10. Januar 2019

[Bericht-Marina] - Mit Kai Meyer in der Welt der Bücher

Hallo zusammen!

Heute gibt es einen Lesungsbericht!


Viel Spaß beim Lesen!
Schon einige Zeit ist es her, dass Kai Meyer eine Lesung in unserer Stadt hatte und Laura mich mitgeschleppt hat. Ich habe bisher noch nichts von Kai Meyer gelesen, aber Laura hat mir immer von dem Autor erzählt und so sind wir eines nasskalten Winterabends in unsere Buchhandlung maschiert, um einen spannenden Abend zu verbringen.

Ich begleite Laura ja öfter zu Lesungen oder auch mal zur Buchmesse, aber Kai Meyer habe ich noch nicht gesehen. Ich fand den Autor unheimlich charismatisch und nett. Auch wenn mich sein Buch nicht interessiert hat, weil es nicht so meins war, fand ich den Abend dennoch sehr unterhaltsam. Kai Meyer hat sehr humorvoll erzählt und mich mit seiner Art zum Lachen gebracht.

Wir saßen in der zweiten Reihe, weil wir so früh waren. Somit waren wir sehr nah dran. Von der Buchhandlung gab es einen kleinen Sekt für jeden - den ich promt umkippte. Aber wie soll es auch anders sein, wenn Herr Meyer mit einen lustigen Spruch oder Kommentar nach dem anderen um die Ecke kommt. So begann er direkt die großen Treppen unserer Buchhandlung zu loben, die ihm einen glanzvollen und edlen Auftritt bescheren würden - so etwas habe er noch nie erlebt.

Anschließend stand sein neustes Buch "Der Pakt der Bücher" im Mittelpunkt. Der Autor erzählte über die Hintergründe zur Geschichte und seine Recherchen. Zwischenzeitlich las er einige Passagen aus dem Buch, die ich düster fand. Vor allem bewunderte ich seine Vorlesestimme, die die Atmosphäre der Geschichte sehr greifbar transportiert hat.

Im Anschluss an die Buchpräsentation durfte das Publikum Fragen stellen. So ging es um seinen Schreibprozess, seinen Werdegang als Autor, seine Lieblinsbücher sowohl von ihm selbst als auch von anderen Autoren und um die Welt der Bibliomanten. Die Zuschauer waren erst etwas verhalten und trauten sich nicht, Fragen zu stellen, doch nachdem das Eis gebrochen war, kamen wirklich spannende Gespräche auf. Vor allem das Ende der Fragerunde ist mir im Gedächtnis geblieben, denn hier ging es um Rollenspiele und Kai Meyers neusten Streich. Auch eventuelle Verfilmungen waren ein Gesprächsthema, doch leider ist diesbezüglich nichts geplant.

Danach durften alle Anwesenden, die Intresse hatten, ihre Bücher signieren lassen und Fotos machen. Durch unsere guten Sitzplätze waren wir recht weit vorne in der Signierschlange, die jedoch ein wenig chaotisch anmutete, denn es wurde sich von beiden Seiten angestellt. Doch es gab kein böses Blut, vielmehr freuten sich alle über ihre signierten Schätze und kurze Gespräche mit dem Autor. Für Laura musste ich ein Foto mit dem Autor schießen und somit wieder meine Fotokünste unter Beweis stellen (meistens neige ich dazu, mehr Himmel auf den Fotos zu haben als Menschen....). Aber ich finde, mir ist das Foto gut gelungen, oder was sagt ihr dazu?
Kai Meyer und Laura, das Foto hab ich gemacht! :)
Alles in allem hat mir der Abend gut gefallen und auch wenn mich "Der Pakt der Bücher" nicht so angesprochen hat, so habe ich dennoch eine neue Lektüre für mich entdecken können, denn Kai Meyer hat auch von seinem Buch "Die Alchemistin" gesprochen. Dieses Buch werde ich irgendwann lesen, denn nach der Lesung von Kai Meyer steht für mich fest, dass ich unbedingt ein Buch von ihm lesen möchte. Der Abend war sehr atmosphärisch und hat mir gut gefallen! Es war zwar auch ein wenig kalt, aber dafür hat Herr Meyer mit seiner lockeren Erzählart für Spannung gesorgt, sodass die Zeit wie im Flug vergangen ist.

Was war eure letzte Lesung?
Eure Marina

Kommentare:

  1. Hallo Marina,

    obwohl ich noch kein einziges Buch von Kai Meyer gelesen habe *schäm* bin ich etwas neidisch, dass ihr ihn getroffen habt. Er ist ja ein sehr bekannter Autor und es liegen auch etliche Bücher von ihm auf meiner Wunschliste.
    "Die Alchimistin" hört sich auf jeden Fall sehr spannend an.
    Ich wünsche euch noch einen schönen Start in die Woche!

    LG Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emily,

      ich hab mich auch ein wenig geschämt, weil ich unter so vielen Lesern saß, die seine Bücher schon kannten. Aber die Lesung war echt toll organisiert und so konnte ich alles gut verstehen, ohne die Seiten der Welt gelesen zu haben :) Aber das können wir ja ändern!

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.