26. April 2019

[Rezension-Laura] - Fire & Frost 03 - Von der Dunkelheit geliebt (Elly Blake)






Verlag: Ravensburger Verlag
Übersetzt von: Yvonne Hergane-Magholder
Reihe: Trilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 448
Altersempfehlung: ab 14
Preis: 17.00 € [D]
ISBN: 978-3-473-40173-4
Bildquelle: © Ravensburger Verlag







Klappentext
"Der grausame Gott Eurus bedroht die Welt der Firebloods und Frostbloods. Um ihn aufzuhalten, kehrt die Feuerkriegerin Ruby zurück ins Reich des Frostkönigs – zusammen mit Arcus, den sie liebt, und Kai, der ihre Feuergabe teilt ...

Ruby, Arcus und Kai läuft die Zeit davon. Um den grausamen Gott Eurus daran zu hindern, auch die letzten Schattenwesen zu entfesseln, müssen sie das Tor des Lichts finden. Darum reisen sie zurück nach Tempesien, Arcus’ Königreich, wo ein neuer, skrupelloser Herrscher die Macht an sich gerissen hat. Als Ruby einem alten Feind gegenübersteht, droht das dunkle Wesen, das in ihr schlummert, zu erwachen …“ (Quelle: https://www.ravensburger.de)

Gestaltung
Das Cover des dritten Bandes gehört zu meinen absoluten Lieblingsbuchcovern, denn ich liebe den Stil aus Aquarell vor weißem Hintergrund, der die Mädchengestalt umrandet. Die dunkleren Farben lassen das Cover dieses Bandes düsterer und bedrohlicher wirken, was sehr gut zum Finale der Trilogie passt. Auch mag ich den Gesichtsausdruck des Mädchens, ihre vollen Lippen und ihre Frisur, die Farbe in das Cover bringt. Auch ist hier das Feuer zu sehen, welches für die Bücher so wichtig ist.

Meine Meinung
Voller Vorfreude habe ich auf den Abschlussband der „Fire & Frost“ Trilogie gewartet, denn ich war nach dem zweiten Band total neugierig, ob es den Fire- und Frostbloods gelingen würde, sich je wieder zu vereinen. In „Von der Dunkelheit geliebt“ wollen Ruby, Arcus und Kai verhindern, dass die letzten Schattenwesen entfesselt werden. Dazu reisen sie zurück in Arcus‘ Königreich, in welchem nun ein neuer Herrscher thront. Dabei wird der Einfluss der Dunkelheit auf Ruby immer größer…

Die Handlung dieses Abschlussbandes empfand ich insgesamt als etwas langsamer und ruhiger als beim Band zuvor. Gerade zu Beginn war das Tempo gediegener und es zog sehr langsam an, sodass ich manchmal dachte, das Buch fährt mit angezogener Handbremse. Doch sobald diese ab ungefähr der Hälfte des Buches gelöst wurde, geht es wirklich rasant und schnelllebig weiter. Ab dem Moment konnte ich das Buch nur schwer aus den Händen legen.

Besonders cool fand ich in diesem Band, wie Ruby sich entwickelt und wie diese Entwicklung dargestellt wurde. Nach wie vor ist sie die Ich-Erzählerin der Geschichte, doch durch den Minax gibt es Momente in dem Buch, in denen ich mir nicht sicher war, wie groß sein Einfluss auf sie ist. Dies hat Autorin Elly Blake wirklich klasse dargestellt, weil man so den inneren Kampf von Ruby hautnah miterlebt und selber verunsichert dadurch wird – wie Ruby. Dies verstärkt den Effekt, dass ich mit der Protagonistin mitgefühlt habe. Sie ist eine starke Heldin, die sich nicht unterkriegen lässt.

Aber auch Arcus und vor allem Kai, den ich seit dem Vorgänger total in mein Herz geschlossen habe, konnten mich wieder überzeugen. Die beiden sind recht verschieden und jeden habe ich auf seine ganz eigene Weise richtig gern gewonnen. Auch die tragische Geschichte des Minax und der Schattenwesen fand ich nicht nur überraschend sondern auch unheimlich emotional. Emotional ist sowieso das Stichwort schlechthin für diesen Band, denn da es der Reihenabschluss ist, sind bei mir die Gefühle Achterbahn gefahren. Ich wollte das Buch aufgrund all der interessanten Wendungen und Enthüllungen unbedingt zu Ende lesen, aber gleichzeitig hat mein Herz auch immer gerufen, dass diese tolle, einfallsreiche Geschichte doch bitte nie ein Ende nehmen soll.

Das Ende des Buches hat mich zufrieden gestimmt, denn das letzte Viertel war einfach unglaublich. Es passierte so vieles. Es war dramatisch, gefühlvoll und hat alle Fäden zu einem stimmigen Gesamtergebnis zusammengezogen. Für mich wurden alle Fragen beantwortet und gleichzeitig hat mein Herz so mit den Figuren mitgelitten. Was ich vor allem super fand war, dass das Ende nicht nur die Fäden der Hauptfiguren zusammenknotet, sondern auch die Nebencharaktere noch einmal ihren Platz finden und wir erfahren, wie es mit ihnen ausgeht. So kann ich wirklich sagen, dass ich vollkommen und rundum zufrieden und glücklich mit dem Ende bin.

Fazit
Was für ein Reihenabschluss! Nachdem das Buch anfänglich doch etwas ruhig begann und für meinen Geschmack zu wenig Tempo aufwies, hat „Fire & Frost – Von der Dunkelheit geliebt“ dann mit einem Mal den Schalter umgelegt und gefährliche Situationen, fesselnde Enthüllungen und ein dramatisches, gefühlvolles und völlig zufriedenstimmendes Ende präsentiert. Ich habe es geliebt, wie die Handlung am Ende dafür gesorgt hat, dass ich mich nicht mehr von ihr lösen konnte. Besonders klasse fand ich auch, dass es nicht nur einen schönen Abschluss für die Hauptfiguren gibt, sondern dass wir Leser auch erfahren, wie es mit den Nebenfiguren endet. Dieser Band hat die Trilogie phantastisch abgerundet!
Gute 4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Fire & Frost – Vom Eis berührt (meine Rezension >> hier <<)
2. Fire & Frost – Vom Feuer geküsst (meine Rezension >> hier <<)
3. Fire & Frost – Von der Dunkelheit geliebt

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.