29. April 2020

[Rezension-Laura] - Die Nachtflüsterer 03 - Die Verschwörung (Ali Sparkes)






Verlag: Hanser Verlag
Übersetzt von: Manuela Knetsch
Reihe: Serie
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 272
Altersempfehlung: ab 10
Preis: 15.00 € [D]
ISBN: 978-3-446-26620-9
Bildquelle: © Hanser Verlag







Klappentext
"Elena, Matt und Tima sind Nachtflüsterer, sie können alle Sprachen verstehen. Auch die der Tiere. Gemeinsam mit ihren tierischen Freunden konnten sie schon viele Gefahren für Mensch und Tier abwenden. Doch als plötzlich im städtischen Krankenhaus Kinder auf mysteriöse Weise verschwinden, stehen die Nachtflüsterer vor einem Rätsel. Ihre Nachforschungen laufen allesamt ins Leere. Diesmal brauchen sie die Hilfe von Spin. Spin, der Junge, der das Licht scheut und immer genau dann auftaucht, wenn man am wenigsten mit ihm gerechnet hat. Was ist sein Geheimnis? Und wer ist er überhaupt? Ein Vampir? Das dritte Abenteuer in der spannenden Nachtflüsterer-Serie hält den Leser bis zur letzten Seite in Atem.“ (Quelle: https://www.hanser-literaturverlage.de)

Gestaltung
Wieder sieht man am unteren Bildrand des Covers den schwarzen Schattenumriss einer Landschaft, wobei man dieses Mal auch ein ziemlich großes, etwas unheimlich wirkendes Gebäude sieht und viele Vögel. Vor dem Mond steht wieder der Titel der Reihe und des Bandes und daneben ist der Umriss eines Tieres zu sehen: dieses Mal ein Vogel. So passt die Gestaltung wieder super zu den ersten beiden Bänden, wobei sie sich durch den Farbton trotzdem abhebt.

Meine Meinung
Endlich geht es weiter mit der „Die Nachtflüsterer“-Reihe von Ali Sparkes! Im neuen Abenteuer von Elena, Matt und Tima verschwinden Kinder im Krankenhaus auf seltsame Art und Weise. Ihre Nachforschungen bringen keine Ergebnisse und nur Spin scheint ihnen helfen zu können. Spin ist allerdings genauso geheimnisvoll wie das Verschwinden der Kinder, denn er taucht immer dann auf, wenn keiner mit ihm rechnet und scheut das Licht. Können die Nachtflüsterer das Rätsel um die verschwundenen Kinder lösen?

Gut gefallen hat mir, dass in „Die Verschwörung“ Spin genauer beleuchtet wird. Er kam schon in den beiden Vorgängerbänden als Nebenfigur vor, blieb aber eher randständig und geheimnisvoll. Es heißt, er sei ein Vampir. Aber ob dies stimmt? In dem neusten Band erfahren wir es und auch einiges mehr über Spin. Ich fand es klasse, dass diese Figur nun auch ihre Zeit zu leuchten bekommen hat und dass mit Spin auch tiefgründige Informationen eingebunden wurden über eine Krankheit, die er hat und die es in Wirklichkeit auch gibt. Die Informationen sind interessant und gut in die Geschichte eingearbeitet, da sie erklären, was mit Spin ist ohne zu ausufernd zu werden.

Die Handlung ist in diesem Band auch wieder sehr spannend, denn die Nachtflüsterer Matt, Tima und Elena kommen trotz all ihrer Nachforschungen nicht auf die Spur der verschwundenen Kinder und der mysteriösen Geschehnisse im Krankenhaus. Dafür kann Spin ihnen helfen und so müssen sie sich mit dem Jungen zusammenschließen. Dieser Zusammenschluss sorgt nochmal für interessante Dynamiken in den Beziehungen zwischen den Kindern, wodurch nochmal frischer Wind in die Geschichte kommt, da bereits gefestigte Bänder neu verknüpft werden.

Die Handlung hat mich dieses Mal echt überrascht, denn es sterben sogar Menschen in diesem Band, womit ich nicht gerechnet habe. Ich fand auch die Handlung stellenweise etwas unheimlich und bedrohlich, weswegen ich denke, dass sie nicht unbedingt etwas für zartbesaitete Kinder ist. Mir persönlich hat die dunklere Seite dieser Reihe echt gut gefallen, aber ich bin auch schon etwas älter und bekomme keine Angst von düsteren Machenschaften von Ärzten und Außerirdischen.

Ziemlich spannend fand ich die Hintergründe hinter dem Verschwinden der Kinder, da dies in meinen Augen ein erwachsenes Thema ist, das hier in dem Kinderbuch auftaucht, denn es geht in gewisser Art und Weise um Menschenhandel. Dies sorgt beim Lesen auch für Spannung und echten Nervenkitzel, da die Situation brenzlig und sehr gefährlich ist. Die Gefahr für die Erde ist in diesem Band echt bedrohlich und das spürt man beim Lesen auch, da sie sich im Vergleich zu den ersten beiden Bänden nochmal gesteigert hat und die Geschehnisse teilweise sehr dramatisch sind. Ob es den Nachtflüsterern gelingen wird, alle zu retten?

Fazit
Ich fand es gut, dass „Die Nachtflüsterer – Die Verschwörung“ düsterer und in meinen Augen auch erwachsener ist als seine beiden Vorgänger, da dies zeigt, wie sich die Reihe entwickelt hat. Ich denke aber auch, dass jüngere, zartbesaitete Leser Angst bekommen könnten von den durchaus bedrohlichen Ereignissen. Bei älteren Lesern sorgen sie eher für Nervenkitzel und Spannung, da man mitfiebert, ob es den Nachtflüsterern gelingen wird, die Welt zu retten.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Die Nachtflüsterer – Das Erwachen (meine Rezension >> hier <<)
2. Die Nachtflüsterer – Die Bedrohung (meine Rezension >> hier <<)
3. Die Nachtflüsterer – Die Verschwörung

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.