16. Oktober 2019

[Rezension-Laura] - Secret Keepers 01 - Zeit der Späher (Trenton Lee Stewart)






Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
Übersetzt von: Nina Scheweling
Reihe: Dilogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 304
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 14.00 € [D]
ISBN: 978-3-522-18496-0
Bildquelle: © Thienemann-Esslinger Verlag







Klappentext
"In Rubens Heimatstadt herrscht der Schatten, ein mysteriöser und boshafter Mann. Seine Späher kontrollieren alles und jeden. Sie haben es auch auf die geheimnisvolle Taschenuhr abgesehen, die Ruben gefunden hat. Wenn man sie auf genau zwölf Uhr stellt und aufzieht, wird ihr Träger unsichtbar. Ruben macht sich das zunutze und verfolgt eine Spur bis zum Leuchtturm Point William. Dort lernt er Penny kennen, mit der er sich auf Schatzsuche in den alten Schmugglertunneln begibt. Doch sie finden keinen Schatz, sondern erfahren etwas viel Unglaublicheres: Es gibt noch eine zweite Uhr, und wer beide Uhren besitzt, kann nichts Geringeres als Unsterblichkeit erlangen. Ruben wird mit einem Schlag klar, wer im Besitz der zweiten Uhr sein muss.“ (Quelle: https://www.thienemann-esslinger.de)

Gestaltung
In das Cover habe ich mich auf den ersten Blick verliebt. Ich mag die Farbgebung aus Blau, Schwarz und Gold richtig gerne, wobei ich es besonders toll finde, dass das Gold vom Titel und dem Kompass wirklich golden schimmert. Auch dass der Hintergrund hinter diesen beiden Elementen schwarz gehalten ist, finde ich wunderschön, weil dies den goldenen Effekt verstärkt und den Fokus auf die Szenerie am unteren Bildrand lenkt. Die gezeichneten Wellen und der Leuchtturm sehen einfach atemberaubend aus!

Meine Meinung
In „Secret Keepers – Zeit der Späher“ geht es um Ruben, der eine Uhr findet, die unsichtbar macht. Zusammen mit Penny macht er sich auf die Suche nach einen Schatz, bei der er von einer zweiten Uhr erfährt. Derjenige, der beide Uhren besitzt, wird unsterblich. Daher ist für Ruben schnell klar, dass der Schatten, ein böser Mann, der über Rubens Heimatstadt herrscht, im Besitz der zweiten Uhr sein muss, denn die Späher des Schattens sind hinter Rubens Uhr her…

Eine Uhr, die unsichtbar macht, eine Schatzsuche und ein böser Feind, der nach Unsterblichkeit trachtet. Das ist der Stoff aus dem die Abenteuergeschichten gemacht sind, nach denen mein Herz trachtet. Ich hatte daher die Erwartung, dass es sehr rasant zugehen würde und insgesamt gesehen ist dies schon auch so gewesen, nur für mich persönlich hätte es gerne noch etwas mehr Rasanz sein dürfen. Zwar geht es turbulent zu, denn kaum dass Ruben die Taschenuhr gefunden hat, verstrickt er sich in immer mehr Probleme und Schwierigkeiten. Es geht sozusagen drunter und drüber und genau das ist super unterhaltsam und mehr als nur spannend! Aber hauptsächlich das Ende hat dann das von mir erwartete Tempo.

Spannend sind auch die vielen Geheimnisse, mit denen das Buch gespickt ist. Übersetzt bedeutet der Titel „Secret Keepers“ Geheimniswahrer und dieser Name ist wahrlich Programm in dem Buch! So habe ich bis zum Ende gebannt an den Seiten geklebt und mitgerätselt. Manch eine Auflösung kam für meinen Geschmack vielleicht etwas zu schnell und plötzlich, aber dennoch ist es eine große Lesefreude, selber hinter die Rätsel zu kommen und zu überlegen, was hinter all den Mysterien stecken könnte.

Protagonist Ruben ist 11 Jahre alt und ein aufgeweckter Junge, der seiner alleinerziehenden Mutter bei ihrer Geldnot helfen möchte. Vor allem die Beziehung zwischen Mutter und Sohn fand ich sehr gefühlvoll. Ruben ist eine tolle Hauptfigur, da er sich nicht von den Spähern des Schattens unterkriegen lässt und der Welt neugierig und mit offenem Herzen begegnet. Ich denke, dass gerade jüngere Leser sich gut mit ihm identifizieren können, da er ein ganz normaler Junge ist, der das Abenteuer sucht.

Fazit
„Zeit der Späher“ ist ein schöner Auftakt, bei dem sich die Spannung zunehmend steigert und vor allem im letzten Drittel die von mir erwartete hohe Rasanz aufweist. Die Abenteuer in der Geschichte haben mir gut gefallen und besonders die Geheimnisse habe ich geliebt, denn sie laden zum Mitdenken ein. Da der zweite und letzte Band am gleichen Tag erschienen ist, kann ich direkt weiterlesen und soviel sei verraten: der Klappentext von „Zeit der Jäger“ hat mich unglaublich neugierig gemacht.
Gute 4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Secret Keepers 01 – Zeit der Späher
2. Secret Keepers 02 – Zeit der Jäger

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.