26. Oktober 2020

[Rezension-Laura] - Für eine Nacht sind wir unendlich (Lea Coplin)






Verlag: dtv Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Einzelband
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 304
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 12.95 € [D]
ISBN: 978-3-423-74060-9
Bildquelle: © dtv Verlag







Klappentext
"Ein Trip nach England, ein Konzert am letzten Abend und nur eine Nacht, um die große Liebe zu erkennen

Als Jonah und Liv bei einem Festival in England aufeinandertreffen, könnte das, was sie wollen, nicht unterschiedlicher sein. Doch dann beginnt es zu knistern. Und obwohl Liv von vornherein klarstellt, dass nichts laufen wird zwischen ihnen, und obwohl Jonah sich einredet, dass das ganz in seinem Sinne ist, kommen sich die beiden immer näher. Nur wird Jonah am nächsten Tag mit seinen Freunden zurück nach Deutschland fahren. Ihm und Liv bleibt nur diese eine Nacht, um herauszufinden, was da zwischen ihnen ist. Doch wie nah kann man sich kommen, wenn am nächsten Morgen alles vorbei ist?“ (Quelle: https://www.dtv.de)

Gestaltung
Im Hintergrund erkennt man ein Mädchen und einen Jungen, welche auf einer Wiese liegen und in den Himmel schauen. Dieses Motiv wäre zunächst ziemlich unspektakulär und langweilig. Doch der Titel des Buches steht in einem Kasten geschrieben über beiden Gesichtern. Dabei erinnert der Kasten an eine Leuchtreklame, die neonblau und neonpink leuchtet, wodurch das gesamte Cover in diesen beiden Farben erstrahlt.

Meine Meinung
Von Lea Coplin mochte ich bereits „Nichts ist gut. Ohne dich.“ sehr gern, weswegen ich gespannt auf „Für eine Nacht sind wir unendlich“ war. In diesem neuen Werk geht es um Jonah und Liv, die sich auf einem Festival treffen und einander näher kommen. Sie haben nur diese eine gemeinsame Nacht, in der sie herausfinden können, was da zwischen ihnen ist, denn am nächsten Morgen wird Jonah zurück nach Deutschland reisen…

Besonders gefallen hat mir an „Für eine Nacht sind wir unendlich“ die prickelnde und knisternde Atmosphäre. Dieses Buch schreit geradezu nach Abenteuer, Freiheit, Sommer und Unternehmungslust. Dafür sorgt vor allem die ausgelassene Festivalstimmung, die beim Leser gute Laune erzeugt. Selbst mir, jemandem der noch nie ein Festival besucht hat, wurde diese Stimmung transparent gemacht und geradezu auf mich übertragen.

An der Handlung gefiel mir vor allem, dass die Fragen „Was passiert mit Liv und Jonah nach dieser einen Nacht?“ und „Werden sie vielleicht doch als Paar zueinander finden?“ über der Geschichte schwebten und für Spannung sorgten. Ich wollte unglaublich gerne Antworten haben und war ungemein neugierig, wie die Geschichte ausgehen würde.

Gleichzeitig empfand ich die Handlung aber auch als etwas langatmig und zäh, da für meinen Geschmack nicht so viel passiert ist. Ich habe mir zwar schon gedacht, dass es eine ruhigere Geschichte ist, aber trotzdem hatte ich ein wenig mehr Geschehnisse erwartet. Die Nacht, die erzählt wird, kam mir so einfach sehr, sehr lang vor.

Positiv waren jedoch die Dialoge zwischen Liv und Jonah, die viele verschiedene Themen aufgegriffen und diskutiert haben. Beispielsweise haben sie sich über Klimaschutz unterhalten, wodurch das Buch aktuelle Züge erhielt. Aber auch „belanglosere“ Dinge wie Schauspieler oder Musik waren Themen der beiden. Diesbezüglich fand ich schön, dass man als Leser sofort einen Draht zu diesen Dingen hatte aufgrund ihrer Aktualität.

Fazit
Auch wenn sich die Handlung von „Für eine Nacht sind wir unendlich“ doch etwas langatmig anfühlte, so konnten mich die Dialoge zwischen den Protagonisten aufgrund ihrer Aktualität überzeugen. Auch durch die Frage, wie es mit Liv und Jonah nach der Nacht weitergehen würde, sorgte für Spannung. Am besten gefiel mir die ausgelassene Festivalstimmung, die nach Abenteuerlust und Unternehmungsdrang roch.
4 von 5 Sternen!
Reihen-Infos
Einzelband

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.