22. April 2020

[Neon Birds-Special-Laura] - Liebt man ein Buch, muss man es teilen

Hallo ihr Lieben!

Es gibt Geschichten, die liebt man einfach. Die liebt man so sehr, dass man vor Liebe platzt, wenn man sie nicht teilt. Darum gibt es bei mir ein "Neon Birds" Special!


Viel Spaß!
Ich wollte wirklich etwas besonderes für "Neon Birds" machen. Mir etwas richtig Kreatives und Außergewöhnliches ausdenken, denn ich liebe dieses Buch. Gott und wie ich es liebe. Schon mit den ersten Seiten hatte mich die Geschichte gefangen. Also habe ich mir gedacht, dass ich ein "Neon Birds Special" für euch vorbereite. Einfach, weil ich das Buch so sehr mag und vielleicht findet so ja auch der ein oder andere von euch ein neues Lieblingsbuch...?

Was würde für ein "Neon Birds Special" besser passen als euch die Besonderheiten dieses Buches vorzustellen und zu erklären? Richtig, nichts! ;) Die Autorin, Marie Graßhoff, ist sehr aktiv auf Instagram und hat heute (16.04.2020) in ihren Stories erwähnt, dass sie eine Autorin ist, die eher noch nicht so bekannt ist. Außerdem erwähnte sie, dass Leser von "Neon Birds" eine "special Snowflake" sein würden, die "zu einem sehr konkreten, kleinen Kreis an Menschen" gehören. Also Leute, wer möchte bitte nicht diesem besonderen Kreis an Auserwählten angehören? ;)

Warum ist "Neon Birds" so besonders?


Das ist die Hauptfrage, der ich in diesem Beitrag auf den Grund gehen möchte (zumindest versuche ich es, denn all die Aspekte, die das Buch zu etwas Besonderem machen, sprengen den Platz in diesem Post ;) ). Befassen wir uns also damit, warum die Geschichte einfach so unfassbar gut ist ;)

Kurz zu den Fakten: "Neon Birds" ist der Auftaktband der Trilogie. Das Buch umfasst 463 Seiten, ist ab 16 Jahren empfohlen und auch als ebook und ungekürztes Hörbuch erhältlich. Der Folgeband "Cyber Trips" erscheint am 29.05.2020 und der Abschluss der Reihe "Beta Hearts" am 30.09.2020.



Zunächst möchte ich euch ein wenig über den Inhalt erzählen, falls ihr noch nichts von "Neon Birds" gehört habt. Falls ihr schon mehr über das Buch wisst, lest im nächsten Absatz weiter. In diesem ersten Band erleben wir eine Welt, die vegan lebt und die von einem Virus heimgesucht wird. Nein, der Name des Virus ist nicht Corona, sondern KAMI. Es ist ein aus Nanocomputern bestehender, technischer Virus, der die Menschen befällt und die Kontrolle über sie übernimmt. Sie werden dann zu sogenannten Mojas, die sehr aggressiv sind und Menschen angreifen. Darum werden die Mojas in Sperrzonen von hohen Mauern eingesperrt. Das Militär bekämpft die Moja, um die Menschen zu schützen. Doch eines Tages fallen die Mauern einer der Sperrzonen. Es gibt Andeutungen, die den Schluss nahelegen, dass mehr dahintersteckt als nur ein Ausbruch der Mojas. Hat eine Gruppierung, die KAMI als Gott anbetet, ihre Finger im Spiel? Dieser Frage gehen Flover und Okijen nach, zwei Soldaten. Auch gibt es Einblicke in die Erlebnisse ihrer Freunde Luke und Andra...alle vier versuchen, sich dem Kampf gegen KAMI zu stellen und ihn so gut es geht, zu gewinnen.

Der erste Grund für die Besonderheit des Buches: die Figuren und Illustrationen


Damit wären wir auch beim ersten Grund, warum "Neon Birds" so besonders ist, angelangt, denn diese sind meiner Meinung nach die Figuren. Liest man den Klappentext des Buches, kann man sich vermutlich noch nicht vorstellen, inwiefern die Charaktere eine Rolle spielen bei dem Krieg von Menschen und Moja. Doch eigentlich sind Okijen, Andra, Flover und Luke die Stars der Geschichte. Sie erzählen die Erlebnisse nicht nur. Sie sind quasi das Erlebnis.

