7. Mai 2020

[Rezension-Laura] - World Runner 01 - Die Jäger (Thomas Thiemeyer)






Verlag: Arena Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Dilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 448
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 19.00 € [D]
ISBN: 978-3-401-60506-7
Bildquelle: © Arena Verlag







Klappentext
"Es ist ein Rennen gegen die Zeit, bei dem der größte Gegner die eigene Furcht ist. Überall lauern Gefahren. Eine einzige falsche Entscheidung und das Spiel ist verloren. Vielleicht sogar das eigene Leben. Doch das Risiko schreckt sie nicht, denn auf sie wartet ein Preis, der größer ist als alles, wovon sie zu träumen gewagt haben.

Tim ist einer von ihnen. Ein Runner aus Leidenschaft, bereit über Grenzen zu gehen. Als er eines Tages einen Brief von GlobalGames erhält, zögert er keine Sekunde, die Challenge anzunehmen. Sieben Caches wurden an sieben Orten versteckt. 100 Jugendliche jagen ihnen nach. Einer gegen den anderen. Doch Tim merkt bald, dass er es nicht alleine schaffen kann. In der faszinierenden Annika, genannt Sakura, findet er eine Verbündete. Doch kann er ihr wirklich trauen? Oder rennt am Ende doch jeder für sich allein?“ (Quelle: https://www.arena-verlag.de)

Gestaltung
Zuerst fällt die erleuchtete Skyline von Köln auf, die mit ihren orangenen Lichtern und dem Wahrzeichen sofort zu erkennen ist. Im Bildvordergrund erkennt man einen Jungen, der nur an einer Hand und gesichert an einem Seil unter einer Brücke hängt. Das passt natürlich perfekt, da es in dem Buch um Jugendliche geht, die risikobereit sind. Der Titel sieht aus als sei er an einen Globus und dessen Linien angepasst worden. Diese sind silbrig glänzend auf dem Cover hervorgehoben.

Meine Meinung
„World Runner – Die Jäger“ ist das neue Jugendbuch aus der Feder von Thomas Thiemeyer, das nach einer spannenden Geschichte klang, die mich neugierig gemacht hat. In dem Buch geht es um Tim, der ein Runner ist. Dies bedeutet, dass er an einer Challenge teilnimmt, bei der es darum geht, sieben Caches an sieben Orten zu finden. In einem Wettkampf mit 100 anderen Jugendlichen. Wer zuerst kommt, malt zuerst. Doch dieses Spiel ist gefährlich, unter anderem auch lebensgefährlich und so sucht sich Tim in Annika, auch Sakura genannt, eine Verbündete. Auch wenn er nicht weiß, ob er ihr trauen kann.

Das Konzept von „World Runner“ erinnert an das bekannte Geocaching, allerdings steigert die Challenge des Konzerns GlobalGames dieses nochmal in ein ziemliches Extrem. So filmen sich die Jugendlichen bei halsbrecherischen Aktionen und je mehr Likes sie führ ihre Videos bekommen, desto höher steigen sie im Ranking. Das allein sorgt schon für einige Aktionen, die super spannend sind, aber als Leser ahnt man auch, dass GlobalGames mehr mit dem Wettkampf erreichen wollen. So beginnt ein fesselndes Rätselraten, bei dem man als Leser mittendrin steckt.

Auch gehört zu dieser Challenge, dass sich nicht nur Freundschaften entwickeln. Man kann es sich vielleicht schon denken, aber wenn unglaubliche Preise winken, sind Menschen zu vielem fähig. So zeigt „World Runner“ auch die Schattenseiten der Menschen. Dies brachte meiner Meinung nach einen tiefgründigen Aspekt in die nervenaufreibende Geschichte, wodurch eine schöne Mischung aus Momenten, die zum Nachdenken anregen und Momenten, in denen mein Herz stehen blieb, zustande kommt.

Toll fand ich auch, dass der Protagonist der Geschichte männlich ist, denn dies entspricht in Jugendbüchern nicht der Regel. Tim ist ein typischer Jugendlicher, der den Nervenkitzel und die Gefahr sucht. Gleichzeitig ist er aber auch loyal Freunden gegenüber und hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, was ihn meiner Meinung nach sympathisch macht. Er trifft auf Annika alias Sakura, wodurch beide Geschlechter abgedeckt werden, was ich perfekt finde.

Habe ich schon erwähnt, welch teuflischen Spaß mir die Handlung beschert hat? In „World Runner“ gibt es Rätsel zu lösen, Gefahren zu überstehen und die Motive hinter der Challenge zu entdecken. Ich fand es klasse wie hier Medien, Technik und körperliche Herausforderungen miteinander verwoben wurden. Die Geschichte ließ mich einfach nicht los bis ich am Ende angelangt war, denn man bekommt richtig Lust, gemeinsam mit den Figuren ihre Abenteuer zu erleben und klebt an den in die Handlung eingebauten Geheimnissen und Rätseln. Da freu ich mich richtig auf den zweiten Band!

Fazit
Eine Mischung aus Rätseln und gefährlichen Abenteuern bietet sich dem Leser in „World Runner – Die Jäger“. Die Challenge zeigt auch zu was Menschen in einem Wettkampf fähig sind und regt zum Nachdenken an. Aber gleichzeitig versteckt sich in diesem Buch so viel mehr. Die Verbindung von Nachdenklichkeit und rasanter Action ist super gelungen. Die Handlung überzeugt mit Rasanz und spannenden Rätseln, die man unbedingt entschlüsseln möchte. Toll ist auch, dass mit Tim und Annika Hauptfiguren vorhanden sind, die stark sowie klug sind und mit denen sich Mädchen und Jungen identifizieren können.
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. World Runner – Die Jäger
2. World Runner – Die Gejagten (erscheint im Herbst 2020)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.