3. Dezember 2019

[Rezension-Laura] - Das magische Messer (Philip Pullman)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: Wolfram Ströle
Reihe: Trilogie
Einband: ebook
Seitenanzahl: 384
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 18.99 € [D]
ISBN: 978-3-646-60457-3
Bildquelle: © Carlsen Verlag







Klappentext
"Zehn Jahre ist es her, dass Wills Vater bei einer Polarexpedition verschwand. Jetzt interessieren sich plötzlich zwielichtige Gestalten für den Forscher – und für Will. Doch der Junge findet durch Zufall das perfekte Versteck: eine andere Welt. Hier begegnet er Lyra, die wie er einem großen Geheimnis auf der Spur ist. Gemeinsam geraten die beiden in einen erbitterten Kampf, bei dem die Zukunft ihrer Welten auf dem Spiel steht …“ (Quelle: https://www.carlsen.de)

Gestaltung
Ich finde die auf dem Cover dargestellte Szene total passend, denn das Messer greift nicht nur den Titel auf, sondern auch das wichtigste Utensil der Handlung. Durch die verschiedenen Blautöne, die das Messer in Schichten umgeben sieht es dabei so aus, als hätte das Messer die Schichten durchschnitten, was seine Eigenschaft perfekt darstellt. Die blaue Farbe finde ich auch schön, da sie nicht zu hell und fröhlich aussieht, sondern eher gedeckt ist.

Meine Meinung
Hach, es tat so gut, diese Reihe erneut zu lesen und nun wo ich älter bin nochmal einen Blick auf die Geschichte zu werfen. Das letzte Mal habe ich die Bücher nämlich gelesen als ich in meiner frühen Jugendzeit war und hatte dabei den Eindruck, manches nicht ganz verstehen zu können. In „Das magische Messer“ geht es zunächst um Will, der in unserer Welt lebt und schlussendlich in der Welt von Lyra, der Protagonistin aus Band eins, landet. Dort begegnen die beiden sich und kommen einem Geheimnis auf die Spur. Dabei geraten sie in einen Kampf, der für die Zukunft aller Welten entscheidend ist…

An diesem Band hat mir besonders gut gefallen, dass durch Will ein neuer Charakter in die Geschichte kommt, der frischen Wind hinein bringt und dass sich vor allem der Weltentwurf erweitert. Das Setting fand ich schon im ersten Band total interessant und fesselnd und dass sich nun in der Fortsetzung offenbart, dass die Welt aus „Der goldene Kompass“ eine Art Parallelwelt zu der unseren ist, fand ich richtig genial. Das ganze Konstrukt der Welten ist so kreativ und detailliert durchdacht, dass ich nur staunen kann.

Durch das magische Messer kann man zwischen den Welten wechseln, allerdings besteht hier ein enger Zusammenhang zum mysteriösen Staub, der zuvor schon eine wichtige Rolle spielte. Ich bin total beeindruckt wie die Geschichten der beiden Bände ineinander greifen und sich zu einem komplexen Gesamtwerk verdichten. Komplex ist dabei allerdings das Stichwort, denn man muss sich beim Lesen wirklich konzentrieren und der Geschichte aufmerksam folgen.

Ich fand die Handlung an mancher Stelle etwas langatmig und zu ausführlich in den Beschreibungen, weswegen ich stellenweise doch etwas kämpfen musste. Dennoch konnte mich die Geschichte fesseln, weil ich die Geschehnisse total aufregend fand. Es gab immer wieder Phasen, in denen es actionreich wurde und in denen so viel passierte, dass ich gar nicht wusste, wo mir der Kopf steht. Ich fand es klasse und bin richtig begeistert davon, was Will und Lyra alles erleben und wie viel Kreativität hinter den Ereignissen steckt. So machte das Lesen einfach großen Spaß, weil ich gerne immer weiter und weiter gelesen habe, um zu erfahren wie es mit den beiden weitergeht und welche überraschenden Enthüllungen noch auf mich warten.

Fazit
„Das magische Messer“ ist eine wahrlich magische Fortsetzung der „His Dark Materials“-Trilogie, in der der Weltenentwurf nochmals erweitert und dadurch noch viel spannender wird. Leider waren in der Handlung manche Längen oder langatmige Stellen, aber dennoch konnte mich die Geschichte total gut unterhalten, weil einfach trotzdem ein Sog entstanden ist. Ich wollte immer unbedingt wissen, wie es mit Lyra und Will weitergeht und was sie als nächstes spannendes erleben.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
0. Über den wilden Fluss (meine Rezension >> hier <<)
1. Der goldene Kompass (meine Rezension >> hier <<)
2. Das magische Messer
3. Das Bernstein-Teleskop
4. Ans andere Ende der Welt (erscheint am 05.03.2020 auf Deutsch)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.