Okay, das klingt vielleicht wirr. Darum versuche ich es zu erklären: es gibt in diesem Buch den personalen Erzähler, der die Erlebnisse der vier Figuren erzählt. Daher wechseln sie sich nacheinander ab. Dabei werden die Figuren während ihrer teilweise mehr als dramatischen und actiongeladenen Erlebnisse genauer vorgestellt. Man lernt ihre Denkweisen kennen, ihre Gefühle und ihre Ängste. Schneller als man es sich versieht, hat man eine tiefe Bindung zu den Charakteren aufgebaut. Man liebt sie einfach. Ich habe es bei kaum einem anderen Buch so intensiv erlebt, dass ich die Figuren in kurzer Zeit so gern hatte. Ich denke, dass dies auch daran liegt, dass sie alle sehr kämpferisch sind und für ihre Ziele und geliebten Menschen einstehen. Außerdem bleiben lange Beschreibungen des Aussehens oder der Charaktereigenschaften aus. Vielmehr lernt man die Figuren selber kennen. Man ist ein Beobachter und hat das Gefühl, als würde man mit diesen Menschen durch ihre Taten und Erlebnisse direkt selber Bekanntschaft schließen. 

Dazu tragen auch die in das Buch eingebundenen Illustrationen von Mona Finden bei. Durch diese hat man direkt ein Bild der Charaktere im Kopf. Man sieht sie wirklich in den jeweiligen Situationen. Ergänzt werden die atemberaubenden Illustrationen durch Steckbriefe von Okijen, Flover, Luke und Andra. Hier gibt es Informationen, die über die Geschichte von "Neon Birds" hinausgehen und die auch dazu anregen, dass man über sie Vermutungen anstellt, denn wie es bei Menschen so üblich ist, haben die Charaktere Geheimnisse, die sie nicht mit jedem teilen...
Zusammen mit den Illustrationen machen die Figuren "Neon Birds" zu einem besonderen Buch, weil die Schicksale von Okijen, Andra, Flover und Luke unter die Haut gehen. (Auf der Homepage von Marie Graßhoff könnt ihr übrigens die farbigen Illustrationen bestaunen).

Der zweite Grund: die Handlung


Durch den personalen Erzähler passiert es auch, dass die Kapitel immer an den brisantesten Stellen enden. Mehr als einmal endet ein Kapitel um das Schicksal einer Figur offen und so bangt man bis es im nächsten Kapitel mit diesem Charakter weitergeht. Das Besondere an "Neon Birds" ist, dass die Handlung für eine große Involviertheit beim Leser sorgt, denn man fühlt sich als Teil der Geschichte. Im Grunde ist die Handlung durchgängig temporeich, aber es gibt auch ruhige Momente, in denen viel spekuliert wird aufgrund einiger Rätsel und Geheimnisse.

Doch im Grunde ist es so, dass man als Leser nicht viel Zeit hat nachzudenken, da man immer wieder von Überraschungen eiskalt erwischt wird. Sobald man glaubt, eine ruhige Minute zu haben, explodiert die Geschichte wieder wie ein Feuerwerk.Dabei sorgen das hohe Tempo, die Geheimnisse um die Zerstörung der Sperrzone und die emotionalen Verstrickungen der Charaktere für Herzrasen. Als Leser kommt man nicht umhin, in diese Geschichte involviert zu werden.

Der dritte Grund: das Genre und sein Mix


"Neon Birds" gehört dem Science Fiction Genre an. Das mag vielleicht den ein oder anderen Leser abschrecken, aber lasst mich euch versichern: es ist einfach nur genial gemacht. Bei vielen Sci-Fi Büchern habe ich das Problem, dass mich die vielen technischen Begriffe oder abgefahrenen Einfälle überfordern oder verwirren. Bei "Neon Birds"passt es aber einfach. Ich merkte beim Lesen gar nicht, dass ich mich in einem derartigen Genre bewege, weil Marie Graßhoff den Weltentwurf so realistisch gestaltet hat. Wissenschaft und Technik spielen eine Rolle, halten sich aber in Grenzen. Gerade angesichts der momentanen Corona-Krise ist der mechanische Virus KAMI auch irgendwie noch authentischer und realer.

