20. April 2019

[Rezension-Laura] - Ugly 03 - Special - Zeig dein wahres Gesicht (Scott Westerfeld)






Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzt von: Gabriele Haefs
Reihe: Trilogie
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 384
Altersempfehlung: ab 12
Preis: 8.99 € [D]
ISBN: 978-3-551-31008-8
Bildquelle: © Carlsen Verlag







Klappentext
"Eine neue Operation hat Tally endgültig zu etwas Besonderem gemacht. Jetzt ist sie beängstigend schön, gefährlich stark, pfeilschnell - eine Special, geschaffen, um die Uglies und Pretties unter Kontrolle zu halten. Als Rebellen aus Smoke in der Stadt auftauchen, soll Tally ihre Loyalität beweisen und den Unterschlupf der Smokies aufspüren. Doch der Weg dorthin steckt voller Überraschungen und Erinnerungen. Denn einst war Tally selbst eine Smokey ...“ (Quelle: https://www.carlsen.de)

Gestaltung
Müsste ich mich entscheiden, so wäre dieses das Cover von der gesamten Reihe, das mir am besten gefällt, auch wenn es trotzdem einfach nicht mein Fall ist. Ich finde es jedoch gut, dass man dieses Mal Haare sehen kann und dass das Gesicht nicht mehr ganz so künstlich aussieht. Allerdings haben die Augen für meinen Geschmack überhaupt keinen Ausdruck. Durch das Tattoo auf der Wange kommt jedoch etwas Interessantes mit in die Gestaltung hinein.

Meine Meinung
Wenn man das Buch schon mal da hat, liest man es eben auch, damit sich die Investition gelohnt und man das Buch nicht umsonst gekauft hat. Das dachte ich mir, als ich zu „Ugly – Pretty – Special - Zeig dein wahres Gesicht“ griff. Ein kleiner Teil in mir wollte aber auch gerne wissen, ob Tally nun als Special wirklich ihre alten Freunde von der Rebellion verrät oder ob sie es schafft, ihr unabhängiges Denken wiederzuentdecken und sich zur Wehr zu setzen.

Ein wenig enttäuscht war ich ja schon, dass nun die ganze Geschichte wieder genauso losgeht wie schon im zweiten Band: Tally hatte sich gerade von ihrem Pretty-Denken befreit und zu sich selber zurück gefunden, da wurde sie zu einer Special umoperiert. Natürlich wurde auch bei dieser Operation an ihrem Gehirn herumgedoktert, sodass sie nun gefühlskalt ist und nur ein Ziel kennt: die Rebellen zu vernichten. Auch in diesem Band sieht Tally sich also wieder gezwungen, für sich selber klar zu bekommen auf welcher Seite sie steht.

Grundsätzlich finde ich diese Idee gut, denn es ist durchaus spannend mitzuverfolgen wie Tally hinter die Fassaden blickt und die großen Gesamtzusammenhänge hinterfragt, um sich zu entscheiden und zu versuchen, ihr denken möglichst selbstständig zu halten. Interessant fand ich auch ihre Verbindung zu Zane, welcher durch seine Gehirnschäden oftmals in Schwierigkeiten steckt. Aber mal ehrlich: warum war gerade das erste Drittel des Buches wie ein Abklatsch des zweiten Bandes? Es passierte genau dasselbe Handlungsmuster, wodurch die Geschichte sehr vorhersehbar wurde.

Erst ab der Hälfte des Buches entwickelte die Geschichte eigenständige und neuartige Züge, die die Handlung spannender machten und die ich mir jedoch schon direkt zu Beginn gewünscht hätte. Hier ging es los mit der kämpferischen Seite der Geschichte, die dem Leser auf grausame Weise vor Augen führt, dass das Zukunftsszenario, in dem Tally lebt, keinen Raum für Individualität und eigenständiges Denken lässt. Dies regt zum Nachdenken an und es sorgt auch für eine Gänsehaut-Atmosphäre, da man sich beim Lesen wünscht, dass niemals eine solche Realität eintritt.

Fazit
Wäre dieser Band insgesamt mehr so gewesen wie die zweite Hälfte der Geschichte, so hätte er durchaus Potenzial gehabt, mich komplett zu fesseln. Da aber gerade die erste Hälfte von „Ugly – Pretty – Special - Zeig dein wahres Gesicht“ eher ein Abklatsch der Handlung des zweiten Bands war, war ich zu Beginn wirklich enttäuscht. Im zweiten Teil konnte das Buch jedoch echt mit Spannung und der Botschaft überzeugen.
Gute 3 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Ugly – Pretty – Special - Verlier nicht dein Gesicht (meine Rezension >> hier <<)
2. Ugly – Pretty – Special - Erkenne dein Gesicht (meine Rezension >> hier <<)
3. Ugly – Pretty – Special - Zeig dein wahres Gesicht
4. Ugly – Pretty – Special – Extra: Wer kennt dein Gesicht

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.