2. Oktober 2019

[Blogtour] - Cinder & Ella 02: Die Schattenseiten des Ruhms

Hallo ihr Lieben!

Bei mir gibt es heute einen Beitrag zur...


Ich wünsche euch viel Spaß!
Ich freue mich sehr, dass ich Teil der Blogtour zum zweiten Band von "Cinder & Ella" sein darf. Mit "Happy End - Und dann?" geht die Geschichte des Traumpaares weiter!

In dieser Fortsetzung schweben Cinder bzw. Brian und Ella auf Wolke sieben und alles wäre so schön, wäre da nicht das wahre Leben, das einem wie so oft immer dazwischen funkt. Auch bei den beiden ist das so, denn Brian ist nach wie vor der coolste und gefragteste Schauspieler von ganz Hollywood. Da ist es natürlich keine Überraschung, dass Presse und Paparazzi nun auch reges Interesse an Ella zeigen, die nun plötzlich auch im Rampenlicht steht und mit dem Druck des Showbusiness klarkommen muss...

Doch was genau macht diesen Druck eigentlich aus? Woraus besteht er? Immerhin ist es doch ein Traum, endlich bekannt und berühmt zu sein! Viele Menschen träumen davon, ein Star zu werden und somit allen bekannt zu sein. Doch ein solcher  Ruhm hat auch Schattenseiten. Schattenseiten, über die man in seinen Tagträumen nicht nachdenkt. Schattenseiten, die einem vielleicht auch gar nicht so bewusst sind.

Die Schattenseiten...


Wer sich ein wenig mit dem Leben vieler Stars und Sternchen auseinandersetzt wird sie kennen: die Paparazzi, die vielen Berühmtheiten auf Schritt und Tritt folgen und mit Fotos ihr Geld verdienen. Es gibt Stars wie Angelina Jolie, die mit den Paparazzi zu einem stillen Überinkommen gekommen sind, indem sie sich miteinander absprechen. So wird gezeigt, was der Star möchte und der Paparazzi verdient sein Geld.

Es geht aber auch anders: ständiges begleitet werden von Blitzlichtgewitter, nicht mehr ungesehen aus Bars oder Restaurants gehen können. Immer begleitet werden. Auf Schritt und Tritt. Überall. Zu jeder Zeit. Das ist schon eine Belastung und ein Druck, wenn man ständig im Hinterkopf hat, dass man jederzeit fotografiert werden könnte. Nicht nur, dass man am besten immer gut aussehen möchte, sondern man ist automatisch auch nicht so entspannt. Schließlich möchte man sich ja auch nicht lächerlich machen oder etwas peinliches vor der Kamera abliefern.

Mit diesem Druck, immer nach außenhin perfekt zu sein, geht die Vorbildfunktion einher, die viele Stars innehaben. Auch diese kann zu enormen psychischem Druck führen, wenn man sich selber nicht mehr erlaubt, man selbst zu sein. Es kann passieren, dass in der Presse etwas über einen selber geschrieben wird, was nicht stimmt oder dass die eigenen Worte ins Gegenteil verkehrt wurden. Kann man mit solchen Dingen oder einer solchen Berichterstattung nicht umgehen, wird der Ruhm zu einem enormen Druck.

Dazu gehört auch, dass eine gewisse Erwartung an die Berühmtheit gestellt wird. Sei es "Sie sieht immer perfekt gestylt aus!" oder "Er ist Single und darf keine Freundin haben!" oder aber "X gehört mit Y zusammen und nicht mit Z, Z ist nicht gut genug für X!". Lässt man dies zu nah an sich heran, kann man  an dem Druck zerbrechen.

Ein weiterer Faktor, der im Showbusiness für Druck und Stress sorgt, ist auch die Auftragslage, denn nicht immer bekommt man zum Beispiel jede Schauspielrolle, auch wenn die Fans erwarten, dass ihr Lieblingsstar immer zu sehen, hören o.ä ist. Auch wird ja immer wieder in den Medien berichtet, was beispielsweise Schauspieler alles für ihre Rollen tun: von einer Glatze schneiden bis zum Abmagern ist alles dabei. Auch ist es nicht gerade einfach mit den Erwartungen der Auftraggeber zurechtzukommen, denn diese haben oftmals auch klare Anforderungen an ihre Stars, die eingehalten werden müssen, damit man seinen Job behält.

