27. Oktober 2019

[Rezension-Laura] - Land of Stories 02 - Die Rückkehr der Zauberin (Chris Colfer)






Verlag: Sauerländer Verlag
Übersetzt von: Fabienne Pfeiffer
Reihe: Hexalogie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 576
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 18.00 € [D]
ISBN: 978-3-7373-5633-6
Bildquelle: © Sauerländer Verlag







Klappentext
"Das magische Land der Geschichten wird von einer düsteren Bedrohung heimgesucht: Die böse Zauberin ist zurück und hat die Mutter der Zwillinge entführt, um sie alle zu erpressen. Alex und ihr Bruder Conner müssen erneut in das magische Land reisen, sonst sehen sie ihre Mutter womöglich nie wieder! Bald schon sind sie auf der Suche nach einem seltenen Artefakt, dem sogenannten »Stab des Staunens«. Um seine Kraft nutzen zu können, begeben sich die Geschwister an die am meisten gefürchteten Orte im ganzen magischen Land – denn nur so können sie der Zauberin Einhalt gebieten!“ (Quelle: https://www.fischerverlage.de)

Gestaltung
Eigentlich bin ich kein Fan von Lila, aber ich muss sagen, dass dieser Lilafarbton perfekt zum Cover passt, weil er etwas dunkler ist, aber trotzdem hell genug, um mit den schönen Illustrationen auf dem Cover zu harmonieren. Vor allem die Zeichnung von Alex und Conner gefällt mir sehr, weil die beiden vom Licht der Sonne angeschienen werden und durch ihre Pose sehr dynamisch aussehen. Das düstere, in der Luft schwebende Augenpaar wirkt bedrohlich und angsteinflößend, was perfekt zum Titel des Buches passt! Die Goldfolie ist wieder ein besonderer Augenschmaus, den ich nicht missen möchte.

Meine Meinung
Da mir schon der erste Band sehr gut gefallen hatte und ich das Setting von Chris Colfers „Land of Stories“-Reihe sehr gerne mochte, war ich gespannt auf die Fortsetzung. In „Die Rückkehr der Zauberin“ ist die Zauberin, wie der Titel schon sagt, zurück und sie hat die Mutter von Alex und Conner entführt. Aus diesem Grund reisen die beiden zurück in das magische Land, denn sie müssen ihre Mutter retten! Dafür begeben sie sich an einen der gefährlichsten Orte des magischen Landes und suchen ein seltenes Artefakt. Wird es ihnen gelingen, ihre Mutter zu retten und die Zauberin aufzuhalten?

Ich bin nach wie vor total verliebt in die Ausstattung des Buches, denn schlägt man dieses auf, so begrüßt einen eine wunderschöne, farbig illustrierte Karte. Sie sieht nicht nur toll aus, sondern hilft auch beim Lesen, da man so das magische Land besser nachvollziehen kann. Auch gibt es zu Beginn eines jeden Kapitels eine tolle schwarz-weiße Illustration, die schön auf das folgende Kapitel einstimmt.

Der Anfang von „Die Rückkehr der Zauberin“ ist zunächst ruhig, denn ich begleitete die Zwillinge in ihrem normalen Leben. Es ist ein Jahr seit den Geschehnissen des ersten Bandes vergangen und die zwei bestreiten ihren Alltag. Auch wenn hier nicht viel passiert, fand ich diesen Einstieg gut, weil sowohl die Zwillinge als auch ich zunächst in Sicherheit gewogen wurden, bis ihre Mutter verschwindet. Erst dann gelangen die Zwei wieder in das magische Land. Dies fand ich sehr glaubwürdig, denn es war nicht zu überstürzt.

Von der Idee um das magische Land bin ich immer noch ganz fasziniert und gefesselt. Als großer Fan von Märchen jeglicher Art liebe ich es, ins magische Land einzutauchen und die Verbindungen zwischen all den Märchencharakteren zu entdecken. Dabei gefiel es mir besonders, dass wir in diesem Band uns bisher unbekannte Ecken der Welt erkunden und entdecken können. Vor allem auch schwer zugängliche Bereiche! Ich liebe es mit Conner und Alex durch das Land zu reisen und die verschiedenen Märchenwelten zu erleben. Das macht einfach großen Spaß! Besonders gefällt mir nach wie vor, dass Chris Colfer die Märchenwelten und -charakere lebendig werden lässt. Dinge, die in den Märchen angeschnitten oder ausgelassen werden, nehmen hier Gestalt an und laden zum Fantasieren ein.

Auch die Handlung hat mir einfach super viel Freude bereitet! So empfand ich die Geschehnisse als sehr unvorhersehbar. Im Endeffekt konnte ich nicht einmal klar sagen, was als nächstes passieren würde und das war einfach genial. Vor allem die Frage, ob Alex und Conner es schaffen werden, die böse Zauberin zu besiegen, sorgt für enorme Spannung. Auch müssen die zwei großen Mut beweisen und einige Hürden überwinden. Dies sorgt für viel Action, aber auch für Gefühle wurde gesorgt, denn das Thema Freundschaft spielt eine wichtige Rolle.

Fazit
Chris Colfers „Land of Stories“ ist eine Reihe, die man einfach lieben muss. Die Märchencharaktere erhalten hier so viel Tiefe und werden geradezu lebendig. Das Setting ist traumhaft und mehr als faszinierend und die Handlung in „Die Rückkehr der Zauberin“ weiß mit Unvorhersehbarkeit zu überzeugen. Ich freue mich wahnsinnig auf den dritten Band und weitere Abenteuer im magischen Land!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Land of Stories: Das magische Land 1 – Die Suche nach dem Wunschzauber (meine Rezension >> hier <<)
2. Land of Stories: Das magische Land 2 – Die Rückkehr der Zauberin
3. Land of Stories: Das magische Land 3 – Eine düstere Warnung (erscheint am 29. Januar 2020 auf Deutsch)
4. Beyond the Kingdoms (bereits auf Englisch erschienen)
5. An Author‘s odyssey (bereits auf Englisch erschienen)
6. Worlds collide (bereits auf Englisch erschienen)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.