13. April 2019

[Rezension-Laura] - Sommerdunkle Tage (Alice Kuipers)






Verlag: KJB Verlag
Übersetzt von:Angelika Eisold Viebig
Reihe: Einzelband
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 240
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 14.00 € [D]
ISBN: 978-3-7373-4129-5
Bildquelle: © KJB Verlag







Klappentext
"Wie aus dem Nichts taucht Ivy nach drei Jahren wieder auf. Ivy, die so ist, wie Callie gerne sein möchte: selbstbewusst, unbekümmert, immer im Mittelpunkt. Plötzlich sind sie wieder beste Freundinnen, und mit Callies Kumpel Kurt verbringen sie zu dritt zwei Sommerwochen voller Bootstouren, Partys und Spaß. Doch unter der Oberfläche brodelt es. Kann Callie Ivy wirklich vertrauen? Welches Geheimnis trägt sie mit sich herum?“ (Quelle: https://www.fischerverlage.de)

Gestaltung
Das Covermotiv einer verschwommenen Landschaft vor der untergehenden Sonne passt sehr schön zum Buchtitel „Sommerdunkle Tage“, da die Sonne den Sommer verkörpert und die nahende Nacht die Dunkelheit symbolisiert. Die drei leuchtenden Laternen ziehen dabei die Blicke auf sich und geben dem Motiv etwas Stimmungsvolles.

Meine Meinung
Allein schon der Klappentext ließ bei mir die Fragen, Vermutungen und Ideen im Kopf umherschwirren, da ein Geheimnis und mögliche Zweifel an einer besten Freundin erwähnt werden, sodass ich sehr gespannt auf „Sommerdunkle Tage“ war. In dem Buch geht es um Callie, die zusammen mit ihrem Freund Kurt zwei Wochen im Sommer voller Feste und Spaß verbringt. Immer mit dabei Callies beste Freundin Ivy, die Beliebte, Selbstbewusste. Doch es knistert und bröckelt: Ist Ivy wirklich eine gute Freundin für Callie? Und welches Geheimnis verbirgt Ivy?

Wie von mir erhofft und erwartet, lädt die Geschichte von „Sommerdunkle Tage“ wirklich zum Miträtseln und Vermuten ein. Hinter Ivy steckt mehr, als es zunächst den Anschein hat. Es gibt eine gemeinsame Vergangenheit, einige Konflikte und eine gemeinsame Gegenwart, die auf ein eventuell nicht gutes Ende zusteuert. Beim Lesen hatte ich stets das Gefühl, dass noch etwas kommen wird, etwas Großes, Unerwartetes oder Dramatisches. Dies sorgt beim Lesen für einen gewissen Antrieb, da ich wissen wollte, was hinter diesem unheilvollen Gefühl stecken mag.

Dieses Gefühl mag auch vom auf der Buchrückseite angekündigten „unvorhersehbaren Twist“ herrühren. Diesbezüglich fand ich den Twist jedoch nicht sonderlich überragend oder neu. Vielmehr ist er mir schon mal begegnet, weswegen ich jetzt nicht vom Stuhl gefallen bin, obwohl ich doch sagen muss, dass die Wendung zumindest wirklich überraschend kam.

Erzählt wird „Sommerdunkle Tage“ aus drei Perspektiven: der von Callie, der von Kurt und der von Ivy, wobei Callies Sichtweise am meisten Raum einnimmt. Die Kapitel sind recht kurz und die Schrift groß, wodurch sich das Buch rasend schnell liest. Callie konnte ich am besten kennen lernen. Ihre familiäre Situation ist nicht sehr einfach und auch ihre Verbindung zu Ivy sorgt für Konflikte. Aber auch Ivy scheint es nicht leicht zu haben, wodurch bei mir leichtes Verständnis für ihr Verhalten ausgelöst wurde. Ivy hat ein sehr einnehmendes Wesen, was nicht für jeden etwas ist.

Mir persönlich gefiel Callie am besten, da ich sie am ehesten verstehen und eine Bindung zu ihr aufbauen konnte. Kurt blieb mir zu blass und Ivy konnte mich einfach nicht erreichen. Ich denke, dies lag daran, dass Ivys Wesen nicht leicht zu verstehen ist und sie einfach polarisiert. Ich persönlich mochte sie einfach nicht so und war manchmal einfach genervt von ihrer Art und ihrem Verhalten. Insgesamt hätte ich mir gewünscht, dass ich mehr Einblicke in das Innere der Figuren hätte erhalten können, um mehr mit ihnen anfangen zu können.

Fazit
An „Sommerdunkle Tage“ hat mir gefallen, dass über der Geschichte eine unheilvolle Atmosphäre und der Gedanke, dass da noch etwas Großes kommt, schwebt. Schade fand ich, dass die Geschichte mich nicht dazu bringen konnte, eine Bindung zu den Figuren aufbauen zu können, obwohl alle drei Hauptfiguren Erzähler der Handlung sind und Einblicke in ihre Gedanken gewähren. Ich denke, dass „Sommerdunkle Tage“ eine schöne, spannende Unterhaltung ist, die sich hervorragend für zwischendurch eignet.
3 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
Einzelband

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.