21. Juli 2018

[Rezension] - Cat & Cole - Die letzte Generation (Emily Suvada)






Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Reihe: Dilogie
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 480
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 17.00 € [D]
ISBN: 978-3-522-50559-8
Bildquelle: © Thienemann-Esslinger Verlag






Klappentext
"1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA. Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!“ (Quelle: https://www.thienemann-esslinger.de)

Gestaltung
Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut, da man es meiner Meinung nach einfach gerne ansieht. Die rötlich-pinke Farbbombe, welche hinter dem Titel explodiert und diesen langsam einschließt, sieht unheimlich interessant aus und kommt vor dem grauen Hintergrund auch sehr schön zur Geltung. Insgesamt finde ich das Farbkonzept auch sehr stimmig, da der Untertitel in derselben Farbe gehalten ist wie die Farbwolke.

Meine Meinung
Da der Klappentext einfach verlockend klang, kam ich nicht drum herum, dieses Buch unbedingt lesen zu wollen. Es klang nach einer Mischung aus Science-Fiction, Gefahren und brenzlingen Situationen und genau das begegnete mir beim Lesen. Das Buch hat mich dabei jedoch völlig überrascht und mich aus den Latschen gehauen. Ich fand es spannend, von dieser fernen Zukunftswelt, die sich durch fortgeschrittene Technisierung in Kombination mit einer großen Gefahr – einer tödlichen Seuche – auszeichnet.

Das Setting des Buches hat mir sehr gefallen, denn in dieser Dystopie scheint alles perfekt: es gibt keine Krankheiten mehr, keine körperlichen Gebrechen und keinerlei Schönheitsmakel, denn durch eine Verbindung des menschlichen Körpers mit einem kleinen technischen Gadget wird alles und jeder perfektioniert. Doch diese Welt ist nur nahezu perfekt, denn es droht eine gefährliche Seuche… Durch die Verbindung von Elementen, die wir aus unserer Zeit kennen, mit hochmoderner Technik und Genforschung wird in diese Dystopie ein Science Fiction Aspekt gebracht, der mich sehr gefesselt hat, auch wenn mir zu Beginn etwas zu viel Technik vorherrschte. Die Autorin hat ihre futuristische Welt sehr technisch und theoretisch beschrieben, was etwas gewöhnungsbedürftig für mich war.

Aber meine anfänglichen Schwierigkeiten legten sich schnell und nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, konnte mich vor allem die drohende Gefahr der Seuche und die Bekämpfung dieser fesseln und begeistern. Nachdem ich mich in die Geschichte eingefunden hatte, war sie unheimlich spannend und actionreich. Allerdings war die Handlung auch ein wenig brutal und blutig, sodass sie vielleicht nicht für jeden etwas ist. Mir persönlich hat die Rasanz, Dramatik und Spannung sehr gefallen und zudem hat mich das Buch dazu angeregt, mitzudenken.

Die Handlung hatte einen klaren roten Faden, dem ich sehr gut folgen konnte. Dabei fand ich es genial, dass ich immer wieder rätseln konnte, wie es weitergeht, da immer kleinere Andeutungen auf den möglichen Fortgang der Geschichte gestreut wurden. Auch wurde ich dazu angeregt, Schlüsse zu ziehen und zu überlegen, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln würde. Die Grundidee dieses Buches ist einfach nur faszinierend und spannend!

Erzählt wird „Cat & Cole“ aus der Ich-Perspektive von Protagonistin Cat, welche eine hervorragende Programmiererin und Hackerin ist. Aus ihrer Sicht erlebt der Leser die Geschichte, wodurch man auch gute Einblicke in ihre Gedanken erhält. Wie der Buchtitel es schon verrät, gibt es da noch Cole, welcher gentechnisch verändert wurde und Cat beschützen soll. Mir gefiel die Kombination dieser beiden Charaktere sehr, da sie einander gut ergänzt haben und für mich ein stimmiges Bild ergeben haben. Zudem gibt es zwischen ihnen für die Romantiker unter uns eine kleine Liebesgeschichte, die aber eher hintergründig bleibt, was ich als sehr passend empfunden habe. Der Fokus liegt so nämlich eindeutig auf der rasanten Entwicklung der Handlung und der Action.

Fazit
Mir hat „Cat & Cole – Die letzte Generation“ sehr gut gefallen, da ich die Rasanz der Handlung und den hohen Spannungsgehalt sehr geliebt habe. Auch mochte ich das Setting und die Grundidee unheimlich gerne, denn hier trifft Dystopie auf Gentechnik, Science Fiction und eine gefährliche Seuche. Gleichzeitig sind die technischen Errungenschaften der Buchwelt teilweise sehr ausführlich und unter Umständen auch anspruchsvoll, da man hier den Überblick behalten musste, was bei mir anfangs etwas gedauert hat. Hat man sich aber erstmal eingefunden, wird man mit einer bis zur letzten Seite fesselnden Geschichte belohnt!
Gute 4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Cat & Cole – Die letzte Generation
2. This cruel design (erscheint voraussichtlich am 30.10.2018 auf Englisch)

Kommentare:

  1. Huhu Laura,

    deine Rezension klingt wirklich positiv. Ich habe das Buch auch schon da und freue mich schon drauf. Bin sehr gespannt, ob es mir auch so ergehen wird.

    Liebe Grüße

    Mella von Book-Angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mella,

      dann wünsch ich dir ganz viel Spaß mit dem Buch und hoffe, dass es dich auch so gut unterhalten kann wie mich :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  2. Huhu Laura,

    da bin ich nochmal =). Ich lese das Buch gerade und kann daher deine anfänglichen SChwierigkeiten sehr gut nachvollziehen. Ich tue mich gerade ein bisschen schwer. Liegt vielleicht auch daran, dass ich vor Tagen erst ein thematisch sehr ähnliches Buch beendet habe. Naja ich lass mich mal überraschen =).

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja!

      Wenn du natürlich gerade ein ähnliches Buch gelesen hast, versteh ich, dass du nun ein wenig durchhängst. Ich könnte auch nicht mehrere solch "technischer Bücher" hintereinander weglesen ohne den Überblick zu verlieren oder mich in der Technik zu verlieren.
      Ich hoffe, dass dir "Cat & Cole" dennoch gut gefallen wird, denn da kommt noch einiges an Action und Tempo! :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  3. Hey,
    das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste und auch deine Meinung hat mich jetzt bestärkt, mir das Buch kaufen zu müssen. Richtig viele schwärmen ja von dem Buch :)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi,

      das freut mich aber zu hören! Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Büchershoppen und noch viel mehr Spaß beim Lesen von "Cat & Cole"! :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  4. Hallo Laura,

    ich fand die Geschichte wahnsinnig spannend und wie du schreibst: man konnte immer Miträtseln und es gab immer wieder tolle Wendungen! Ich bin gerade entsetzt, dass Band 2 erst im Oktober in Englisch erscheint, dann dauert es noch bis es in DE erscheint.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.