...und ihre Folgen

Gerade die ständige Begleitung von Paparazzi sorgt dafür, dass ein Privatleben kaum noch möglich ist. Jede Kleinigkeit wird ans Licht gezerrt und veröffentlicht. So wird es schwer und teilweise unmöglich in Ruhe einkaufen zu gehen oder unerkannt etwas in einem Restaurant zu essen. Ständige Beobachtung ist die Folge.

Auch kann es soweit gehen, dass sich die Fans in das Leben einmischen und beispielsweise die neue Freundin oder den Freund des angebeteten Stars nicht tolerieren. Ständige Vergleiche mit anderen oder das Gefühl nicht ausreichend zu sein, können dann bei den Partnern für Unwohlsein sorgen. Wiederum kann dies sogar zur Folge haben, dass sich das Paar trennt, wenn der Partner oder die Partnerin mit dem Druck von außen nicht zurecht kommt.

Der Druck immer perfekt auszusehen kann beispielsweise dazu führen, dass manche Stars für ihr Aussehen hungern und ständig Sport treiben. Das Schönheitsideal hat so also sowohl Konsequenzen für die Stars als auch für die Fans, die sich wiederum an den Stars orientieren.

Generell wird wohl eins deutlich: so schön jeglicher Ruhm auch ist und so viel positives mit diesem einhergeht, so sollte man sich dennoch auch der Schattenseiten bewusst sein und sensibler damit umgehen. Gerade das Privatleben vieler Stars und auch ihrer Partner leidet unter dem enormen Druck durch Schönheitsideale, Auftragslagen, Erwartungen, Paparazzi und Vorbildfunktionen. Nicht jeder ist diesem Druck gewachsen, sodass Rückhalt durch Freunde, Familie und Partner umso wichtiger ist. Aber ich denke auch, dass auch wir als Fans und Follower der Stars etwas dazu beitragen können, den Druck zu mildern. Wir können einfach den Menschen akzeptieren, der hinter unserem Idol steht und ihn für das unterstützen, was er oder sie ist. Ein Mensch wie jeder andere auch.

Gewinnspiel
Unter jedem Blogpost der Blogtourblogger findet ihr eine Gewinnspielfrage. Pro Antwort in den Kommentaren unter den jeweiligen Beiträgen gibt es ein Los. Ihr könnt also für jede beantwortete Frage ein Los sammeln!

Was es zu gewinnen gibt? 
Es gibt ein Paket bestehend aus Band eins und zwei zu gewinnen!

Gewinnspielfrage
Was denkt ihr, löst den größten Druck im Showbusiness aus?

Allgemeine Teilnahmebedingungen
Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis deiner Erziehungsberechtigten haben. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die du selber an den Verlag übermittelst, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass ihre Namen öffentlich genannt werden und melden sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden per Mail bei dem Verlag, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht. Das Gewinnspiel läuft bis zum 06. Oktober 2019 um 23:59 und die Gewinner werden am unter den jeweiligen Blogposts bekanntgegeben.


Edit am 08.10.19:

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Lena Siegl!
Herzlichen Glückwunsch! Melde dich bitte mit deiner Adresse bei  inaslittlebakery[at]yahoo.de


Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel!
Eure Laura

Kommentare:

  1. Hallo Laura,
    danke für den tollen Beitrag zu der Blogtour.
    Was bin ich dankbar, dass ich keinerlei Neigung dazu habe, in der Öffentlichkeit zu stehen bzw. etwas zu machen, dass die Öffentlichkeit mit sich bringt.
    Zu deiner Frage:
    Sicher gibt es da einige Möglichkeiten. Für mich wäre es, dass man 24/7 so sein muss, wie die Außenwelt einen haben muss plus das Wissen, dass ein Moment der Schwäche sofort festgehalten werden und ausgeschlachtet werden würde. Man muss funktionieren, im richtigen Licht stehen und selbst in schwachen Moment nichts durchblitzen lassen. Eine permanente Anstrengung, die einem die Luft und die Möglichkeit so zu sein wie man ist, nehmen kann.
    Ich persönlich konnte so nicht leben.
    Liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  2. Dass man immer gut drauf sein muss, immer gut aussehen muss - das stelle ich mir sehr anstregend vor. Man muss da schon sehr diszipliniert sein.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Laura,

    vielen Dank für deinen interessanten Beitrag zur Blogtour!
    Ich denke, dass der größte Druck im Showbusiness von den Medien ausgelöst wird. Als "Star" steht man stets in der Öffentlichkeit unter Beobachtung, muss dabei möglichst perfekt gestylt sein und zu noch jedem übergriffigen Fan oder nervenden Reporter freundlich sein, um keine negative Publicity zu ernten. Durch das Internet ist auch jedes Foto und jeder Beitrag viel schneller veröffentlicht und breiter verteilt, als das früher der Fall war.
    Mich wäre das nichts! Ich habe noch nie davon geträumt, berühmt zu sein. Da genieße ich lieber meine Freiheit und gehe auch mal ungeschminkt und ungestört aus dem Haus.