Dabei ist "Neon Birds" dem Solarpunk, einem Genre des Science-Fiction-Bereichs, zuzuordnen. Dies ist ein Genre, in dem es darum geht, dass Klima- und Umweltkrisen in der Zukunft überwunden sind und in dem eine solche Zukunft erreichbar scheint. Diese positive Deutung der Umweltsituation vermischt sich mit den bedrückenden Momenten, die durch die Ausbreitung des KAMI-Virus entstehen. Diese dystopischen Entwicklungen der Welt, in der technischer Fortschritt nicht zu einer Verbesserung führte, sind dem Cyberpunk-Genre einzuordnen. Durch die Vermischung dieser beiden Genres übt "Neon Birds" einen spannenden Sog aus. Das Besondere an dem Buch ist, dass es auf diese Weise eine Balance aus lichten und dunklen Momenten erzeugt. Aus Hoffnung und Bangen.

Man liest von einer Zukunft von der man einfach nur denkt "Krass. Krass, aber irgendwie total möglich. In 100 Jahren könnte es wirklich so sein.".

Der vierte Grund: die futuristische Welt


Ein weiterer Grund, warum "Neon Birds" in meinen Augen so besonders ist, ist der Weltentwurf, der einfach nur für große Faszination sorgt. Schon beim Abschnitt zuvor wurde deutlich, dass es positive und negative Aspekte in der futuristischen Welt des Buches gibt. In "Neon Birds" ist es so, dass die Geschichte in unserer Welt spielt, aber diese stark verändert ist. Viele Städte und Orte sind zu Sperrzonen geworden, weil dort Mojas gefangen gehalten werden. Die Menschen leben daher auf wenig Raum eng zusammen, sodass die Städte eine andere Struktur erhalten haben, um mehr Leuten Platz zu schaffen.


Es gibt einen Weltrat, der eine Vision hat und der vieles anders strukturiert hat, als wir es heute kennen. So leben die Menschen vegan, es gibt ein Grundeinkommen und man bekommt eine kleine Entlohnung mit jeder Pflanze, die man z.B. auf seinem Balkon hat. Auch werden Menschen nicht mehr beerdigt, sondern es wird eine Art Dünger aus ihnen gemacht. So können sie wieder zur Natur beitragen, wodurch ein Kreislauf entsteht. Besonders ist auch, dass man als Leser durch Einblicke in Militärakten mehr über diese glaubwürdige, neuartige Welt erfahren kann.

Auch die Technik hat zu einigen faszinierenden Neuerungen beigetragen, denn es gibt sehr schnell fahrende Züge und sogenannte Cyber Trips, durch die man schnell von A nach B gelangen kann. Soldaten können sich durch kybernetische Technik verbessern lassen und nach schweren Verwundungen mit Hilfe von filigran gebauten Maschinen gerettet werden. Auch gibt es elektronische Tiere, die sich wie ihre lebendigen Artgenossen verhalten. Aber über allem schwebt auch die Angst, die durch KAMI entsteht, denn KAMI wurde auch von Menschenhand erschaffen. Mit dem Gedanken der Optimierung des Menschen ist KAMI als künstliche Intelligenz in Nanocomputern  eingesetzt worden. KAMI entwickelt sich jedoch weiter...Trotz der Bedrohung durch KAMI ist es diese frische Idee einer futuristischen Welt mit Blick auf positive Umweltentwicklungen, die unglaublich beeindruckend ist und die den Leser für sich einnimmt.

