27. Dezember 2019

[Rezension-Laura] - Clans von Cavallon 02 - Der Fluch des Ozeans (Kim Forester)






Verlag: Arena Verlag
Übersetzt von: Ulrike Köbele
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 336
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 15.00 € [D]
ISBN: 978-3-401-60468-8
Bildquelle: © Arena Verlag







Klappentext
"Alte Feindschaften und gefährliche Bündnisse entzweien die Clans von Cavallon mehr denn je – und das, obwohl Menschen, Einhörner, Pegasus, Kelpies und Zentauren einst in Frieden miteinander lebten. Die Konflikte in Cavallon interessieren Meermädchen Nixi jedoch herzlich wenig. Sie will nur eines: wieder ein Mensch werden. Und dafür ist sie sogar bereit, ihre Retter zu verraten!“ (Quelle: https://www.arena-verlag.de)

Gestaltung
Passend zum Untertitel, in dem der Ozean erwähnt wird, ist das Cover in verschiedenen Blautönen gehalten. Die dargestellte Szene sieht somit wirklich so aus, als würde sie unter Wasser stattfinden. Das Licht, das seitlich vom oberen linken Bildrand in das Wasser hineinzuscheinen scheint, verstärkt den Effekt. Die Unterwasserwelt mit den Felsen und dem Schiffswrack sieht in meinen Augen sehr gelungen aus. Cool finde ich das Bild des Kelpies, welches tatsächlich ein wenig unheimlich aussieht.

Meine Meinung
Den ersten Band des „Clans von Cavallon“-Vierteilers fand ich richtig gut, weswegen ich richtig neugierig auf dessen Fortsetzung war. In „Der Fluch des Ozeans“ geht es darum, dass der Frieden zwischen den verschiedenen Clans immer weiter auseinanderdriftet aufgrund verschiedener Bündnisse und alter Feindschaften. Eingebunden hierin ist das Meermädchen Nixi, die recht wenig für die Geschichte der Clans übrig hat. Ihr geht es nur darum, wieder ein Mensch zu werden. Dafür ist ihr kein Preis zu hoch…

Ich habe mich riesig gefreut, als ich wieder in die Welt der verschiedenen Clans eintauchen konnte. Ich finde die Idee, dass Menschen, Einhörner, Pegasus, Kelpies und Zentauren in verschiedenen Völkern nebeneinander leben nach wie vor atemberaubend. Vor allem ist es spannend zu erfahren, wie der Frieden zwischen den Clans durch verschiedene Intrigen, Abkommen oder Machtkämpfe immer weiter zerbricht. Hierdurch ist nicht nur eine prickelnde, leicht bedrohliche Atmosphäre geschaffen, sondern auch eine Grundspannung, die mir beim Lesen die Gänsehaut über die Arme jagte.

Eingebunden in die Geschehnisse rund um die Clans sind vier Protagonisten – Nixi, Sam, Lysander und Aquilla. Jeder von ihnen erlebt seine eigene Geschichte, sodass das Buch aus den Perspektiven der jungen Helden erzählt wird und es daher immer viel Abwechslung gibt. Die Perspektivwechsel empfand ich als sehr gelungen, da sie den Facettenreichtum der Geschichte immens verstärken und immer an spannenden Stellen gewechselt wird. An „Der Fluch des Ozeans“ gefiel es mir besonders, dass hier nun die Erzählstränge der Vier noch enger miteinander verwoben wurden.

Mein persönlicher Favorit ist Sam, weil seine Taten und Handlungen mich wirklich beeindruckt haben und ich ihn unglaublich gerne mag. Auch Lysanders Geschichte finde ich interessant und ich verfolge sie gerne. Nixi hingegen hat in diesem Band bei mir ein wenig an Sympathie verloren, weil sie teilweise Dinge tut, die bei mir nicht für Begeisterung gesorgt haben. Generell beeindruckt mich aber sehr, wie individuell und intensiv sich die vier Charaktere weiterentwickeln. Dies hat die Autorin sehr gut eingefangen und für mich nachvollziehbar dargestellt.

Wie ich es schon durch den Untertitel und das Cover vermuten konnte, konzentriert sich dieser Band auf die Kelpies. Dies hat mir persönlich richtig gut gefallen, weil ich diese Wesen sehr faszinierend finde und ich noch nicht so viel über sie weiß. Die Handlung ist dabei wieder voller Abenteuer, Gefahren und auch Fragen, auf die es nur teilweise Antworten gibt. Die Geschichte sprüht vor Kämpfen und Geheimnissen, Machtkämpfen und noch so vielem mehr, was ein geniales Abenteuer ausmacht.

Fazit
Auch die Fortsetzung von „Clans von Cavallon“ hat mir wieder unglaublich gut gefallen, da dieser Band die Fäden der vier Protagonisten weiterzusammen zieht. Auch gibt es wieder viel Spannendes zu erfahren und einige Umbrüche zwischen den Clans. Dabei hat die Geschichte einfach alles, was ein gutes Abenteuer ausmacht: Gefahren, Intrigen, Kämpfe, Magie, mutige Charaktere und eine große Portion Spannung!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Clans von Cavallon – Der Zorn des Pegasus (meine Rezension >> hier <<)
2. Clans von Cavallon – Der Fluch des Ozeans
3. Clans von Cavallon – Im Bann des Einhorns (erscheint voraussichtlich am 18. Februar 2020)
4. ???

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.