2. Dezember 2019

[Rezension-Laura] - Biss zum Ende der Nacht (Stephenie Meyer)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von:Sylke Hachmeister
Reihe: Tetralogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 800
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 24.99 € [D]
ISBN: 978-3-551-58377-2
Bildquelle: © Carlsen Verlag







Klappentext
"Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich. Auch wenn sie für alle verheerende Folgen haben könnte …“ (Quelle: https://www.carlsen.de)

Gestaltung
Dieses Mal ist der Band komplett in schwarz gehalten, wobei das Muster durch die großen Blumen in meinen Augen etwas verspielter aussieht und dem tiefen Schwarz etwas von seiner Dunkelheit nimmt. Auch hier fügt sich das Rot des Titels „Biss“ wieder sehr schön und harmonisch in den Hintergrund ein. Der kleine silber-weiße Diamant tritt auch sehr gut vor dem Schwarz hervor und wirkt durch den Farbverlauf auch sehr echt.

Meine Meinung
Da der letzte Film von allen mein Lieblingsfilm war, war ich unheimlich gespannt auf die Romanvorlage dazu. In „Biss zum Ende der Nacht“ geht es darum, dass Bella und Edward nun augenscheinlich glücklich miteinander vereint sind, doch die Volturi sehen ihre Macht gefährdet. Deswegen bedrohen sie das junge Familienglück und so suchen die Cullens Verbündete, für einen möglichen Kampf mit den Volturi…

Ich kann nun, nachdem ich auch endlich den vierten Band gelesen habe, sagen, dass dieser Band wie auch der letzte Film mein Liebster aus der „Biss“-Reihe ist. Ich mochte die Unterteilung des Buches, denn „Biss zum Ende der Nacht“ gliedert sich in die gewohnte Erzählperspektive von Bella, aber auch Jacob kommt dieses Mal zu Wort. Dies fand ich richtig gut, weil er mein liebster Charakter ist und ich so endlich tiefere Einblicke in ihn und sein Gefühlsleben erhalten habe.

Dies fand ich auch sehr spannend, wobei die Handlung für meinen Geschmack nach wie vor immer noch zu langwierig ist, weil stellenweise einfach nichts wirklich passiert, das die Handlung vorantreibt. So fühlte ich mich an diesen Stellen, als müsste ich zu lange ausharren und darauf warten, dass etwas passiert. Es war ein wenig wie die Ruhe vor dem Sturm, auf den ich jedoch gefühlt recht lange warten musste. Manchmal hatte ich Momente, in denen ich dachte „Komm auf den Punkt“.

Dennoch konnte mich die Handlung in diesem Band am meisten mitreißen und vor allem überraschen! Ich wusste durch die Filme ja schon ein wenig, was auf mich zukommen wird, aber die Geschehnisse nochmal zu lesen, hat mir trotzdem nochmal Spaß gemacht, denn ich finde die Handlung sehr unterhaltsam. Durch das in Aussicht stehende Finale und die sich dann vollziehende überraschende Wendung wurde ich auch beim Lesen total über den Haufen geworfen und eiskalt erwischt.

Auch fand ich Bella in diesem Band sehr gelungen, denn sie hat mit Edward nun eine Familie gegründet und ich bin der Meinung, dass ihre Mutterrolle sie hat reifen lassen. Sie ist nun erwachsener, weiser und ich konnte sie ehrlich gesagt auch viel besser verstehen als zuvor. Auch die anderen Charaktere wirkten reifer und auch teilweise noch ernster als in den Vorgängerbänden. Das fand ich echt gut und zudem passte es meinem Empfinden nach auch perfekt zur Handlung von „Biss zum Ende der Nacht“.

Fazit
„Biss zum Ende der Nacht“ ist für mich der beste Band der gesamten Reihe, auch wenn es auch hier wieder einige Längen gibt, die man hätte kürzen können. Dennoch ist es gerade das Finale und die überraschenden Wendungen, die für Spannung beim Lesen sorgen und hohen Unterhaltungswert aufweisen. Auch haben sich die Charaktere weiterentwickelt und vor allem Bella empfand ich als reifer, sodass ich sie nun noch besser verstehen konnte. Gelungen fand ich auch den Perspektivwechsel auf Jacob, der in diesem Band tiefere Einsichten in seine Gefühlswelt ermöglicht.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Biss zum Morgengrauen (meine Rezension >> hier <<)
2. Biss zur Mittagsstunde (meine Rezension >> hier <<)
3. Biss zum Abendrot (meine Rezension >> hier <<)
4. Biss zum Ende der Nacht

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.