Der fünfte Grund: die philosophischen Gedanken und Weisheiten


Zu diesem Grund möchte ich gar nicht so viel verraten, aber meiner Ansicht nach ist "Neon Birds" auch deswegen so besonders, weil es sich ganz nebenbei auch tiefen philosophischen Gedanken widmet und kleine Weisheiten parathält. Zum einen spielt natürlich die Diskussion um die Erschaffung und Nutzung künstlicher Intelligenzen eine Rolle, zum anderen sind es aber auch gerade die Ansichten von KAMI selbst, die beim Lesen für tiefgründige Gedankengänge sorgen und die zum Nachdenken anregen. Nutzen wir Menschen unser Leben wirklich richtig? Sind wir zu egoistisch? Zu kämpferisch? Zu wenig bedacht? Wieso gehen wir so gedankenlos mit unserer Umwelt um? Sind Maschinen die besseren Menschen? Dies und viele weitere Gedanken finden sich in "Neon Birds" wieder.

Gewinnspiel


Was es zu gewinnen gibt? 
Es gibt am Ende zwei Gewinner, denn ich verlose zwei Printexemplare von "Neon Birds" !

Wie kann ich gewinnen?
Beantwortet die Gewinnspielfrage in einem Kommentar unter diesem Beitrag oder per Mail an skyline-of-books[at]gmx.de (falls ihr nicht öffentlich kommentieren möchtet). Ihr könnt auch unter dem entsprechenden Instagram-Beitrag teilnehmen und da ein zweites Los für den Lostopf sammeln.

Gewinnspielfrage Warum möchtest du "Neon Birds" unbedingt lesen?

Allgemeine Teilnahmebedingungen
Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben. Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 26. April 2020 um 23:59 Uhr. Einen Tag später wird ausgelost und die Gewinner werden kontaktiert. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands (Teilnehmen kann jeder mit einem Wohnsitz in Deutschland). Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen, wird keine Haftung übernommen.

Edit am 28.04.2020: 

Das Gewinnspiel ist beendet. Die beiden Gewinner habe ich kontaktiert :)


Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Lesen! Verpasst morgen nicht das Do it yourself! 
Eure Laura

Kommentare:

  1. Deine Beschreibung zu diesem Buch klingt einfach so gut!. Ich habe schon länger überlegt, ob ich mir dieses Buch kaufe und dann forder ich jetzt erst nochmal mein Glück heraus :) Vielen Dank für diese tolle Möglichkeit.
    Liebe Grüße throneof.books von Insta :)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Laura,
    wie ich schon auf Instagram geschrieben habe, wollte ich das Buch bisher gar nicht lesen, aber deine Begeisterung ist einfach ansteckend und deshalb bist du der Grund, dass ich das Buch lesen möchte. Zumal wir oft doch einen ähnlichen Geschmack haben.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Laura,
    Neon Birds hat schon vor einiger Zeit meine Aufmerksamkeit erregt. Erst einmal, wie toll ist bitte das Cover? Dann finde ich das Genre auch richtig gut (ich habe an sich aber auch überhaupt gar nicht gegen Sci-Fi im allgemeinen, weil das ja auch für viele ein Grund ist). Die Handlung klingt einfach unglaublich spannend und ich bin auch schon auf die philosophischen Ansichten von Kami gespannt. Ich verfolge Marie auch schon seit einiger zeit bei Instagram und finde sie einfach eine so symphatisch Autorin. Ich würde mich echt freuen, wenn es mit dem Gewinn klappt <3
    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Schönen guten Morgen!

    Erstmal: ein toller Beitrag der mich jetzt noch neugieriger gemacht hat :D

    Warum ich es lesen möchte ... zum einen wegen dem Thema, denn Zukunftsvisionen sind ja oft am Ende gar nicht so weit hergeholt und wie der Autor bzw. die Autorin damit spielt, ist meist sehr interessant.
    Und da komme ich schon zu dem anderen Punkt, denn ich hab von Marie Graßhoff schon Kernstaub und Weltasche gelesen und war von ihrem Stil und ihrem komplexen Konzept total überwältigt! Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass das hier ähnlich ist und ich ebenso begeistern sein werde. Eben auch über ihre hintergründigen Gedanken, die der Handlung zugrunde liegen ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.