    Viele liebe Grüße und morgen einen schönen Feiertag,
    Lena

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Laura,
    ein schöner und sehr treffener Beitrag. Ich denke auch, es ist einfach diese ständige Präsenz. WEnn man in der Öffentlichkeit steht, egal was man nun macht, ob Sänger, Schauspieler, Spitzensportler...man wird überall erkannt und hat einfach keine Ruhe mehr. Spätestens wenn einmal irgendwas was negatives stand ala "was trägt der denn privat?", werden sie darauf achten, entweder nicht mehr gesehen zuw erden (sehr schwierig) oder eben immer gut aussehen, sich präsentieren und zeigen, egal, ob ihnen danach ist oder nicht. Und sind wir mal ehrlich: wir selbst wollen auch einfach mal einen bad hair day haben oder eben irgendwas einkaufen, worauf wir gerade Lust haben, ohne es mit unserem Umfeld zu teilen. Wenn man berühmt ist, geht es nicht mehr. Die meisten Promis haben vermutlicha uch nur berühmte Freunde, daher wird auch da der Druck noch aml erhöht... man muss ja mithalten, darf nicht weniger reich, berühmt oder was auch immer sein... Es ist vermutlich das Zusammenspiel von allem. In Showbuisness kann man eben nicht einfach nur seine Arbeit gut machen, man muss dann das gesamte Paket nehmen.
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Laura,

    du hast das in deinem Beitrag ja schon treffend zusammengefasst. Ich denke, da kommen super viele Faktoren zusammen. Jeder ist unterschiedlich anfällig für die verschiedenen Einflüsse. Der eine mag mit den Fotografen nicht gut umgehen können, der nächste mag die Rolle nicht, die sein Management ihm verpasst und die er zu erfüllen hat... Verträge können so unterschiedlich eng gestrickt sein, dass sie Künstlern mehr oder weniger Freiheiten lassen oder Taten aufzwingen, die nicht ihrer Natur entsprechen...

    Unsere mediendominierte Gesellschaft macht es dann auch nicht gerade leichter.
    Wo es früher nur die Paparazzi und die Klatschmedien gab, kommen heut ja noch die sozialen Netzwerke dazu. Jede Person, die in der Öffentlichtkeit steht, muss jede Sekunde damit rechnen, erkannt und mal schnell mit einem Smartphone fotografiert zu werden. Und die Bilder verbreiten sich dann super schnell... Zusätzlich hat im Internet jeder zu allem eine Meinung und auch die Chance, diese zu äußern, sodass der Druck nochmal größer ist.

    Für mich wäre die Vorstellung, dass mir ständig Leute vorschreiben wollen, wie ich mich zu verhalten habe fuchtbar nervig. Und die Sorge, sich nicht mehr frei bewegen zu können, weil man überall erkennt und belagert werden könnte. Immer einen gewissen Standard erfüllen zu müssen (perfekt zu sein ist vielleicht übertrieben, niemand kann und muss immer perfekt sein), um den Medien möglichst wenig Futter für Negativpresse zu geben...

    Ich bin auf jeden Fall super gespannt, mit was Brian sich herumschlagen muss und wie Ella sich in das Hollywoodleben einfügt.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Laura,

    Ich denke es ist erstens die Presse desweiteren der Druck der auf einem lastet. Permanent in der Öffentlichkeit stehen, sich keine Fehler leisten zu dürfen stelle ich mir sehr anstrengend vor. Immer eine Fassade aufrecht zu halten obwohl es einem schlecht geht etc nur damit dies nicht in der Negativpresse landet.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hi, ich würde sagen der Hohe Druck hat viel mit der Presse zu tun. Man hat keine ruhige Minute mehr, versucht vielleicht alles perfekt zu machen damit die Presse nicht über einen herzieht. Und dadurch entsteht dann natürlich Druck, bis es irgendwann zu viel wird und man nicht mehr kann.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Laura,

    ein schöner Beitrag. Ich glaube den größten Druck löst es aus, dass man nie allein ist. Dass man immer beobachtet wird und jeder Fehler sofort in den Zeitungen steht. Man kann einfach nie irgendwas unbeobachtet tun. Ich glaube das löst den größten Druck aus, dass man einfach immer perfekt sein muss.


