17. April 2019

[Rezension-Laura] - Golden Darkness - Stadt aus Licht und Schatten (Sarah Rees Brennan)






Verlag: Ravensburger Verlag
Übersetzt von: Sylke Hachmeister
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 330
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 18.99 € [D]
ISBN: 978-3-473-40174-1
Bildquelle: © Ravensburger Verlag







Klappentext
"Die junge Lichtmagierin Lucie weiß, wie man überlebt: mit der perfekten Maske. Seit sie aus der armen Dunkelstadt Brooklyn in die reiche Lichtstadt Manhattan geflohen ist, spielt sie das brave, dankbare Mädchen an der Seite des Politikersohns Ethan Stryker. Doch dann taucht der geheimnisvolle Carwyn auf. Er kommt aus der Dunkelstadt, in der sich eine Revolution zusammenbraut. Lucie spürt sofort die Gefahr, die von ihm ausgeht …“ (Quelle: https://www.ravensburger.de)

Gestaltung
Ich finde das Cover total schön mit dem Farbspiel aus schwarz, goldgelb und blau, welche sich auf beiden Seiten des Covers gegenüberstehen. Das Hintergrundbild einer Stadt mit vielen Hochhäusern, welches umrandet ist von zwei im Bildvordergrund stehenden Hochhäusern am linken und rechten Bildrand, mag ich sehr, da es dem Cover Tiefe verleiht. Die goldenen Lichtpunkte sorgen für den besonderen Effekt, was ich ebenfalls sehr gerne mag.

Meine Meinung
Nicht nur das atemberaubende Cover, sondern vor allem der ansprechende Klappentext haben mich neugierig auf „Golden Darkness“ gemacht. In dem Buch geht es um Lucie, eine Lichtmagierin, welche aus der Dunkelstadt in die Lichtstadt flieht und dort an der Seite von Ethan lebt. Als dann jedoch Carwyn auftaucht, gerät nicht nur ihr Leben durcheinander, sondern auch ihre Gefühle, denn in der Dunkelstadt entsteht eine Revolution. Als diese ausbricht, muss Lucie sich entscheiden…

Das Setting hat mir sehr gut gefallen, denn die Stadt New York ist zweigeteilt. Es gibt die Dunkelstadt in Brooklyn und die Lichtstadt in Manhattan. Dabei gibt es Magier, die verschiedene Kräfte haben. Aufgrund dessen bekommt das Buch auch das Flair einer Fantasygeschichte. Gleichzeitig spielt die Geschichte in der Zukunft, wodurch sie dystopisch angehaucht ist, was mir sehr gefallen hat. Die Stimmung war düster, kämpferisch und für mich sehr mitreißend mit den zwei Seiten, die einander gegenüberstehen.

Die Handlung hat mir gut gefallen, denn sie beginnt mittendrin und ist sehr rasant. Lucie und ihr Freund Ethan geraten sehr schnell zwischen die Fronten der Lichtmagier und der von diesen unterdrückten Bewohner der Dunkelstadt. Allerdings gab es nach dem spannenden Beginn eine kleinere Durststrecke, die zwar immer wieder durchbrochen ist von Spannungshöhepunkten, doch für mich hätte man hier an manch einer Stelle etwas kürzen können, damit der Spannungsbogen konstant hoch ist. Dennoch konnte mich die Handlung gut unterhalten, da es immer wieder interessante Überraschungen und Wendungen gab, die von den kleineren Längen abgelenkt haben.

Als positiv empfand ich, dass es in dem Buch – anders als ich nach dem Lesen des Klappentextes erwartet habe – kein Liebesdreieck gab. Ich hätte gedacht, dass Lucie sich zwischen Ethan und Carwyn entscheiden muss, doch nein, das war nicht der Fall! Hier hat mich die Autorin wirklich positiv überrascht und endlich mal eine Geschichte ohne Hin und Her in der Liebesbeziehung präsentiert, die ich als erfrischend erlebt habe.

Lucie, die als Ich-Erzählerin fungiert, empfand ich als recht menschlich. Sie hat allerdings auch viele Fehler gemacht, die eventuell vermeidbar gewesen wären. Nichtdestotrotz konnte ich durch sie die Geschichte gut verfolgen und verstehen. Auch Ethan empfand ich als sympathisch, sodass ich ihn schnell in mein Herz gelassen habe. Carwyn sorgte dafür für die gewisse Portion Geheimnis und Rätsel, da er erst etwas undurchschaubar wirkt und etwas mysteriös ist.

Fazit
Mit „Golden Darkness“ konnte ich abtauchen in eine Welt, die ich als sehr faszinierend erlebt habe. Die Mischung aus Fantasy und Dystopie hat mir gut gefallen und die Idee einer Licht- und einer Dunkelstadt, die miteinander verfeindet sind, hat mich gut unterhalten. Die Atmosphäre des Buches ist düster und sehr einnehmend. Die Handlung konnte mich auch gut unterhalten, denn abgesehen von kleineren Längen war sie gespickt mit spannenden Höhepunkten.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
Einzelband

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.