4. April 2020

[Rezension-Laura] - Die Unausstehlichen und ich 02 - Freunde halten das Universum zusammen (Vanessa Walder)






Verlag: Loewe Verlag
Übersetzt von: -
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 256
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 12.95 € [D]
ISBN: 978-3-7855-8951-9
Bildquelle: © Loewe Verlag







Klappentext
"Life Saaks – kommt drauf an, was du draus machst! Gerade hat Enni sich mit ihrem neuen Leben im Internat versöhnt, da läuft alles schief: Das Zimmer der blinden Lilith wird verwüstet, jemand stiehlt und aus dem See kommt ein seltsames Leuchten. Und alle Beweise deuten auf Enni – dabei darf sie gerade jetzt nicht von der Schule fliegen! Ihr Bruder Noah ist nämlich von zuhause abgehauen und auf dem Weg zu ihr. Gemeinsam mit ihren unausstehlichen Freunden setzt Enni alles daran, Noah zu finden. Dabei kommt sie den Geheimnissen rund um das Internat immer näher ...“ (Quelle: https://www.loewe-verlag.de)

Gestaltung
Wie schon beim ersten Band ist auch die Hintergrundfarbe des zweiten Bandes Blau gehalten, wobei der Farbton dieses Mal dunkler ist. Auch das Reihenlogo wurde beibehalten, wobei auch hier der Farbton von gelb zu orange gewechselt ist. Der Titel des Bandes wurde dafür in Gelb unter das Logo geschrieben. Mir gefällt die Farbkombination sehr gut, weil der Titel durch den schlichten Hintergrund sehr schön hervorsticht und auch die Illustration der beiden Kinder gut zur Geltung kommt.

Meine Meinung
Nachdem mich der erste Band der „Die Unausstehlichen & ich“-Reihe von Vanessa Walder schon komplett überzeugt hatte, wollte ich gerne wissen, wie es mit Enni weitergeht. In diesem Band hat sie sich schon etwas an ihr Internatsleben gewöhnt, doch genau jetzt scheint sie die Verursacherin einiger schlimmer Ereignisse zu sein: Liliths Zimmer wurde verwüstet, etwas wurde gestohlen und im See wurde der Rasenmäher versenkt. Sie darf aber nicht von der Schule fliegen, da ihr Bruder Noah auf dem Weg zu ihr ist. Zum Glück unterstützen Ennis unausstehliche Freunde sie!

Der erste Band dieser wundervollen Kinderbuchreihe war schon eine wahre Freude, aber Band zwei hat mir sogar noch besser gefallen! Dies lag beispielsweise an Enni, denn ich fand, dass sie sich richtig toll entwickelt hat. Sie ist etwas ruhiger geworden und hat meiner Meinung nach mehr zu sich gefunden. Sie hat sich echt gemausert! Auch fand ich es wieder klasse, dass Emmis Schimpftriaden im Buch geschwärzt werden, da mich dies beim Lesen immer zum Schmunzeln bringt.

Auch Ennis Freunde, die Unausstehlichen, sind nach wie vor ein cooler Haufen. Ich hab mich sehr gefreut, dass ich wieder ins Internat Saaks zurückkehren durfte und diesen coolen Haufen wiedersehen durfte. Ich liebe es einfach, wie verschieden die Kids sind und wie cool ihre Charaktereigenschaften sind. Ich hatte schon im ersten Band all die vielfältigen und bunten Charaktere in mein Herz geschlossen, aber „Freunde halten das Universum zusammen“ hat mir nochmal vor Augen geführt, wie stark der Zusammenhalt zwischen den Charakteren ist.

Wie der Titel schon vermuten lässt, befasst sich dieser Band mit dem Thema Freundschaft und dies tut die Fortsetzung in meinen Augen auf ganz herzerwärmende Weise! Ich muss jetzt noch glückselig lächeln, wenn ich an die Geschichte zurückdenke. Ich fand es beim Lesen so schön, die Freundschaft der Kinder mitzuerleben. Teilweise fand ich sogar, dass man das Freundschaftsband zwischen ihnen durch die Seiten hinweg spüren konnte. Der Zusammenhalt der Kinder ist echt beeindruckend und schön.

Die Handlung hat mich auch wieder komplett überzeugt, denn es gibt tiefere Einblicke in Ennis Zeit mit ihrem Pflegebruder Noah. Aber auch im Internat gibt es einiges zu erleben, denn irgendjemand versucht Enni all die Geschehnisse im Internat anzuhängen mit dem Ziel, dass sie von der Schule fliegt. Diesbezüglich sorgt das Buch dafür, dass man als Leser stets am Mitraten ist und versucht, hinter das Geheimnis des eigentlichen Täters zu kommen. Es werden immer wieder neue Rätsel eingebaut und Fragen aufgeworfen, die das Lesen ungemein spannend machen. Aber auch dass man die Figuren genauer kennen lernen kann bereitet große Freude, weil sie alle trotz ihrer Geheimnisse und Probleme ungemein sympathisch sind. Abgerundet wird die Geschichte von den süßen Bildern und Scribbles von Barbara Korthues.

Fazit
Mit dem zweiten Band von Vanessa Walders „Die Unausstehlichen & ich“-Reihe hat mich die Autorin wieder komplett überzeugt, denn „Freunde halten das Universum zusammen“ hat mir sogar noch besser gefallen als der grandiose Auftaktband. Enni merkt man in diesem Band an, dass sie reifer geworden ist und auch ihre Freunde konnte ich genauer kennen lernen. Ich liebe diese Kinder einfach mit ihrer Vielfalt und ihren sympathischen Charaktereigenschaften! Die Freundschaft zwischen ihnen ist spürbar! Gemeinsam mit den Freunden versucht der Leser das Rätsel um den Täter hinter all den Ereignissen am Internat ausfindig zu machen, was großen Spaß macht!
5 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Die Unausstehlichen & ich – Das Leben ist ein Rechenfehler (meine Rezension >> hier <<)
2. Die Unausstehlichen & ich – Freunde halten das Universum zusammen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.