    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen liebe Laura,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Ich bin auf Instagram auf eure Blogtour aufmerksam geworden und habe direkt online nachgeschaut. Denn CINDER & ELLA steht schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste und ich schleiche bereits eine ganze Weile um den ersten Band herum. Ganz viele meiner Freundinnen haben mir (vor allem den ersten Band) sehr ans Herz gelegt und haben wahnsinnig davon geschwärt. Ich lese eigentlich immer lieber Fantasy, weswegen ich noch gezögert habe mit diesem Buch, aber zwischendurch brauche ich immer mal eine Liebesgeschichte.

    Ich persönlich bin sehr froh darüber, nicht dermaßen in der Öffentlichkeit zu stehen und unter solchen Druck zu geraten. Immer und überall erkannt zu werden, für jeden greifbar sein, kaum bis gar keine Privatsphäre zu haben und bei jedem Schritt "überwacht" zu werden, stelle ich mir extrem anstrengend vor. Ich könnte mir vorstellen, dass der Druck durch verschiedene Dinge entsteht. Der Druck von Fans, immer greifbar, nahbar und so zu sein, wie es sich die Fans wünschen. Der Druck der Filmindustrie, immer perfekt abzuliefern, in die Rolle zu passen und Erfolge zu feiern. Der Druck an einen selbst, gut genug zu sein und trotzdem man selbst zu bleiben. Der Druck zu erkennen, wer es ehrlich mit einem meint und wer sich im Ruhm mitsonnen will. Ich glaube wirklich, dass es enorm viele Variablen gibt, die Druck aufbauen und das Leben wirklich schwer machen können und das besonders, wenn man so im Rampenlicht steht.

    Ich finde es ist ein wahnsinnig wichtiges Thema, über das wir viel mehr sprechen sollten. Du hast mich mit deinem Beitrag nicht nur begeistert, sondern auch noch neugieriger auf die Reihe gemacht, weswegen ich jetzt unbedingt zu dem Buch greifen wollen würde und hüpfe deswegen in direkt in den Lostopf :)

    Danke schon mal dafür! Ohne eure Blogtour würde ich wohl immer noch hin und her überlegen! Aber jetzt gehe ich erst mal weiterstöbern.

    Ganz lieber Gruß
    Levenya
    www.levenyasbuchzeit.de

    AntwortenLöschen
  10. Die Presse und dadurch die geringe Privatsphäre.
    (Steph Anie : Meine Mailadresse habe ich bei zwei weiteren Blogs angegeben)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Laura,

    ähm…tja. Ich bin wohl einer der wenigen Menschen, die nicht berühmt sein will. Alles, was du aufgezählt hast kommt mir zuerst in den Kopf, wenn ich an berühmte Menschen denke. Mir fehlt ehrlich gesagt der Blick aufs Positive. Warum will jemand berühmt sein? Wegen dem Ruhm oder doch eher wegen dem Geld? Ich kann das nicht verstehen, aber das ist eben meine Meinung.
    Der größte Druck im Showbusiness ist wohl die fehlende Privatsphäre. Als Person der Öffentlichkeit haben fremde Menschen das recht über dich zu schreiben und Fotos zu schießen. Dann gibt es noch diese Hyper-Fans, die denken, dass sie eine Entscheidungsgewalt dem Star gegenüber haben. Schrecklich, einfach nur schrecklich. Ich kann mir nicht helfen, aber wenn ich an Promis denke, denn sehe ich nur Paparazzi, falsche Aussagen in Magazinen und fehlende Privatsphäre. Diese fehlende Privatsphäre ist vor allem für den nicht-Promi-Teil einer Partnerschaft am schlimmsten, immerhin hat sich der Promi dafür entschieden, der Partner nicht unbedingt.

    Schöner Beitrag, aber ich bin froh, dass ich nicht berühmt bin und es nie sein werde. Ein Leben in der Masse bietet einen mehr Freiheiten.

    Alles Liebe,
    Tina
    von Tianas Bücherfeder

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.