18. April 2020

[Rezension-Laura] - Die Duftapotheke 04 - Das Turnier der tausend Talente (Anna Ruhe)






Verlag: Arena Verlag
Illustriert von: Claudia Carls
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 272
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 14.00 € [D]
ISBN: 978-3-401-60509-8
Bildquelle: © Arena Verlag







Klappentext
"Luzie Alvenstein spürt es bis in die Fingerspitzen: Mit der Einladung, die sie in den Händen hält, stimmt etwas nicht. Ihre Widersacherin, Elodie de Richemont, lädt zum „Turnier der tausend Talente“ ein – ein Wettstreit der weltbesten Parfümeure. Natürlich will Elodie damit bloß neue Sentifleur-Talente ausfindig machen, die ihre Duftapotheken betreiben. Doch Luzie bleibt keine Wahl. Zusammen mit Mats, Leon und Daan de Bruijn reist sie nach England, um an dem Turnier teilzunehmen. Was als großes Spiel beginnt, entwickelt sich schnell zum Überlebenskampf – und dieser droht, Luzie alles zu kosten, was sie je geliebt hat …“ (Quelle: https://www.arena-verlag.de)

Gestaltung
Hach, das Cover ist wieder richtig schön illustriert und gestaltet. Nach wie vor bin ich ein riesiger Fan der vielen kleinen Punkte, die sich wie magischer Staub über das Cover ziehen und die dabei so schön glitzern. Vor allem vor den dunkleren Farben heben sich die silbrig glänzenden Punkte ab. Sehr gut gefällt mir dieses Mal auch die Illustration des Covermotivs, denn man sieht die Protagonistin auf einer Bühne stehen und fühlt sich durch die Zeichnung anderer Zuschauer als würde man ihr bei ihrer Darbietung zu sehen. Auch mag ich das bläuliche Zelt, das am oberen Rand zu sehen ist echt gerne und die Umrahmung des gesamten Motivs gefällt mir auch gut.

Meine Meinung
Endlich halte ich den neusten Band der „Die Duftapotheke“-Reihe in den Händen. Mit „Das Turnier der tausend Talente“ geht eine meiner liebsten Kinderbuchreihen nun schon zum vierten Mal in ein neues Abenteuer, worauf ich mich wie Bolle freute. Im neusten Abenteuer wird Luzie zum Titelgebenden „Turnier der tausend Talente“ eingeladen. Von niemandem geringeren als Luzies Widersacherin Elodie! Aber es bleibt ihr trotzdem nichts anderes übrig als sich mit ihren Freunden auf nach England zu machen. Doch was als harmloses Turnier beginnt, endet bald in einem Überlebenskampf, der Luzie viel kosten könnte…

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo ich anfangen soll. Meine Gedanken schwirren vor lauter Lob und Begeisterung für diesen Band. Ich war ja schon von „Das falsche Spiel der Meisterin“ echt angetan und begeistert, wie sich die Geschichte gesteigert hat. Meiner Meinung nach hat nun „Das Turnier der tausend Talente“ aber nochmal eins draufgesetzt. Wirklich. Dieser Band ist nochmal um Längen besser als der ohnehin schon geniale dritte Teil!

Das lag zum einen an der zum Zerreißen spannenden Handlung. Es beginnt mit der Einladung zum Talenteturnier und ab da steigert sich die Spannung immer weiter in unermessliche Höhen. Vor allem gab es hier Wendungen und Überraschungen, bei denen mir das Herz in der Brust stehen geblieben ist. Auch fand ich das Turnier total spannend gemacht, denn es gibt verschiedene Runden und am Ende liefert sich der Sieger ein Duell mit Elodie. Ich fieberte beim Lesen mit und kann keine passendere Beschreibung finden als dass ich an den Seiten klebte. Ich hatte das Gefühl, als würde mich einer der magischen Düfte aus dem Buch an die Seiten binden und fesseln, weil ich beim Lesen einfach so aufgeregt war angesichts der spannenden Entwicklungen. Auch die Beziehung von Mats und Luzie nimmt endlich Schwung auf, denn was der Leser schon lange wusste, wird nun auch den Figuren noch klarer…

Gott und dann gab es da noch diesen einen Moment, wo ich staunend vorm Buch saß und meine Gedanken rasten. Ich wurde da so eiskalt erwischt, dass ich kurz einen Aussetzer hatte, nicht wusste, was ich denken sollte und dann kamen alle Gedanken auf einmal, denn jemand spielt ein doppeltes Spiel… Und dann ist da ja auch noch das Ende. Was für ein Ende. Ich muss ehrlich sein: wie soll ich die Zeit bis zum Herbst 2020 überstehen? Ich weiß es wirklich nicht. Das Ende war ein Cliffhanger deluxe. Ich muss danach einfach wissen, wie es weitergeht!

Auch muss ich wieder die wunderbaren Illustrationen von Claudia Carls erwähnen, denn sie passen wie immer perfekt zu den Geschehnissen der Handlung und visualisieren bestimmte Szenen auf magische Weise. Ich liebe den kompletten Stil des Buches und wie die magischen Duftwolken durch die Seiten ziehen, genauso wie die atmosphärischen Illustrationen.

Fazit
Anna Ruhe, was machst du nur mit mir? Ich bin ja ohnehin schon ein riesiger „Die Duftapotheke“-Fan, aber mit „Das Turnier der tausend Talente“ bin ich nochmal in eine ganz andere Ebene der atemberaubenden Abenteuer von Luzie und Co abgehoben. Die Handlung war von vorne bis hinten aufregend und ich habe mit den Figuren mitgefiebert wie noch nie in meinem Leben. Es gab überraschende Wendungen und temporeiche Momente. Aber auch für das Herz war was dabei, denn Mats war echt süß und auch Luzie gefiel mir wieder gut. Und dann kam das Ende. Dieser Cliffhanger. Lieber Gott, bitte lass uns schnell in den Herbst 2020 springen, damit ich den nächsten Band lesen kann!
5 von 5 Sternen! (gehen auch 6 Sterne?)

Reihen-Infos
1. Die Duftapotheke – Ein Geheimnis liegt in der Luft (meine Rezension >> hier <<)
2. Die Duftapotheke – Das Rätsel der schwarzen Blume (meine Rezension >> hier <<)
3. Die Duftapotheke – Das falsche Spiel der Meisterin (meine Rezension >> hier <<)
4. Die Duftapotheke – Das Turnier der tausend Talente
5. Die Duftapotheke – Die Stadt der verlorenen Zeit (erscheint voraussichtlich im November 2020)

6. Die Duftapotheke 06 (erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2021)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.