18. Oktober 2020

[Rezension-Laura] - Knallharte Tauben lassen Federn (Andrew McDonald, Ben Wood)






Verlag: Loewe WOW Verlag
Übersetzt von: Ulrich Thiele
Illustriert von: Ben Wood
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 224
Altersempfehlung: ab 8
Preis: 10.00 € [D]
ISBN: 978-3-7432-0609-0
Bildquelle: © Loewe WOW Verlag







Klappentext
"Die knallharten Tauben jagen die Verbrecher!

Die knallharten Tauben sind eine super Truppe von Verbrechensbekämpfern. Aber sie sind auch beste Freunde! Doch als sie ein geheimes Lagerhaus voller gefangener Vögel entdecken, wird der Zusammenhalt auf eine harte Probe gestellt. Wer ist zu so einer Gemeinheit fähig? Bald sind die Tauben einem kriminellen Strauß und einem fiesen Ibis dicht auf den Fersen – äh, Krallen! Werden sie den Fall lösen können – und viel wichtiger – wird ihre Freundschaft die turbulenten Ermittlungen überleben?“ (Quelle: https://www.loewe-verlag.de)

Gestaltung
Nach dem knallroten Cover präsentiert sich der zweite Band in einem fetzigen Grün. Wieder ist die coole Taubengang auf dem Cover zu sehen. Dieses Mal ist mehr Bewegung in dem Motiv, denn die Gang scheint vor einem Vogelstrauß zu fliehen. Diese Illustration finde ich schon ziemlich witzig, da der Strauß echt böse aussieht und jede Taube einen anderen Gesichtsausdruck trägt. Auch der geniale farbige Buchschnitt ist wieder mit von der Partie.

Meine Meinung
Nach „Knallharte Tauben gegen das Böse“ wartet nun eine neue Mission auf die Taubencrew. In „Knallharte Tauben lassen Federn“ stellen sich Felsi, Locka, Tummel und Bringer einem neuen Verbrechen, denn sie entdecken ein geheimes Lagerhaus. In diesem werden lauter Vögel gefangen gehalten. Die knallharten Tauben ermitteln wieder und müssen sich nicht nur einem bösen Strauß stellen, sondern auch die Bande ihrer Freundschaft kitten…

An diesem Band hat mir besonders gut gefallen, dass es nicht einfach nur um die Auflösung eines Verbrechens geht. Vielmehr scheint die Freundschaft der Taubenbande an dem neusten Fall zu zerbrechen, sodass sie auf eine harte Probe gestellt wird. Auf diese Weise hebt sich „Knallharte Tauben lassen Federn“ vom ersten Band ab, was ich eine schöne Weiterentwicklung finde. Außerdem finde ich es klasse, wenn das Thema Freundschaft in Kinderbüchern aufgegriffen wird.

Dazu kam aber auch in diesem Band wieder die gelungene Detektivgeschichte, die neben einer großen Portion Problemen auch einige Rätsel und Fragen aufwirft. Zudem machte es mir großen Spaß mitzurätseln und zu überlegen. Es gibt wieder einigen Trubel rund um die Tauben und ihre Aktionen, die für ein erlebnisreiches Lesen sorgen. Zudem kommt aber auch die humorvolle Seite nicht zu kurz, da Felsi und Co echt zum Schießen komisch sind.

Gut finde ich auch, dass man die beiden Bände meiner Meinung nach unabhängig voneinander lesen kann. So kann man auch mit diesem Band beginnen, da es zu Beginn eine Erklärung der wichtigsten Charaktere und ihrer Eigenschaften sowie Tätigkeiten gibt. Zudem baut die Handlung für das Verständnis nicht zwingend aufeinander auf, sodass sich hier auch gute Einstiegsmöglichkeiten für diejenigen bieten, die die Tauben noch nicht kennen. Besonders gefreut habe ich mich auch über den Ausblick auf den dritten Band, denn hier wird ein neuer Bekannter geteasert, der mich schon jetzt sehr neugierig macht.

Die Texte finde ich außerdem sehr angenehm und vor allem einfach gehalten. Der Satzbau ist stets kurz und prägnant, sodass auch Leseanfänger problemlos selbstständig in die Geschichte abtauchen können. Die Bilder wirken dabei unterstützend und bieten einiges zu entdecken, da auch immer mal wieder in den Illustrationen kleine Kommentare versteckt sind. Ich finde auch die Kombination aus ganzseitigen Illustrationen und comicartigen Bildelementen ansprechend, weil die Erzählweise so sehr schön abwechslungsreich wird.

Fazit
Mit „Knallharte Tauben lassen Federn“ hebt sich die Geschichte nochmal vom ersten Band ab, da nun auch die Freundschaft der Tauben mehr in den Fokus rückt und tatsächlich sogar auf dem Spiel zu stehen scheint. So erlangt die actionreiche und witzige Geschichte auch etwas Tiefe durch das für Kinder ansprechende Thema Freundschaft. Sprachlich ist das Buch in meinen Augen gut für Leseanfänger geeignet, da die Sätze kurz und einfach gehalten sind, sodass sie keine großen Lesehürden darstellen und zum Weiterlesen animieren.
5 von 5 Sternen!
Reihen-Infos
1. Knallharte Tauben gegen das Böse
2. Knallharte Tauben lassen Federn

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.