21. Januar 2019

[Rezension-Laura] - Bitte nicht öffnen 02 - Schleimig! (Charlotte Habersack)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 240
Altersempfehlung: ab 8
Preis: 12.00 € [D]
ISBN: 978-3-551-65212-6
Bildquelle: © Carlsen Verlag







Klappentext
"Vor Nemos Haustür liegt ein neues Päckchen.
Kaum ist es geöffnet, stellen Nemo und seine Freunde fest:
1. Der grüne, sprechende Pupsschleim darin ist ziemlich kitzelig.
2. Draußen fängt es an zu regnen – Schleimregen!
3. Doch wenn man sich etwas von Schleimi auf die Haut schmiert, passieren wundersame Dinge …
Bald haben Nemo und Fred nur noch eines im Sinn: Mit Schleimis Hilfe wollen sie Millionär werden!
Aber wie kommt Schleimi dann zurück nach Hause?“ (Quelle: https://www.carlsen.de)

Gestaltung
Die Idee, das Buch optisch als Paket zu designen, gefällt mir immer noch richtig gut, denn so hat man beim Öffnen des Buches selber das Gefühl zusammen mit dem Protagonisten das Paket, um das es in der Geschichte geht, zu öffnen. Das Auge, das dem Betrachter aus dem Loch im Buchdeckel entgegenschaut, wirkt dabei sehr lebendig und weckt die Neugierde, hinter die Buchdeckel zu schauen. Zudem finde ich die Zeichnungen im Buch sehr gelungen, da sie unheimlich süß sind.

Meine Meinung
Nachdem ich bereits in „Bitte nicht öffnen – Bissig!" ein verrücktes Abenteuer mit Protagonist Nemo und seinen Freunden erlebt hatte, war ich gespannt, was ihn in diesem zweiten Päckchen erwarten würde (dass er es öffnen würde stand außer Frage, denn seien wir mal ehrlich, wer kann schon die Finger von geheimnisvollen Päckchen lassen? ;) ). So stand mir auch in diesem Band wieder ein großes, unterhaltsames Abenteuer bevor, bei dem es darum ging Schleimi, das Monster aus Superschleim, zu seinem Besitzer zurückzubringen.

Ich fand den Anfang dieses Mal etwas schleppend und für mich hat es auch gut die Hälfte des Buches gebraucht bis ich das Gefühl hatte, dass so richtig Fahrt aufkam und das obwohl ich das Buch an einem Tag durchgelesen habe. Dies lag vor allem daran, dass der Schreibstil von Charlotte Habersack aufgrund der einfachen und kurzen Sätze sehr kindgerecht ist und dass die Schrift auch angemessen groß ist. So werden auch jüngere Leser gut mit der Geschichte zurechtkommen und beim Lesen schnell vorankommen und durch die Seiten fliegen.

Jedoch konnte mich dieses „Lesen wie im Flug“ nicht davon ablenken, dass ich das Gefühl hatte, dass zu Beginn des Buches nicht viel passiert. Zuerst dauerte es gefühlt, bis das Paket geöffnet wurde und bis es dann mit etwas Action losging, verstrich auch nochmal etwas Zeit. Nemo und sein Freund Fred haben manchmal das Ziel aus den Augen verloren und wäre Oda nicht gewesen, würde ich vermutlich heute noch darauf warten, dass sich die Freunde auf den Weg machen, Schleimis Besitzer zu finden. So fokussierte sich dann auch das Buch sehr auf die anderen Dinge, die die beiden Jungs im Kopf hatten (z.B. Geld verdienen) und auch wenn Schleimi hierbei eine wichtige Rolle spielt, fehlte mir einfach die Rasanz.

Diese kam dann aber später und vor allem gen Ende des Buches wieder auf, wodurch es dann auch richtig spannend wurde. Eine Entführung, eine packende Suche und dramatische Szenen sind das Ergebnis des Buches, weswegen mich das Ende wieder sehr überzeugen konnte. Vor allem gefiel mir der Rahmen, der sich um diese Geschichte legt, denn zu Beginn wurde ein Köder für den Leser ausgelegt: eine geheimnisvolle Gestalt verpackt das Päckchen mit Schleimi und versendet es. Eben diese Gestalt taucht auch am Buchende wieder auf, stiehlt ein anderes Spielzeug und verpackt auch dieses… Wer steckt hinter den Päckchen? Diese Frage schwebt über der Handlung und sorgt für enorme Neugierde. Zudem gefiel es mir, dass die Suche nach dem Besitzer von Schleimi für die Kinder dieses Mal nicht ganz so einfach ist, da enorm viele Menschen als potenzielle Besitzer in Frage kommen. So müssen sie sich etwas einfallen lassen, um bei ihrer Suche erfolgreich sein zu können.

Auch konnten mich die wunderschön illustrierten Zeichnungen wieder richtig begeistern, da sie bestimmte Szenen aus dem Buch aufgegriffen und wunderbar verbildlicht haben. So wird die Imaginationsgabe von Kindern angeregt und ihnen werden Momentaufnahmen der Handlung gezeigt, wodurch sie sich diese besser vorstellen können. Ich hatte hierbei jedoch auch ein wenig den Eindruck, dass es in diesem Band weniger Illustrationen gab als im Ersten. Da ich die Zeichnungen jedoch so gerne mag, kann es auch sein, dass ich mir dies nur einbilde, da ich mir insgeheim noch mehr dieser tollen Bilder wünsche.

Fazit
Mit „Bitte nicht öffnen – Schleimig!“ hat Charlotte Habersack eine schöne Fortsetzung geschrieben, die die Idee des ersten Bandes aufgreift und mit einem neuen Spielzeug und neueren Ideen fortführt. Allerdings dauerte es für mich in diesem Band doch einige Zeit, bis die Handlung Fahrt aufnahm. Dennoch mag ich die Idee, dass die Geschichte durch den mysteriösen Päckchenverschicker eine geheimnisvolle Rahmenhandlung bekommt. Die Illustrationen von Fréderic Bertrand und der kindgerechte Schreibstil der Autorin sind zudem wieder bombastisch!
Sehr gute 3 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Bitte nicht öffnen – Bissig! (meine Rezension >> hier <<)
2. Bitte nicht öffnen – Schleimig!
3. Bitte nicht öffnen – Durstig!
4. Bitte nicht öffnen – Feurig!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.