Perspektive, gab es auch Einblicke in die Kulissen hinter der Show. So lernte ich die Macher von „Love Show“ kennen und entdeckte deren Versessenheit auf Profit, Macht und Geld. Dies bildete für mich einen starken Kontrast zur paradiesischen Insel und es hob für mich hervor, wie gemein es eigentlich ist, dass Ray von nichts weiß. Sie hatte keine Wahl und konnte nicht für sich entscheiden.

Rays Leben auf der Insel erinnerte mich ein wenig an den Disneyfilm „Vaiana“. Das Flair und die Atmosphäre auf der Insel waren total angenehm und es fühlte sich fast so an wie Urlaub. Die Handlung, die in dieses Feeling eingebunden ist, konnte mich gut unterhalten. Anfangs habe ich einen schnellen Zugang zu ihr gefunden und ich fühlte mich geradezu hineingesogen in dieses augenscheinlich friedliche Leben. So muss es wohl auch den Zuschauern der Reality-Show gehen. Das Ende des Buches konnte mich allerdings nicht überzeugen, da es mir unrealistisch vorkam und mir auch zu schnell ging. Hier hätte ich gerne mehr Erklärungen und Zeit gehabt.

Fazit
Die Idee von „Love Show“ fand ich absolut faszinierend, denn das Buch beschäftigt sich mit der Frage, was wäre, wenn man ohne eigenes Wissen Teil einer Reality-Show ist. Diesbezüglich wird eine spannende Handlung aufgebaut, in der sich der Leser fühlt, als würde er selber vor dem Fernseher sitzen und die Show gucken. Die Einblicke hinter die Kulissen haben einen interessanten Kontrast zur friedlichen Inselwelt geliefert. Einzig das Ende des Buches konnte mich nicht ganz so von sich überzeugen.
4 von 5 Sternen!
Reihen-Infos
Einzelband

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.